Mordfall Tristan, Fortsetzung zum “Fachgespräch” zu Tierstimmen im Bekenneranruf

Mord an Tristan Bruebach: Tierstimmen im Bekenneranruf seit 22 Jahren von Vollidioten-Nation übergangen ?
29. Januar 2020
Updates Raubserie Ditzingen: WARUM keine Fahndungsbilder? Nach Polizeiversagen bitte jetzt Schusswesten auch an Netto-Markt Heimerdingen
5. Februar 2020

Hier die Fortsetzung dieses Artikels

Mord an Tristan Bruebach: Tierstimmen im Bekenneranruf seit 22 Jahren von Vollidioten-Nation übergangen ?

Neben Stimmen die dem Leiter der Tierstimmen-Archivs und seiner oberflächlichen These von den “digitalen Verzerrungen”  klar widersprachen, gab es jetzt auch eine Expertenstimme, die auf dessen Zug aufsprang, von wegen “Störgeräusch”.
Und zwar mit folgender Begründung:

Es klingt nach Anfängen einer Rückkopplung, also einer Störung, da Lautsprecher und Mikrofon sich gegenseitig “hochschwingen”. Unterbrochen wird es nur (Rückkopplungen sind ansonsten meist als sich steigernder Pfeifton zu hören), da rasch wieder gesprochen und die beginnende Rückkopplung somit wieder unterbrochen wird.

Dem jedoch widerspreche ich entschieden wie folgt:

Ich denke, das trifft es nicht. Denn die Töne um die es geht, starten selbständig „bei Null“ und manchmal enden Sie auch so, wenn niemand redet. Schau Dir den graphischen Verlauf an. Rein logisch betrachtet entsprechend deiner Erklärung, müsste sich eine Rückkopplung die sich „hochschwingt“ an einen Ton quasi „dranhängen“, so kenne auch ich Rückkopplungen.
 Nein, hier muss ich Dir als Experte nun widersprechen, aber nicht weil ich gegen Experten bin oder gegen jeden der mir widerspricht, sondern weil Deine Erklärung widersprüchlich und unlogisch ist.
Was Du beschreibst kenne ich, ich weiß wie sich Rückkopplungen anhören und ich bin sicher, dass es das hier nicht ist.
 Gehen wir zu der Stelle wo es heißt:  „Und Sie wollen sich selber stellen oder was?“
Danach ist eine Pause und mitten in dieser Pause gibt es diesen Laut, der beginnt unabhängig, der endet unabhängig, das ist nach meinem Verständnis keine Rückkopplung und schon gar nicht passt es zu dem was Du sagst, dass die Rückkopplung endet weil jemand beginnt zu reden.
Das heißt, Deine Erklärung ist hier widerlegt und Deine Erklärung passt auch insgesamt überhaupt nicht wenn man den graphischen Verlauf der Töne anschaut
 Ab Minute 4 im Video hier
https://www.youtube.com/watch?v=HnZjx7jQnk4
 Das heißt: Ich bin mir momentan sicher, dass Ihr beide zwar Fachleute sind und ich meine Grenzen habe weil ich hier kein Fachmann bin, mit meinem logischen Denken kann ich aber bei Euch beiden Fachleuten Denkfehler feststellen. Aber nicht weil ich gegen Euch als Fachleute bin. Durch mein logisches Denken schaffe ich etwas, was normale Fachleute nicht schaffen.
 Schau doch wie abrupt dieser Ton anfängt, das ist mit keinem menschlichen Wort vergleichbar abewr auch nicht mit einer Rückkopplung, die sich immer erst aufbaut, die zunimmt. Nicht so hier. Ich sage, das ist der ultimative Beweis, dass es keine Rückkopplung ist. Sondern es ist ein PRESSLAUT, wie es typisch für „bellen“ ist.
 
Und jetzt gehen wir dorthin, wo der Typ seine Haarfarbe angibt und sagt „Schwarze.“  Direkt davor und AUS DEM NICHTS,  der Hund, direkt danach der Vogel,
Völlig eigenständig beginnende  für mich eindeutige Tierstimmen.
 
 Aber versucht da ruhig Argumente zu finden gegen meine Beweise, ich geh da noch zu allen möglichen Wissenschaftlern und je mehr wir schon durch haben, desto besser kann ich mich dort kompakt mit meiner Frage vorstellen, heute schon besser als noch gestern möglich.
Soweit bisher schon meine Argumente an diesen Ton–Experten, der von Rückkopplungen redete, dann aber kam es noch besser, gegenüber dem  Tierstimmenexperten:

Sehr geehrter Herr….

VON IHREM EIGENEN  Tierstimmenarchiv habe ich diese Vergleichsprobe

SOLLTEN Sie meinen, jetzt noch mit dieser Auskunft hier …

Sehr geehrter Herr Fejsa,

hier befinden Sie sich wohl auf dem Holzweg. Im Hintergrund sind keine Tierstimmen. Die Stimmaufnahme wurde digital verzerrt und das was Sie da als Tierstimmen interpretieren, sind Nebeneffekte der Verzerrung.

Mit freundlichen Grüßen

… alles gesagt zu haben, DANN ändere ich meine Einstellung Ihnen gegenüber aber sowas von …

Wie so oft habe ich es also mit „Experten“  zu tun, die mir was erzählen, was kritischem logischem Denken nicht standhält.

Herr Dr. ………………: Ihr „EIGENER“ Wellensittich spricht gegen Sie !!!

Oder haben Sie oberflächlich den Welpen mit dem Vogel verwechselt?

NICHTS NICHTS NICHTS was Sie beide Experten da daherbringen momentan, hält einer kritischen Prüfung stand.

Der promovierte Biologe und Tierstimmen-Experte wird von seinem „EIGENEN“ Wellensittich überführt und der Ton-Experte widerspricht sich ebenfalls selbst.

Beide liefern Sie mir dabei aber das Fachwissen, das ich vorher gar nicht hatte, um damit dann Sie BEIDE Experten zu überführen, weil ich einfach mehr analytisches Denkvermögen habe, als Sie beide zusammen.

Und wie gesagt: Wenn Sie hier an dieser Stelle jetzt meinen bequem abtauchen zu können, dann haben Sie wirklich etwas herausgefordert….

Bitte bringen Sie das jetzt mit sachlichen Argumenten zu Ende.  Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

find now