Also passt mal auf…

Mordfall Tristan Bruebach: Jetzt Tierstimmen im Bekenneranruf von mehreren Experten bestätigt. Damit 22 Jahre polizeilichen Fahndungssuizid aufgedeckt
14. Februar 2020
Rebecca Reusch Nacktfotos: Mutter: “Lila Decke als HINTERGRUND für Fan-Fotos.” Fallanalytiker: “Nein, UNTERGRUND”
19. Februar 2020

Achtung, speziell dieser Artikel hier enthält Aussagen, die durch den Terroranschlag von Hanau, von dem ich mich distanziere, heute falsch verstanden werden können. Deshalb habe ich folgende einleitend zu lesende Stellungnahme verfasst.

 

Stellungnahme zum entsetzlichen Terroranschlag von Hanau

Ziel war hier u. a. mittelfristig auf 9/11 zurückzukommen und dabei vor allem auf den Einsturz von WTC 7.
Ich behaupte, jeder geistig gesunden Mensch mit allgemeinem technischen Basisverständnis kann mit eigenen Augen sehen, dass das Gebäude gesprngt wurde.
Sämtliche Gegenargumente dazu wie “wenn gesprengt wordern wäre hätten die Vorbereitungen auffallen müssen” sind bedeutungsloser Unsinn. Für alles gibt es Erklärungen, aber nicht für diesen symetrischen Einsturz im freien Fall,  AUSSER durch Sprengung.
Hat man das realisiert, so hat man nicht nur eine terroristische US-Regierung, die wie Hitler beim Reichstagsbrand gegen das eigene Volk intrigiert um Ermächtigungsgesetze durchzudrücken. 
Denn die damit aufgezeigte Verschwörung macht dann auch nicht bei der US-Regierung halt, sondern erstreckt sich grob gesagt auf alle Länder, wo Freimaurer, Jesuiten und befreundete Teufelsanbeter einen Einfluss haben. Also natürlich auch auf Deutschland, sowohl in Politik als auch Mainstreammedien.
Und mit dem im Hinterkopf, muss man sich dann weitere Weltereignisse ansehen wie z.B. Flüchtlingskrise, CO2-Wahn, Coronavirus (inkl. “Quarantäne für Bargeld”), oder das Entstehen der FED und anderer Notenbanken, etc.
Ich sage, auch hier werden von genauso kriminellen Akteuren wie den Terroristen in der US-Regierung, die wahren Hintergründe und Zusammenhänge verschleiert.
Und was ist das Ergebnis: Die einen sagen dann pauschal “Verschwörungstheorie” und die Anderen setzen den Theorien dagegen noch mit wirklich durchgeknalltem Zeug die Krone auf.
Deshalb habe ich dann mal vor Jahren beschlossen, mich aus den politischen Diskussionen herauszuhalten und mich zuerst Themen wie den von mir gelösten oder vorangebrachten Kriminalfällen zu widmen.
Wenn ich bei kriminalistischen Rätseln und Vermisstenfällen besser denken und analysieren kann wie die Elite der Experten, dann bekomme ich auch Gehör in jenen anderen politischen Themen, so war mein Kalkül.
Leistungen meinerseits waren auch da, aber das “Publikum”, die Öffentlichkeit aber eben auch Medien und Journalisten, haben hier jämmerlich versagt ihren Teil beizutragen.
Mehrfach behielt ich Recht gegenüber Fachexperten verschiedener Wissenschaften und als nicht auf mich gehört wurde, kam es zu Fehlern, Schaden, Leid und Tod.
Und gleichzeitig habe ich dabei über die Jahre sehr viel Geld verloren. Und das im vollen Bewußtsein es zeitnah mit Vollidioten zu tun zu haben, bei denen Hopfen und Malz verloren ist und die Bemühungen eher einer späteren Zeit gelten. Wie wenn ein Widerstandskämpfer während der Nazizeit genau weiß, dass er zeitnah nichts ändern wird, es später aber doch schon einen Unterschied macht, wie man sich seinerzeit positioniert hat.
Wie gesagt, viel Aufwand reingesteckt, um für eine spätere Zeit eine glaubwürdige Position und Biographie aufweisen zu können.
Nur kann man so ein “Ausbluten” nicht endlos verkraften und ich bin längst an dem Punkt, wo ich meine Aufklärungsaktivitäten  nach mehr als genug dokumentierten Bemühungen und Verlusten  mit gutem Gewissen einstellen und dabei meine Glaubwürdigkeit behalten kann. Das ist jetzt keine fixe Ankündigung, an die ich mich gebunden sehe völlig aufzuhören hier, aber was ich hier mache, geht nicht “nach Feierabend”, bei mir jedenfalls nicht. Als Selbständiger habe ich mir dazu immer phasenweise ganze Tage und Wochen freigenommen für Recherchen, Fall Duncan Mac Pherson und Fall Föger z.B. zusammen ca. ein halbes Jahr, ein halbes Jahr Lebens- und Arbeitszeit. usw. und das allein 2017. Insgesamt habe ich alleine am Fall Föger wohl seit 2015 ein komplettes Jahr Arbeitszeit investiert.
Nicht für das Video, das taugt eigentlich überhaupt nichts. Der Inhalt ist gut aber meine Präsentation scheisse, das sehe ich selbst. Aber alleine die Sache mit den Messern, die Recherchen dazu, haben Monate gedauert http://kf-info.com/Foegermordjustizskandal.pdf
Nach Feierabend und eingebunden in Termine etc. geht das bei mir jedenfalls nicht, entweder ich bekomme nichts zustande oder wenn ich meinen kreativen Phasen Raum gebe, dann passt das nicht mit einem strukturierten Tagesablauf zusammen. Strukturiert kann ich arbeiten, aber wo ich Einfälle brauche, die hab ich nur, wenn ich mich total darin versenke und dann auch nicht aufhören kann wenn irgendein Termin ruft.
Mir diese Freiheit zu nehmen, hat viel Geld gekostet und geht so jetzt nicht weiter. Schaut man sich um für was für Leistungen  Leute auf diesem Planeten sonst so Millionäre und Milliardäre werden, also was deren Leistungen der Menschheit konkret nutzen in Relation zu dem was sie dafür an Geld bekommen, so bin ich davon überzeugt, dass meine Stellung denen gegenüber nicht realitätskonform ist, ich müsste woanders stehen heute.
Aber es ist wie es ist und so wird sich mein Weg eben wieder mehr ins Handwerkliche verlagern müssen und es wird sich zeigen was von dem was ich hier geschrieben habe zukünftig Folgen nach sich zieht.
Dabei ist die Richtigkeit meiner Ansätze und Lösungen nicht jeder meine Fälle in gleichem Masse gesichert. 
Völlig sicher bin ich mir z.B. bei nur von mir bis heute als STROM-Unfall erkannten spanischen Pooldrama. Und auch beim Fall Föger und Fall MacPherson bin ich mir total sicher und meine Belege wirklich exzellent. Die Fälle Claudia Ruf, Rebecca Reusch, Yolanda Klug zum Beispiel haben keine stichfesten Belege für meine Überlegungen ermöglicht, sie ERMÖGLICHTEN es nicht.
Das Gleiche im Fall Tristan, da habe ich die Tiergeräusche nachgewiesen und zum Verbrechen selbst ein überzeugendes Szenario, wenn ich mit dem Szenario Recht hätte wäre es eine erneute Demonstration von Genialität, aber heute stichfeste Belege zu haben ausser für die Tierstimmen, das gibt der Fall einfach nicht her, da kann auch ich nichts dafür, wenn ein Fall Manches einfach nicht hergibt.
Trotzdem zeigen einige der genannten Fälle und auch der Fall Michelle, dass ich gegen sämtlichen Experten Recht behalten konnte, auch in Serie gegenüber Chefärzten bei Diagnosefehlern.
Auch dass mir mehrfach von Professoren- und Expertenseite analytische Genialität bescheinigt wurde und schon Menschen starben weil ich nicht rechtizeitig Gehör erhielt, wird nicht ernst genommen. Es wird nicht für möglich gehalten, dass was sich bisher schon wiederholt hat, künftig noch steigert und die heutige Ignoranz die ich erlebe eines Tages zu sehr vielen Toten führen könnte. Bereits der Tod der Marbacher Vermissten Cäcilia P., die meine zutreffenden Hinweise hätten retten können, geht klar auf das Konto all der Medien und Behörden die vorher in früheren Fällen wie dem Fall Michelle versagt haben.
Und zukünftiger Schaden geht auf das Koto all derer, die bis heute nicht angemessen über von mir aufgedeckte Skandale im öffentlichen Interesse berichtet bzw. dem Aufmerksamkeit geschenkt haben.
Ihr denkt, Ihr habt genug Experten und brauicht mich nicht, aber ich habe immer wieder gezeigt wie ich den Durchblick behalten habe, wo ALLE Experten geirrt haben. Das ist etwas, was euch nicht ins Hirn geht. Also macht Eure Erfahrungen und bezahlt den Preis.
Wo geht es um eine Krankheit bei Corona und wo wird wie bei “Quarantäne für Geldscheine”  etwas für eine politische Agenda missbraucht? Welchen natürlichen Klimawandel gibt es tatsächlich und was wird mit CO2-Wahn und gleichzeitig kriminellem Wetter-“Engeneering” künstlich damit verbunden?  Wie wurde die Lage von Flüchtlingen gezielt herbeigeführt und dann von westlichen Regierungen zur Schwächung der Einheit und damit  Widerstandskraft der eigenen Bevölkerungen missbraucht?
Es geht nicht darum hier nur ein paar Parolen zu kennen und dann alles als Verschwörungstheorie abzulehnen oder zu glauben und letztlich eingeschleusten Agenten der Täter selbst auf den Leim zu gehen und sie oder ihre Parteien zu wählen.
Nicht beim Löschen mit Benzin die vorherigen Fehler zu verschlimmern etc. all das denkt ihr, auch ohne mich zu können.
Na dann schauen wir halt mal, wohin Ihr es ohne mich bringt…
Und ob ich jetzt “geknickt” bin, dass mein Einsatz für die Gesellschaft mich nun meinen seit 30 Jahren bestehenden Gartenbau-Betrieb gekostet hat und nach 4 Monaten Website hier die dumme Gesellschaft keinerlei Perspektive erkennen läßt meine Begabungen so einzusetzen dass man auch davon leben kann?
Na ja, urteilt selbst, ob sich das “geknickt” anhört:
Es ist einfach ein Kampf mit charakterlosen Arschlöchen, nicht nur mit Dummköpfen.
Ihr Idioten habt irgendwas studiert und leitet dann davon ab Euch nichts sagen lassen zu müssen.
DOCH, Ihr Arschlöcher, die Einstellung muss lauten: Was wahr ist ist wahr und wer Recht hat hat Recht, im Interesse der Sache, die über allem stehen muss, vor allem über dem eigenen Ego.
Und auch wenn ich zu einem Polizeichef sage: “BEI FUSS, SITZ, PLATZ, NACHDENKEN….”
dann kommt es nur auf Eines an:
Wenn ich in der Sache um die es geht, dem Mordfall Claudia Ruf, eine gute Idee habe, dann könnt ihr mich privat hassen wie ihr wollt, aber in der Sache müßt Ihr mir Recht geben, wenn ich Recht habe. Sonst seid Ihr die VERBRECHER die ihren Beruf missbrauchen für private Befindlichkeiten.
Und sobald ich ausreichend Gehör auch auf normalem Weg erhalte, entschuldige ich mich für “Unannehmlichkeiten” und wir können normal kommunizieren.
Aber soweit kommt es leider nie. Und so steigert es sich eben.
Hier aus einer Mail mit der ich mich bei einem langjährigen Kunden verabschiedet habe, ich hab den Betrieb eingestellt und er starb eine Woche später:

…..Es hat mich auch gefreut, dass Sie heute sich auch selbst erinnert haben, wie einst zwei Dachdecker-Meisterfirmen bei der logischen Analyse eines Wasserschadens bei Ihnen versagt haben. Darauf habe ich meine  Analyse schriftlich verfasst und damit den Fall Dr-Ing. S., einem Bausachverständigen vorgestellt. Dieser hat mich 1:1 in seinem Fachgutachten bestätigt worauf dann die dritte aber zumindest nicht die zehnte Fachfirma es so ausgeführt hat, wie ich es von Anfang an gesagt habe.

Genauso habe ich ein physikalisches Unfallgutachten vorformuliert und wurde von einem Unfallgutachter zu 100 % bestätigt, während der damalige Leiter der Schadensabteilung des Allianzkonzerns Dr. Schanz behauptete, der Fall sei für mich aussichtslos, weil die Gegenseite eine (falsche) Zeugin hatte.

Ich wiedersprach, erteilte Zahlungsverbot, die Allianz stellte mir einen Anwalt (den ich hätte bei Unterliegen dann bezahlen müssen) der Anwalt hörte nicht auf mich sondern wollte über die Unfallgegnerin ins Blaue lügen, ich drohte meinen eigenen Anwalt beim Gericht anzuzeigen, die Allianz kuschte, ich durfte einen eigenen Anwalt suchen, ich sagte ich bin der Chef wer schreibt was ich sage, einer stimmte zu, ich schrieb die Grundüberlegungen des Unfall Gutachtens selbst, der Anwalt reichte ein, der Gutachter bestätigte, ich gewann zu 100 % den eigentlich 100 % aussichtslosen Prozess, durch ein Gutachten, an dessen Möglichkeit die Allianz und Dr. Schanz nicht mal gedacht hatten.

Das gleiche in zig Fällen im Bereich Medizin aber kürzlich auch im Bereich Geologie oder bei KfZ, einfach in 100 % jeglicher Wissenschaft oder Gewerk oder Ähnlichen was mir je im Leben in die Quere kam, wenn etwas unlogisch war, konnte ich das aufdecken, auch Gutachten widerlegen, etc.

Denn alle fokussieren sich wenn sie Anerkennung verteilen normal auf WISSEN, aber ohne Scharfsinn und LOGIK bei der Anwendung nützt alles Wissen nichts. Mit meiner aussergewöhnlichen Logik-Begabung jedoch gelingt es mir regelmässig auch Professoren und jegliche Experten jeglicher Wissenschaften und Gewerke zu übertrumpfen, sobald sie bei der Anwendung ihres Wissens einen Logik-Fehler machen.

Das ist es. Es gibt jede Menge Fachexperten aller möglichen Berufe, ob Handwerk oder auch Akademiker bis hin zu Chefärzten und Professoren etc., die haben zwar Fachwissen aber ein um ein Vielfaches geringer ausgeprägtes logisches Plausibilitätsdenken. Und das führt dazu, dass ich wiederholt und quasi universell wie ein Universalgenie Denkfehler vor beliebig vielen Fachexperten beliebig vieler Berufe und Wissenschaften aufdecken konnte.
Deshalb bin ich aber z.B. nicht automatisch selbst ein Medizinprofessor der meint Patienten behandeln zu können, sondern ich habe meine Grenzen aber es gibt eben doch ganz verrückte Begabungen wie wenn ein Hund Krebs erschnüffeln kann, da gibts doch normal auch kein Kompetenz-Gerangel, sondern aus der Situation wie die Begabungen eben verteilt sind, wird das Beste gemacht.
Denn die Aussage über mich des in meinen Referenzen zitierenden Autors täuscht eben wenn man denkt hier gings nur um 50 Professoren etc., nein, das kann ich vieltausendfach und weltweit.

Gesendet: Donnerstag, 3. August 2017 02:33

„Klaus ist „the real deal“, für mein zweites Buch habe ich (in über 8 Jahren) ungefähr 50 Doktoren, Professoren und gerichtlich vereidigte Sachverständige verschiedener Fachgebiete befragt, aber keiner hat erkannt, was Klaus erkannt hat.“

„Ich glaube, du bist ein genialer Analytiker.“

 
Da ist was dran.  Wann kapiert Ihr Idioten das?
DESHALB
 

Denn ich könnte das lächerliche Ding ja aüch einfach ablehnen ünd sagen ich sei nür normal wie das Kind aüs “Des Kaisers neüe Kleider” ünd wo steht ihr dann…

… denn alles was sich dann nicht mit Hochbegabüng meinerseits erklärt, erklärt sich dann aütomatisch mit ünterirdischem Schwachsinn eürerseits.

Die zümindest zeitweise Abdanküng droht jeden Aügenblick, werde mir diese  jedenfalls strengstens vorbehalten.    

P.S.    Der letzte Abschnitt vom alten Notebook aüs geschrieben, da gehen manche Büchstaben nicht, ist das nicht lüstig …  jaja ganz eüer Hümor, ich weiss … hühühüa, bis dann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

find now