Mordfall Tristan Bruebach: Jetzt Tierstimmen im Bekenneranruf von mehreren Experten bestätigt. Damit 22 Jahre polizeilichen Fahndungssuizid aufgedeckt

Chiemgau Doppelmord Ehepaar Langendonk 1997 Analyse: Täter mit Perücke, Firma aus Marquartstein, Arbeitseinsatz in Litzlwalchen
11. Februar 2020
Rebecca Reusch Nacktfotos: Mutter: “Lila Decke als HINTERGRUND für Fan-Fotos.” Fallanalytiker: “Nein, UNTERGRUND”
19. Februar 2020
Polizei Frankfurt, LKA und BKA haben im Fall Tristan Brübach 22 Jahre lang eine erfolgreiche Fahndung torpediert und alle Möglichkeiten etwas aufzuklären durch individuelle Unfähigkeit verhindert. Dass die besoffene Schwuchtel mit ihrem Anruf tatrelevant ist, behaupte ich ja gar nicht unbedingt, aber abklären muss man es und wenn man selbst dazu zu blöd ist?
In meinen Referenzen bereits aufgenommen als weitere Referenz eine Expertenmeinung eines promovierten Toningenieurs. Dort mit Namen, jedoch als Bild, damit Suchmaschinen keine Nähe zwischen diesen seriösen Experten, die nur der Wahrheitsfindung dienen wollen, und mir herstellen.

Denn mich hat die Masse der Idioten und Versager die mir im Weg stehen, mittlerweile zum verbal agressiven Proletenanwärter  a la Gernot Hassknecht gemacht, da möchte ich den seriösen Experten keine Schleimspur durch die Suchergebnisse anhängen und halte mich daher zurück mit Namensnennungen im Klartext.
Deshalb hier nun die Expertenmeinung von Ton-Ingenieur Dr. H.  wie folgt

… ich denke nicht dass es sich um digitale Verzerrungen handelt (die gibt es übrigens auch, klingen nur schrecklicher als Analoge).

Wie Sie vermuten, kann es sich wirklich um einen Wellensittich, Ara, Papagei oder ähnliches handeln. Auf diesem Ausschnitt sind keine Verzerrer zu hören, es handelt sich um Geräusche im Hintergrund die durchaus von Tieren erzeugt wurden.

Leider ist das Material nicht mehr geeignet um den Hintergrund noch deutlicher rauszuarbeiten.

Detailliertere Infos zum Experten daher wie erläutert nicht hier vor den Suchmaschinen sondern bei ernsthaftem Interesse seriöser Stellen gerne separat.
Das Gleiche gilt für Tierärztin Dr. H., auch ihren Namen gilt es jetzt hier nicht von mir im Internet breitzutreten, aber alle Aussagen liegen mir schriftlich vor.

Habe mir Ihr Video angeschaut, Also ein Welpe ist es nicht, die können noch nicht so kräftig bellen, eher ein kleiner bis max. mittelgroßer Hund, könnte mir sowas wie einen Terrier vorstellen.

Der Vogel könnte Wellensittich oder auch Nympdensittich sein.

 
Was bedeutet das für die Fahndung?
Das bedeutet schon mal das Wissen, dass der Anruf definitiv von zu Hause erfolgte und nicht vom Bahnhof. Ob dieser Typ dann aber zu hause einen Wellensittich hatte, ist für die Fahndung von von begrenztem Nutzen, denn zu Hause ist zu Hause.
Aber mit einem Hund, muss man Gassi gehen.
Das heißt, auch wenn dieser Anrufer sonst im Alltag stumm wie ein Fisch leben würde und deshalb keiner seine Stimme wiedererkannte, aber wenn Verdächtige aus dem Höchster Bahnhofsumfeld gemeldet würden die einen kleinen Hund haben und mit diesem beim Gassigehen gesehen wurden, hätte genau diese Information schon vor 22 Jahren den Durchbruch bei den Ermittlungen bedeuten können, der Typ könnte also seit 22 Jahren ermittelt und überprüft sein, einfach durch die Tatsache dass er einen kleinen Hund besitzt. Das ist schon ein enorm guter Anhaltspunkt und engt die Zahl der Möglichkeiten radikal ein.
Aber genau das haben Polizei-VERSAGER bis heute verhindert. Und jetzt schauen wir, wie es weitergeht. In deren grenzenloser Ignoranz haben die auf meine Strafanzeige noch gar nicht reagiert, die meinen wohl die könnten sich da drum drücken. Dazu jedoch müssen sie zwingend zuerst meinen Geisteszustand anzweifeln. Diese absoluten Denkversager und Nichtkönner erdreisten sich also amtsmissbrauchend mich gar nicht ernst zu nehmen, während ich der Einzige bin, der hier bei der Fahndung irgendwas Sinnvolles auf die Reihe bekommt.
Wann werdet Ihr da draussen als Dummvolk endlich aufstehen und diese Denk-Versagen die eure Steuergelder in Scheisse verwandeln, endlich dorthin jagen, wo der Pfeffer wächst?

Denn sogar heute noch ist es nicht ausgeschlossen, dass sich jemand an den Anrufer dann erinnert, wenn die Polizei endlich ihre Arbeit macht und er endlich die Zusatzinformationen mitgeliefert bekommt: Der Anrufer hatte eine Wohnung und darin Haustiere, wohl einen kleinen Hund sowie einen Wellensittich o.ä.

Mord an Tristan Bruebach: Tierstimmen im Bekenneranruf seit 22 Jahren von Vollidioten-Nation übergangen ?

Mordfall Tristan, Fortsetzung zum “Fachgespräch” zu Tierstimmen im Bekenneranruf

Strafanzeige im Mordfall Tristan aufgrund von Schwachsinn und Geisteskrankheit im BKA, LKA und Polizei Frankfurt

Noch was:
Trotzdem bin ich kein “Polizeihasser”. Das Problem mit Euch Typen ist einfach: Ihr seid zu dumm, könnt mir geistig nicht das Wasser reichen, steht mir im Weg, aber seid einfach soooo dumm, dass Ihr das gar nicht merkt. In jedem normalen tierischen Rudel, müsste ein Typ mit so einer überlegenen Begabung längst “Anführer” sein, aber genau das klappt zwischen uns nicht, weil ich als Genie meine Zeit nicht damit verplempert habe, Professoren- und Doktortitel zu sammeln, auf die Ihr so abfahrt.
Ihr als Polizei geilt Euch aber so an Euren Spielzeugen wie Pengpeng oder Tatütata etc. auf und fühlt Euch so mächtig, dass Ihr einfach nicht bereit seid, mir gegenüber rein archaisch “rudeltechnisch” die Position einzunehmen, die euch gebührt und mit der ihr mir nicht mehr im Weg steht und mich nicht behindert und ausbremst. Weil ich Euch inkl. Euren Profilerchen einfach geistig so weit überlegen bin, dass Ihr einfach viel zu dumm und beschränkt seid Euren Rang und meinen Rang zu realisieren und danach zu handeln, Beta-Assistentenanwärter.
Nicht dass ich das für mein persönliches Alpha-Ego brauche, Ihr Hosenscheisser, sondern die deutsche Nation und Welt brauchen es, damit ihr nicht länger einem Genie dort im Wege steht, wo das Genie ein Genie ist und wo es der Menscheit mit seinen Gaben DIENEN kann.  (Hybris-Psychogelaber hin oder her, aber Gott bin ich jedenfalls schon mal nicht…)
Aber sogar das der Menschheit entsprechend meiner Begabungen zu DIENEN  verhindert Ihr bisher nach Kräften während ganz real Menschen sterben wie im Fall der Vermissten  Cäcilia P. aus Marbach/N,   die ich hätte retten können und die Eure Dummheit umgebracht hat – und dafür gibts eben verbale Arschtritte solange wir nicht vom Fleck kommen, Vollidioten.
Und wo ist jetzt der Psychofritze, der sich das jetzt mal in den Arsch stecken kann, damit es für Euch besser verdaulich wird?
Oder braucht Ihr es einfach noch etwas mehr archaisch und “nonverbal”?
Dann passt mal auf:

2 Comments

  1. […] Mordfall Tristan Bruebach: Jetzt Tierstimmen im Bekenneranruf von mehreren Experten bestätigt. Dami… […]

  2. […] Mordfall Tristan Bruebach: Jetzt Tierstimmen im Bekenneranruf von mehreren Experten bestätigt. Dami… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

find now