Mord Sophia Lösche: Höchste Ebene bundesweiter “Kriminalpolizeilicher Prävention” verantwortlich für hirnverbrannt tödlich dummen Rat, nicht nur LKA-Sprecher Bernhard
8. Juli 2020
Yolanda Klug: Endlich Suche im Ikea-Wildschwein-Wald nötig, nachdem Polizei-Versager und Medien-Täuscher mit ihrem Latein am Ende
16. Juli 2020

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

EILMELDUNG: Am 27.07.2020 Babysitterkratie ausgerufen

Mord Sophia Lösche: Deutscher Staat kapituliert nach 2 Jahren Widerstand lobenswert vor Vernunft. Medien und Gesellschaft weiter hirnverbrannt, hiermit Babysitterkratie ausgerufen.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

Nachdem der Titel hier anfangs wohl noch zu kompliziert war für die Idiotengesellschaft, hier nun einfach “grrrrrrr”. Ansonsten mit nazikotbraun zurück zum Thema:

Es sei *blabla-ethik-bla* verboten jemand “Untermenschen” zu nennen und oder jemand “entmenschlichend” *blabla* auf die Stufe von Tieren zu stellen *blabla* ?

Kein Problem, das läßt sich wunderbar formal einhalten, denn die Stufe von Tieren wird hier ja auch wirklich auf

untertierisch

dumme Weise weit unterschritten…. grrrrrrr …

Himmel, Hölle und der Untergang der hirnverschissen untertierisch bös-dummen Satansbraten-Vollidioten-Gesellschaft – oder meiner

Hier an diesem Beitrag wird noch geschrieben, wenn er fertig ist wird dieser Hinweis entfernt

Das Problem:

Diese Nation hat den Verstand verloren, wie der jahrelange IRRSINN beim Fall Sophia Lösche und dem seit JAHREN fortgesetzten, lebensgefährlich hirnverbrannt dumm-falschen offiziellen amtlichen Rat an Tramper zeigt. DEN VERSTAND VERLOREN. Nicht Ausnahmen, sondern in der Breite der Gesellschaft eine massen-verblödete IRREN-Abschaum-Nation geworden, durch friedlich auszurottende Massen-Verblödungsmedien und deren Negativ-Auswahl beim Journalioten-Abschaum des Grauens. Scheiss drauf? Der Gesellschaft ins Hirn? Kampf dem Verrichtungs-Feldzug dieses Irrsinns, bis zur letzten grauen Zelle. 

Mord Sophia Lösche: Höchste Ebene bundesweiter “Kriminalpolizeilicher Prävention” verantwortlich für hirnverbrannt tödlich dummen Rat, nicht nur LKA-Sprecher Bernhard

Hier nun eine gesellschaftskritische “Busspredigt” vom Schweinsten von der Gernot Hassknecht nur träumen und lernen kann. Was ich regelmässig wie auch zuletzt im Fall Sophia Lösche dokumentiere, erfordert Superlative für gesellschaftlichen Wahnsinn und die angemessene Beschreibung erfordert entsprechende sprachliche Eskalation.
Und zwar in Verbindung mit meinem berühmten “rhetorischen “Ihr” “, bei dem sich jetzt zwar weit über 99 % der Gesellschaft angesprochen fühlen dürfen, aber eben nicht 100 % gemeint sind.

Trotzdem ist dieser Text auch ganz bewußt für mich selbst zur Erinnerung ein “No return-text”

Nehmen wir an, plötzlich würden die Spitzen der Gesellschaft zu mir kommen, so “etwas zerknirscht” und mir eine anerkannte Expertenposition, z.B. als hochbezahlter Kolumnist anbieten. Wo ich “gute Impulse” geben könnte?
Dann wäre es doch bisher zumindest schwer gewesen, eine Fundamental- und Ausrottungs-Opposition aufrechtzuerhalten. Das kennen wir aus der Bibel, wenn ein König einen göttlichen  Ausrottungsbann durchführen sollte, aber lieber seine privaten Kompromisse machte.  So möge mich dieser Artikel wie eine Momentaufnahme an meine heutige Situation und auf ewig an meine gewonnenen Überzeugungen erinnern.

Um gottloser Teufelsanbeter-Abschaum werden zu können, muss niemand erst einem Hexenzirkel, der CDU oder einer ähnlichen Partei, der katholischen Marien-Schänder-Götzen-Kloake, dem protestantischen Homoliberalo-Pfuhl, sonstigem Götzen- und Psychodreck oder der CO2-Religion etc.  beitreten, eine humanistisch-geisteswissenschaftliche Ausbildung absolvieren oder der Lügenpresse usw. glauben und folgen.
Es reicht auch schon, wenn ein Querschnitt der Gesellschaft von mir wie im seitlichen BEISPIEL VON VIELEN  weise Wegweisung erhält, aber anstatt dann zur Vernunft zu kommen, sich in den warmen Arsch teuflischer Wahrheitsscheu flüchtend zwischen dämonialischen Hemoridän versteckt.

Wie könnt Ihr perversen Satansbraten und Teufelshuren so vor Wahrheit und Realität flüchten?

In so vielen einzelnen aber immer wieder ähnlichen Fällen wo ich eindeutig auf der Sachebene Recht habe, aber ihr räudiger Abschaum einem menschheitsgeschichtlich herausragenden Universalgenie immer wieder ans Bein pissen wollt aber dabei nicht mal bis zum kleinen Zeh gelangt. Ihr geistigen Zwerge.
Wenn “Nettigkeit” die Kür ist, so ist WAHRHEIT aber die PFLICHT. Man muss es sich auch nicht “verdienen” durch Nettigkeit, dass ein Anderer sich an der Wahrheit orientiert, sondern es ist PFLICHT für Alle.
Zur Hölle mit allem, was der Wahrheit ums verrecken nicht Untertan sein will.
 

Friedlich legale Mittel aber AUSROTTUNG der Teufelsmedien-Kloake

Die Hirnverschissenheit der Gesellschaft hat viel mit entscheidenden Arschlöchern zu tun, die aus Medienkonzernen heraus auf ihre Opfer zielen und treffen.
Angesichts der geballten Macht gleichgeschalteter Medienkonzerne, ist Demokratie eine Illusion. Trotzdem bekenne ich mit zu demokratischen rechtsstaatlichen Mitteln. Das Ziel jedoch muss sein die friedliche Vernichtung und Ausrottung heutiger Mainstream-Medienkonzerne. Darüber gibt es keine Gespräche oder Verhandlungen, sondern sie haben sich als Todfeinde von Volk und Nation aber sogar auch von Rechtsstaat und  Demokratie gezeigt,  ihre Ausrottung ist nicht verhandelbar und alternativlos.
Die heutige Hirngewachenheit des Volkes entspricht nicht der natürlichen menschlichen Vernunftbegabung sondern ist unterirdisch.  So konnten alle Zeitgeister der Menschheitsgeschichte die Menschen in schlimmsten ideologischen Wahnsinn führen, z.B. Nazi-Wahnsinn, Kommunisten-Wahnsinn etc. bevor dann durch ein äusseres Ereignis wie einen verlorenen Krieg o.ä. auch die sonst bodenlose ideologische Umnachtung erschüttert wurde. Hinter dem Aufstieg und Fall von Zeitgeistern steht aber viel mehr an “Umständen” als irgenwelche  äusseren Umstände wie ein Kriegsverlauf. Sondern vielmehr sind die entscheidenden Faktoren “mystischer Natur”. Ob eine Medienlüge vom Volk geglaubt wird wie beim CO2-Wahn oder Corona-Verschlechterungen, ist etwas “Mystisches”. Die Medienlüge und die Medientechnik und Medienpsychologie und alles darum herum wird nicht erfolgreich sein, wenn das Ganze nicht auch noch in die Phase fällt, wo einem Zeitgeist von Gott seine Macht bestimmt ist.
Und genau da kündige ich an: Mitten im Höhepunkt der Macht des aktuellen humanistischen Zeitgeists, mitten im Höhepunkt scheinbar allmächtiger Medien- und Verblödungskonzerne, wird Gott hergehen und den heutigen Zeitgeist zu Boden schlagen und ihn in Ketten legen. Und in dem Moment wird trotz alle heutiger scheinbarer “Medien-Allmacht” diese Macht fast über Nacht sich pulverisieren, weil euch Drecksgesindel euer geistiger Patron, euer Teufels-Zeitgeist abhanden gekommen ist. Denn bei der “Meinungsbildung” geht es nie allein um den Verstand des Dummpöbels, sondern um eine Resonanz der vermittelten Botschaft auf der Sachebene mit einem Zeitgeist und Herdenbewußtsein. 
Und genau dieses entscheidende Detail wird euch abhanden kommen, Ihr Teufelsbrut. Kurz vor dem Ziel einer satanischen Weltregierung wird sich das Blatt wenden, Euer Zeitgeist wird in Ketten gelegt und euer Albtraum wird wahr, die Babysitterkratie, eine Entwicklung nicht nur anders, sondern um 180 Grad so, wie ihr es euch nicht hättet träumen lassen
Sobald in Kürze im Nahe Osten die Atombombe auf Damaskus fällt, Russland sich dann im Gegenzug gegen Israel stellt und damit die Atommächte USA und Russland sich mit apokalytischen Vernichtungsdrohungen überziehen bei gleichzeitiger Corona-Katastrophe, werdet Ihr Dummpöbel ganz einfach zusammenbrechen.
IHR WERDET ZUSAMMENBRECHEN, und nicht mehr ein oder aus wissen, Ihr Arschlöcher.
Und dann sag ich Euch Mühseligen: In die Situation haben euch nicht lächerliche Marionetten-Politiker gebracht, sondern die Medienkonzerne und geisteswissenschaftlich verbrähmten Ideologie-Verbrecherkartelle wie im Fall der Homo-Lobby, Co2-Wahn-Lobby,  u.a..
Und bei all dem, sind Medienkonzerne nicht wie sie uns denken lasssen wollen, nur Beobachter, sondern die schlimmsten Wegbereiter aller Teufels-Akteure, “ROTTET SIE AUS”,  die Krebsgeschwüre. Aber gewaltlos, so wie die Linken die AFD “ausrotten” wollen, einfach indem sie keiner mehr wählt und unterstützt.
 

Planet Erde ist nicht für immer gottloses Satansbraten-Paradies, Eure Zeit läuft ab

Ob rechte Nazi-Schweine oder linke Rotärsche,  ob Furz-Theologen oder Atheisten-Rülpser  Ihr Vollidioten vom einen Ende bis Vollidioten am anderen Ende, Ihr Abschaum des Universums  was ihr alle nicht bedenkt: Die heutige Situation auf Planet Erde ist nicht das, wie es der eigentlichen Realität entspricht, das was Ihr für meine Illusion haltet ist die wahre Realität und das was Ihr für Realität haltet, ist Eure gottverdammte Illusion.
Ja genau, das was die ganze Welt als Definition von Wahnsinn ansieht und als Dummheit sowas zu äussern, das schleudere ich Euch ins Gesicht:
Ihr als Masse, als Gesellschaft aus Millionen, Ihr seid es die Unrecht haben, Ihr seid es, die im Wahnsinn und in der Illusion leben, während ich es bin, der klar sieht. Jeder der sowas sagt, dass nur er Recht hat und alle anderen im Unrecht und verrückt sind, der gilt heute schon von vorneherein als geisteskrank, es ist also hochgradig “unklug” und riskant, gesellschaftlich gesehen, sowas zu sagen (deshalb hab ich auch ein paar Psychofritzen hier her eingeladen, hahaha.)
All das weiß ich, aber dennoch sage ich es aus voller Überzeugung und in einem Duell Einer gegen Alle.
Einer gegen Millionen und am Ende werdet Ihr Dreckspöbel bei mir bei Fuß gehen, bzw. ich werde euch zureiten wie einen störrischen Gaul und wenn wir fertig sind, werdet ihr traben, gallopieren oder übers Stöckchen springen, so wie ich das möchte. Yeah !
Aber nicht wegen eines Gesetz des Stärkeren und weil ich dieser Stärkere wäre, sondern wegen eines Gesetz dass am Ende die Wahrheit über Lüge und Vertuschung siegt und ich kleiner Hosenscheisser auf die Wahrheit gesetzt habe, deshalb werde ich siegen, nicht weil ich etwas Besseres, Stärkeres wäre.
Und warum ich mir da so sicher bin?  Weil das Licht stärker ist als die Finsternis, weil Ihr Vollidioten-Brut nicht verstanden habt, in was für einer SCHÖPFUNG ihr überhaupt lebt. Was ihr aus dieser Welt gemacht habt, KANN NICHT Bestand haben, die Lüge KANN NICHT das letzte Wort haben.
Alles auf was Ihr setzt, wird vergehen wie ein Nebel und dann wird das Licht herrschen über alles, Ihr wahrheitscheue Teufelsbrut. Ihr alle werdet verlieren und wie Gewürm zu Füßen krabbeln, egal wie Viele ihr seid, überall wo Ihr euch wie hier in den vielen Analytikfällen dieser Website gegen die Wahrheit und Realität stellt, werdet Ihr verlieren, Ihr Abschaum des Universums.  Yeah.

Speziell an das hirnverschissene Vollidioten-Christentum, das von der “Entrückung”, “the  räptschr” träumt

Das würde euch so passen, Gesindel. Am Beispiel des skull and bones  Satanisten Bush war es besonders eindrücklich, wie ihr lausigen Teufelsknechte den Karren des Teufels zieht. Und bei Trump ist es das Gleiche, ihr hirnverschissener Idioten-Abschaum.
Nix da mit räptschr jetzt, diese Träume könnt ihr euch in den Arsch stecken, ihr lausigen Teufelsknechte.

Eure Zeit läuft sogar auf den Tag genau ab

Und was diesen Tag angeht, Ihr Teufelshurenabschaumbrut, so ist er längst bestimmt, eure Zeit ist bemessen und sobald sie abgelaufen ist, werdet Ihr Ratten sofort umschalten und einen auf “Welpenschutz” machen und plötzlich “gesprächsbereit” und einsichtig werden.
Und deshalb braucht es hier einen “Puffer”, eine Übergangszeit . Denn sonst könnte es ja so aussehen, als ob ihr ehrbare Menschen wärt, die zwar wie wir alle nicht unfehlbar sind, wo aber bessere Argumente sehr wohl anerkannt werden blablabla.
Aber nichts seid ihr, dreckiger Teufelsabschaum seid ihr, niemals anerkennt ihr bessere Argumente, solange eur Vater in der Hölle noch Zeit bekam an der Macht zu sein.
Dann aber, wenn ihr Satansbraten erleben werdet, dass eure Zeit abgelaufen ist, dann werdet ihr plötzlich aus Richtung der Hölle angekrochen kommen und einen auf einsichtig machen. Über zig Jahre habe ich darauf umsonst gewartet und wäre zur Verständigung bereit gewesen. 
Aber Ihr seid eine charkterliche Teufelsbrut, die erst dann Einsicht heuchelt, wenn es opportun ist.
So wie wenn ein körperlich unterlegener Gegner solange er aber schwer bewaffnet ist triumphiert, wenn er aber dann abdrückt und das Gewehr hat Ladehemmung und er merkt dass er jetzt verloren hat, was ist dann noch solche opportunistisch verlogene “Einsicht” von so jemand wert
Deshalb, um euch dann mit einem Arschtritt zu empfangen, passt es das hier etwas auf den Punkt zu bringen.
In den meisten Fällen um die es auf dieser Website geht habe ich einen Querschnitt der Gesellschaft informiert und appelliert. Nicht in jedem Fall über 3000 Adressaten wie im Fall Föger, aber immer soviel dass Versagen dann kein Einzelversagen ist sondern als gesellschaftliches Versagen bezeichnet werden kann.
Und das Ergebnis ist eben dieses,  “gesellschaftliches Versagen”
Jedoch rechne ich eben mit einer großen Zeitenwende und dann wird der Abschaum plötzlich Vernunft vorspiegeln, aber nicht weil man wirklich einsichtig geworden ist, sondern weil der Wind sich drehte und es opportun geworden ist.
Darauf müsste man dann mit unbeschreiblicher Arroganz knallend ins Gesicht schlagend antworten, während bisher jahrzehntelang versöhnliche Harmonie möglich und wünschenswert gewesen wäre.

Ich kanns nicht abschliessend sagen, obs an diesem Tag sein wird

Noch 21 Tage bis Pfingsten am 20.07.2020

ABER …
Aber ich sag dennoch: Alles was nicht VOR diesem Tag bzw. schon eine Woche vorher an Einsicht kommt, gilt es nicht mehr als echte Einsicht anzusehen, sondern als Opportunismus, Satansbraten.

.

08-07-2020 - Mord Sophia Lösche: Höchste Ebene bundesweiter "Kriminalpolizeilicher Prävention" verantwortlich für hirnverbrannt tödlich dummen Rat, nicht nur LKA-Sprecher Bernhard

Es wird immer schlimmer.
Bei dem tödlich hirnverbrannt dummen Rat der Polizei an Tramper, wie er anlässlich des Falls Sophia Lösche um den 20.06.2018 herum bundesweit veröffentlicht wurde, handelt es sich gar nicht allein um den persönlichen Aussetzer des sächsischen LKA-Sprechers Tom Bernhardt, sondern das Ganze ist noch viel weiter oben in der Hierarchie entstanden.

Nämlich hier

.

 

Ist das Ganze also in Wahrheit ein schlechter Witz?

 

.

.

.

.

.

.

 

.

.

.

 

.
 
Wollen wir das nochmal auswendig lernen, Kinder:

TÖDLICH UNVOLLSTÄNDIGER Rat.

So lässt sich Risiko beim Trampen nicht mal um 0,00001% verringern.
100 % jeglichen Effekts einer Verringerung eines Risikos ist ZWINGEND gebunden daran, dass das Gegenüber auch WEISS, dass die Daten weitergeleitet sind.
Nur so entsteht der gleiche Effekt wie bei der Mitfahrerzentrale, nämlich “soziale Kontrolle”.
So gehört ZWINGEND hinzugefügt, DASS MAN ES DEM FAHRER AUCH SAGEN MUSS, dass seine Daten weitergeleitet sind !!!

Die Polizei, wo mir geistig keiner auch nur das Wasser reichen kann, hat hier eindeutig intellektuell auf der Logik-Ebene versagt.

Ich jedoch bin ein Logik-Genie, nicht nur auf Weltniveau, sondern auf historischem Allzeit-Weltniveau, dort wo sich Einstein, Newton, Tesla oder Galileo teilweise vernünftig bewegten, wo aber auch Menschheits-Verbrecher wie Marx, Freud oder deBeauvoir und Co. ihr Unwesen trieben, denen ich noch das Handwerk lege, usw. …

Meine Universalgenialität umfasst über den Aspekt “logisches Plausibilitätsdenken” alle Wissenschaften, inkl. Wissenschaftsphilosophie, Philosophie und alles was sich für “Geisteswissenschaften” hält.
Ich bin der Lehrer der Lehrer der Lehrer der Lehrer eurer Lehrer, ich stehe mehrere EBENEN über jedem Prof. Dr. Dr. und die Vordenker Eurer Wissenschaften, ihre Begründer, sind es nicht wert mir die Füße zu küssen.

(Wobei “nicht wert” ist unschön formuliert, ich meinte das mit dem “Wasser reichen” wollte mich aber nicht wiederholen.)

Will man tiefstapeln, muss man es so ausdrücken:

(Als beide Typen später auf dem Schlauch standen und nicht runter wollten, “musste” ich LEIDER  beide lediglich umgangssprachlich gemeint, als “dumme Arschlöcher” bezeichnen und die Freundschaft war irgendwie plötzlich dahin. In beiden Fällen jedoch haben Beide hinterher eingesehen und schriftlich bestätigt, dass ich von Anfang an in der Sache Recht hatte, auch noch über das hinaus, zu was sie sich bei mir ja bereits mehr als positiv geäussert hatten.  Ich habe später beiden freigestellt ihre Aussage über mich zu ergänzen, aber beide stehen zur Wahrheit, zu dem, was sie gesagt haben und ich bestätige ihnen solange in DIESEM Punkt einen Charakter, der soweit OK ist.  Oder sie denken nur “ergänzen” ist so eine Sache …keine Ahnung, vermuten wir das Positive …)

Mit dem was die Polizei rät, kann nur ein Mord schneller aufgeklärt werden, aber der Tramper ist trotzdem tot, wie Sophia Lösche. Jedes Prozent Sicherheit, ensteht AUSSCHLIESSLICH indem man es dem Fahrer auch SAGT !!!

Peinlich das sagen zu müssen, aber Ihr Alle seid einfach ZU DUMM zu merken, mit wem Ihr es zu tun habt. Und so braucht ihr die Superlative – und sei es bei der “Selbstbeweihräucherung” – weil Ihr sonst GAR NIX kapiert, Ihr Hosenscheisser- Dumm-Gesindel-Gesellschaft.

(Wobei ich Ausnahmen nicht ausschliesse, das ist ein rhetorisches “Alle” bei mir, wer kein Vollidiot ist, denn nenne ich auch nicht so. Aber dann verhaltet Euch auch entsprechend…. Einstweilen bleib ich der Einfachheit halber beim rhetorischen ALLE und IHR ……)

Ihr seid zu DUMM ein Genie selbst zu erkennen, wenn ich mich mit Euch aufhalte wie Galileo, geht zu viel Zeit verloren.  Zumindest muss ich mich aber Euren Scheiterhäufen nähern, so dass wir alle den Rauch schon riechen.

“Riecht” ihr, wie nahe ich der geschlossenen Psychiatrie komme, wenn ich versuche, Euch dummer Abschaum zu “retten” ???

Babysitterkratie vom Verfassungsschutz beobachtet

.

So schaffte es dieser offizielle polizeiliche HIRNVERBRANNTE IRRSINN  in die Medien und das nicht nur einmalig in einen Artikel, sondern dauerhaft in Ratgeber wie hier

.

.

.

Aber bin ich denn der einzige Mensch auf Planet Erde, der noch alle Tassen im Schrank hat?
NEIN, nicht der Einzige, zumindest nicht bei diesem Thema:

.

.

Und von wann ist der Artikel?

(Hinweis: Das Scheiss-Programm hier wandelt (weil es um einen wordpress-Artikel geht) einen Link um in ein Zitat, das man aber von der Formatierung her nicht als Link erkennen kann, ich kann das nicht abstellen, Vollidioten wohin man kommt . Also, das folgende Zitat ist mit einem Link hinterlegt, man kann es anklicken, Computer-Arschlöcher, Idiotenpack, wohin man kommt Idioten, aaaaaarrrrrrgggggg……..  🙂  

Oder Moment, ich krieg euch, nur funktioniert so der Link nicht  

https:/Computerarschloch dich krieg ich /www.travelspring.de/trampen/      )

Trampen: Die besten Tipps für deine Low-Budget Reise

Also nochmal, von WANN ist der Artikel?

Das sehen wir hier

Trampen – eine lange Tradition

Dort steht unter dem Artikel

Originally published at www.travelspring.de on August 18, 2018.

 

Das bedeutet, NACH mir und damit NACH dem Irrsinn, den ich ab 22.06.2018 aufgedeckt habe

Warum dann aber so schüchtern?
Zitat:  piep  “Am Besten erwähnst Du das vor dem Autofahrer”  piep piep piep

So kann man das sagen, wenn man sich unter Normalen befindet wo das Selbstverständliche selbstverständlich ist. Wenn man sich aber inmitten einer hirnverbrannten Idioten-Gesellschaft befindet, muss man sowas

UNTERSTREICHEN

.

.

.

Und was ist jetzt mit den anderen Medien, die es gewohnt sind jeden offiziellen Irrsinn gedankenlos nachzuplappern und abzudrucken. Die ihren eigenen Verstand aufgegeben haben. Wollt Ihr warten, bis die Polizei offiziell einräumt dass  2+2 = 3  nicht zutreffend ist?

.

.

.

07.07.2020 - Gedenken an Mordopfer Sophia Lösche durch Verhalten von Bruder und Freunden in den Dreck getreten. Wird Vater Pfarrer i.R. Johannes Lösche sich auf die Seite des Teufels stellen?

Zuerst zur Einleitung folgendes amtliche Schriftstück:

(unter den Schriftstücken gibt es eine Funktion wo man es auf die ganze Seitenbreite vergrößern kann)

 

 

Der Rat der Polizei lautete:

Daten des Fahrers (z.B. Kennzeichen)  an Familie oder Bekannte durchgeben

Dieser Rat, nachdem Sophia ja genau das getan hatte, Daten des Fahrers an die Familie leiten, was IHR SELBST aber nichts nützte, was nur den Fall schneller klärte, war offenkundig potentiell tödlich unvollständig und hätte ergänzt werden müssen mit:

… und dann muss man es dem Fahrer auch SAGEN, er muss es auch WISSEN, dass seine Daten an Freunde weitergeleitet sind !!!

 

NUR SO entsteht “soziale Kontrolle”. Mit diesem WISSEN besteht prinzipiell die gleiche teilweise Sicherheit wie bei einer Mitfahrzentrale.
Ohne dieses Wissen, besteht NULL Sicherheit, nicht mal 0,0001 % mehr Sicherheit durch den Rat der Polizei, sondern NULL Sicherheit, 0,000000…  Sicherheit.

Bis heute ist dieser lebensgefährliche IRR-SINN  der Leipziger Behörden nicht korrigiert.
Alle haben mich im Kampf mit diesem Irrsinn im Stich gelassen, alle Behörden, alle Medien, die Familie von Sophia Lösche einfach ALLE.

Das ist die Vorgeschichte (die Belege dazu, meine Anzeige, weiter unten)

Gestern wurde ich dann durch folgenden Kommentar auf ein Video im Mordfall Lösche hingewiesen, Danke.

.

Dieses Video war dann für mich der Anlass diesen Artikel zu schreiben und damit hoffentlich die Illusion des “Edlen” und “Ethischen” und “Förderlichen” zu zertrümmern, wie sie verlogen von Andreas Lösche und seinem Umfeld vordergründig vorgespiegelt wird.

Nein, vom Standpunkt des “Edlen” und “Ethischen” und “Förderlichen” für eine Gesellschaft, wäre Andreas Lösche – in seinem bisherigen Zustand – wohl besser nie geboren worden.

Das Gedenken an Sophia Lösche wurde mit durch das Verhalten der eigenen Familie und Freunde in den DRECK getreten.
Indem diese Gesellschaft VERHINDERT, dass Sophias Tod anderen Menschen helfen kann.
Man läßt zu, dass VOLLIDIOTEN verhindern dürfen, dass aus dem Schicksal von Sophia gelernt werden darf, ja man BENUTZT Sophia um IRRSINN zu vervielfachen.

Alles was das Video zu vermitteln versucht, ist in Wahrheit hohler Schein.

 
.

.

Um meine VERNICHTEND schlechte Meinung über Andreas Lösche zu erklären, müssen wir zurück zu dieser Mail aus dem Jahr 2018.
Seit damals war klar, dass dieser Moment jetzt kommen würde, ich hab nur gewartet, bis der Anlass dazu auftaucht.

.

.

 

Aber nicht nur Lösche und die Grünen, KEINE dieser Parteien taugt was, ALLE haben versagt.

 

.

.

So, und hier darunter nun noch der Inhalt meiner Anzeige.
Ca die Hälfte davon ist die eigentliche Anzeige vom 25.10.2018 und drüber dann noch einen Nachtrag zur Anzeige.
Also nur die ursprüngliche Anzeige, die Hälfte dessen was da unten jetzt angefügt wird (genug zur Info aber nicht zuviel zu lesen)  das habe ich Andreas Lösche am 31.10.2018 und danach auch den Anderen zugesandt und dann am 06.11.2018 telefonisch nachgefragt und eine Ablehnung erhalten.
Entweder Andreas Lösche ist ebenfalls berufsunfähig DUMM oder auch ihm fehlt der nötige Charakter, um für das Gemeinwohl eine Bereicherung zu sein anstatt eine Verschlechterung, auch wenn nach Aussen noch so was Tolles vorgespiegelt wird.
Das Wirken von Andreas Lösche konzentriert sich offensichtlich auf rechts-links-Geplänkel und das nenne ich: Scheisse
Jetzt ist der Vater von Andreas Lösche, der Ex-Pfarrer Johannes Lösche dazu aufgerufen diese Schande vom Andenken seiner Tochter zu nehmen. Bei jeden Rechts-Links Scheiss hat man das Maul aufgerissen, aber dass das gesamte Volk durch dienstunfähige Dummheit  mit einem lebensgefährlich unvollständigen Rat in Gefahr gebracht wurde und es immer noch ist, das wurde bis heute tatenlos so stillschweigend akzeptiert.
So lange dieser Zustand besteht, ist das Andenken an Sophia Lösche von ihrer eigenen Familie in den Dreck getreten.

Wie positioniert sich jetzt der Vater von Sophia, Pfarrer i.R. Johannes Lösche zu Satan, dem “Vater der Lüge”, der dem Volk und seinen Eliten hier seit Langem ins Hirn geschissen hat – und zu seinem schändlich versagenden Sohn, Andreas Lösche?

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

OK, der obige scereenshot ist zu Ende, haben Sie es gemerkt?

.

.

Und das Allerletzte:

Was bilden sich diese Wichtigtuer denn ein wer sie sind? Diese Werbung war völlig in Ordnung, wenn etwas pietätslos ist, dann seid es IHR bisher.

Machen sich wichtig wie ein “gesellschaftlicher Machtfaktor” aber was bewirken sie?

Nutzlosen Irrsinn verbreiten, nur in der politischen Rechts-Links-Scheisse wühlen aber dort versagen, wo man etwas Sinnvolles tun könnte.

.

Und für alle anderen, die sich gern mit mir anlegen, gilt:

Jeder kann mit so was rechnen, wie es – wenn auch nach Jahren erst – jetzt am 07.07.2020 für Andreas Lösche und alle Verbrecher und Versager im Fall Sophia Lösche u.ä. BEGINNT….

 

 

.

 

 

 

19-11-2019- Sophia Lösche Mord: Medien und Behörden gemeingefährlich dumm

 
Lüneburg
Medien und Volk haben sich an ziemlich verrückte Formen von “scripted reality”  längst gewöhnt, leider  sind die Grenzen zwischen Realität und Satire hier alles andere als scharf.
Links nebenstehend anklickbar als screenshot der Mail beschwert sich ein Bürger zu später Stunde  über offenkundigen Schwachsinn, mit dem sich die Polizei von Medien vorführen lässt. Das wäre harmlos, wenn die polizeiliche Realität sich davon klar unterscheiden würde.
Genau das ist jedoch nicht der Fall und wie irrwitzig es dann zugeht, zeigt der Fall Sophia Lösche und viele Weitere.
 

 

Genau so verrückt handelte die Polizei im Fall Sophia Lösche.

NACHDEM  Sophia Lösche ermordet wurde, weil sie einen unvollständigen Rat befolgte,
WIEDERHOLTE die Polizei erneut den unvollständigen Rat an ein 80 Millionen Volk.

Das ist tragikomischer IRRSINN, im vollen Angesicht der Katatstrophe erneut das zu raten, was massgeblich für die Katastrophe verantwortlich war.

Sowas ist hirnrissige Schildbürger-Dummheit .

 

(siehe Mail im Fall Sophia  unten in der eingefügten PDF)
Man denkt, man hat es mit Geisteskranken zu tun, wie in diesem gezeigten Video, das Grauen ist real, auch wenn es SCHEINBAR “gespielt” ist manchmal. Slapstick und echter gemeingefährlicher Irrsinnen, gehen bei unseren “Experten” oft Hand in Hand……:
 

 

Soweit die Mail als screenshot inkl. Bilder
Unten angefügt jetzt auch noch der Text der Mail, ohne Bilder aber mit allen links. Beides hat seine Vorteile.

.

.


Von: Klaus Fejsa [mailto:Fejsa@gmx.de]
Gesendet: Donnerstag, 25. Oktober 2018 16:47
An: ‘verwaltung@gensta.justiz.sachsen.de’; ‘poststelle@gensta.justiz.sachsen.de’; ‘info@presserat.de’
Cc: ‘Bernhardt, Tom – Polizei, LKA’; ‘d.deeg@infranken.de’; m.schlemmer@infranken.de; leipzig@bild.de; Publikumsservice@mdr.de; contact@findsophia.blog; rundschau@br.de; online-region@sueddeutsche.de; online@oe24.at; online-redaktion@suedkurier.de; onlineredaktion@faz.de; online@tt.com; ‘online@news.at’; ‘redaktion@stzn.de’; ‘redaktion@badisches-tagblatt.de’; ‘redaktion@nzz.ch’; ‘redaktion@blick.ch’; ‘redaktion@20minuten.ch’; ‘redaktion@news.de’; ‘redaktion@schwarzwaelder-bote.de’; spiegel_online@spiegel.de; fr@heise.de; spon_panorama@spiegel.de; hauptstadtbuero@zeit.de; post@kenfm.de; Heinz.Klein@mittelbayrische.de; ‘verlag@wochenblatt.de’; ‘mz-redaktion@mittelbayerische.de’; ‘info@br.de’; ‘armin.linder@tz.de’; ‘Annika.Neujahr@ippen-digital-media.de’; ‘redaktion@az-muenchen.de’; spiegel_online@spiegel.de; pp-opf.Regensburg.kpi@polizei.bayern.de; ‘t.bily@wize.life’; office@epochtimes.de; ‘onlineredaktion@merkur.de’; ‘info@bild.de’; ‘koehler@prag-aktuell.cz’; ‘kathrin.brack@merkur.de’; ‘ulrich.scherr@br.de’; ‘info@merkur.de’; ‘Annika.Neujahr@ippen-digital-media.de’; ‘vanessa.fonth@merkur.de’; ‘patricia.kaempf@merkur.de’; ‘kathrin.garbe@merkur.de’; ‘merja.schubert@merkur.de’; steve.przybilla@gmx.de; anra@kreuzer-leipzig.de; chefredaktion@pnn.de; chef@stuttgarter-zeitung.de; ‘Heike@taz.de’; ‘F.Doering@LVZ.de’; ‘Journalistenbuero.bochum@gmx.de’; ‘newsdesk@ostsee-zeitung.de’; ‘A.kaiser@faz.de’; ‘mopo.leipzig@dd-v.de’; ‘Planer-aktuell@mdr.de’; ‘schade.thomas@dd-pfau.de’; ‘bw@ddp.de’; ‘Inland.deu@afp.com’; ‘Berlin.newsroom@news.reuters.com’; ‘Frankfurt-redaktion@ap.org’; ‘Deutschland.aktuell@stern.de’; ‘politik@zeit.de’; ‘politik@zeit.de’; ‘info@n24.de’; ‘report@swr.de’; ‘brisant@mdr.de’; ‘report@swr.de’; ‘panorama@ndr.de’; ‘monitor@wdr.de’; ‘info@sterntv.de’
Betreff: AW: Strafanzeige gegen Polizei Leipzig und verschiedene Medien wegen Gefährung öffentlicher Sicherheit nach OFFENSICHTLICH tödlich fehlerhaften Rat durch die Polizei Leipzig

 

Nachtrag:

In diesem Zusammenhang möchte ich auch nochmal gezielt auf die unbeschreibliche DUMMHEIT in den Worten von Tom Bernhardt eingehen.

Er hat sich verteidigt mit

Von: Bernhardt, Tom – Polizei, LKA [mailto:Tom.Bernhardt@polizei.sachsen.de]
Gesendet: Freitag, 22. Juni 2018 07:34
An: ‘Klaus Fejsa’
Betreff: AW: Tödlich fehlerhafter Rat durch die Polizei

Sehr geehrter Herr Flesja,

es gibt in diesem Kontext sehr viele Aspekte, welche man zusätzlich anführen könnte. Das Wichtigste ist, dass sich potentielle Tramper darüber Gedanken machen, was alles passieren kann und welche Alternativen es gibt. Auch wenn man dem Fahrer mitteilt, dass man seine Daten de facto weitergibt (also Kennzeichen und Fahrzeugbeschreibung), ist dies auch nur eine kleine zusätzliche Sicherheit. Diese kann etwas bewirken, muss aber auch nicht funktionieren. Es gibt leider keinen vollständige Risikoausschluss – diese Botschaft muss bei den Menschen ankommen! Wenn wir hier erreichen, dass Menschen sich bewusster mit den möglichen Risiken beschäftigen, dann haben wir schon etwas erreicht.

Grüße aus dem LKA Sachsen

Tom Bernhardt
Erster Kriminalhauptkommissar
Leiter Pressestelle/ Öffentlichkeitsarbeit

 

Das ist unbeschreibliche DUMMHEIT.

Denn es geht hier nicht um eine „kleine zusätzliche“ Sicherheit wie von 20 auf 25 % sondern ALLES was hier überhaupt an Sicherheit durch soziale Kontrolle möglich ist, entsteht ausschliesslich dadurch, dass der Fahrer weiß, dass seine Daten weitergegeben sind.

Wenn der Fahrer dies nicht weiß, gibt es 0 % soziale Kontrolle, also ist es völliger Schwachsinn von einer  „kleinen zusätzlichen Sicherheit“ zu reden, das ist DUMM !!!

Dass man besser gar nicht trampen soll wurde richtig gesagt, aber dann der falsche Eindruck erweckt, dass wenn man es doch tun will, es „etwas“ sicherer ist wenn man die Daten weitergibt. 

NEIN, dieses „etwas“ gibt es nicht, so lange der Fahrer nichts davon weiß, „etwas“ sicherer wird es erst, wenn der Fahrer es weiß.

Sonst ist NULL soziale Kontrolle gegeben während sich die Tramperin oder der Tramper aber wegen des unbeschreiblich DUMMEN Rats der Polizei zumindest „etwas“ Sicherheit versprechen.

Diese bezeichnende DUMMHEIT  in Leipzig ist wirklich hervorzuheben.

Aber wenn man eben so wie hier http://www.kf-info.com/Fall_Michelle.pdf  in Leipzig jahrzehntelang  unter den Teppich kehrt, muss man sich nicht wundern.

Wenn sich Mörder, Kriminelle und strohdumme Denkversager, Lügner und Betrüger gegenseitig ergänzen…. Willkommen in der Realität.

.

.


Von: Klaus Fejsa [mailto:Fejsa@gmx.de]
Gesendet: Donnerstag, 25. Oktober 2018 15:01
An: ‘verwaltung@gensta.justiz.sachsen.de’; ‘poststelle@gensta.justiz.sachsen.de’; ‘info@presserat.de’
Cc: ‘Bernhardt, Tom – Polizei, LKA’; ‘d.deeg@infranken.de’; m.schlemmer@infranken.de; leipzig@bild.de; Publikumsservice@mdr.de; contact@findsophia.blog; rundschau@br.de; online-region@sueddeutsche.de; online@oe24.at; online-redaktion@suedkurier.de; onlineredaktion@faz.de; online@tt.com; ‘online@news.at’; ‘redaktion@stzn.de’; ‘redaktion@badisches-tagblatt.de’; ‘redaktion@nzz.ch’; ‘redaktion@blick.ch’; ‘redaktion@20minuten.ch’; ‘redaktion@news.de’; ‘redaktion@schwarzwaelder-bote.de’; spiegel_online@spiegel.de; fr@heise.de; spon_panorama@spiegel.de; hauptstadtbuero@zeit.de; post@kenfm.de; Heinz.Klein@mittelbayrische.de; ‘verlag@wochenblatt.de’; ‘mz-redaktion@mittelbayerische.de’; ‘info@br.de’; ‘armin.linder@tz.de’; ‘Annika.Neujahr@ippen-digital-media.de’; ‘redaktion@az-muenchen.de’; spiegel_online@spiegel.de; pp-opf.Regensburg.kpi@polizei.bayern.de; ‘t.bily@wize.life’; office@epochtimes.de; ‘onlineredaktion@merkur.de’; ‘info@bild.de’; ‘koehler@prag-aktuell.cz’; ‘kathrin.brack@merkur.de’; ‘ulrich.scherr@br.de’; ‘info@merkur.de’; ‘Annika.Neujahr@ippen-digital-media.de’; ‘vanessa.fonth@merkur.de’; ‘patricia.kaempf@merkur.de’; ‘kathrin.garbe@merkur.de’; ‘merja.schubert@merkur.de’; steve.przybilla@gmx.de; anra@kreuzer-leipzig.de; chefredaktion@pnn.de; chef@stuttgarter-zeitung.de; ‘Heike@taz.de’; ‘F.Doering@LVZ.de’; ‘Journalistenbuero.bochum@gmx.de’; ‘newsdesk@ostsee-zeitung.de’; ‘A.kaiser@faz.de’; ‘mopo.leipzig@dd-v.de’; ‘Planer-aktuell@mdr.de’; ‘schade.thomas@dd-pfau.de’; ‘bw@ddp.de’; ‘Inland.deu@afp.com’; ‘Berlin.newsroom@news.reuters.com’; ‘Frankfurt-redaktion@ap.org’; ‘Deutschland.aktuell@stern.de’; ‘politik@zeit.de’; ‘politik@zeit.de’; ‘info@n24.de’; ‘report@swr.de’; ‘brisant@mdr.de’; ‘report@swr.de’; ‘panorama@ndr.de’; ‘monitor@wdr.de’; ‘info@sterntv.de’
Betreff: Strafanzeige gegen Polizei Leipzig und verschiedene Medien wegen Gefährung öffentlicher Sicherheit nach OFFENSICHTLICH tödlich fehlerhaften Rat durch die Polizei Leipzig

 

An die

Generalstaatsanwaltschaft Dresden
verwaltung@gensta.justiz.sachsen.de

sowie den deutschen Presserat  info@presserat.de

Strafanzeige gegen Polizei Leipzig und verschiedene Medien wegen gemeingefährlicher Gefährdung öffentlicher Sicherheit nach OFFENSICHTLICH  tödlich fehlerhaften Rat durch die Polizei Leipzig 

sowie

Anzeige beim deutschen Presserat

Sehr geehrte Damen und Herren,

den Sachverhalt entnehmen Sie bitte der Mailweiterleitung unten.

Die Beschuldigten in Behörden und Medien entnehmen Sie bitte ebenfalls den Mailadressen dort im Verteiler.

Meine Argumentationslinie zur Anzeige lautet:

Es ist aus beigefügten Belegen offensichtlich, dass das Mordopfer Sophia Lösche genau dem gleichen haarsträubenden und tödlichen Denkfehler aufgesessen ist, den der Kriminalbeamte Tom Bernhardt auch noch dann vorsätzlich weiter  millionenfach in der Öffentlichkeit verbreitet und dann der weiteren Verbreitung tatenlos zugesehen hat, als durch meinen Hinweis jedem Menschen mit gesundem Menschenverstand der Denkfehler bewußt werden musste.

Hier nochmal in schwarz wie der Rat der Polizei lautete und in rot ergänzt was UNBEDINGT hätte ergänzt werden müssen und der Rat ohne diesen Zusatz GEMEINGEFÄHRLICH ist

Zudem rät die Polizei, das Kennzeichen des Fahrzeuges an Familienangehörige oder Bekannte durchzugeben  UND DEN FAHRER DAS WISSEN ZU LASSEN

Der Täter war keine unkontrollierte Bestie, frisch einer Forensik entsprungen, sondern ein als fürsorglich geltender Familienvater der total kontrolliert ein seriöses Leben führen konnte, solange die soziale Kontrolle funktionierte.

Deshalb ist mit größter Wahrscheinlichkeit anzunehmen, dass das Wissen, dass Sophia seine Daten weitergeleitet hat, ihr das Leben gerettet hätte.

Der Kriminalbeamte Tom Bernhardt hat angesichts tödlicher Risiken einen Rat gegeben, der auf potentiell tödliche Weise falsch  war für seinen Zweck.

Das ist wie der potentiell tödliche Rat brennendes Öl mit Wasser zu löschen oder wie  einen Feuerlöscher ohne Inhalt  zu verkaufen.

Eine „Rückrufaktion“, eine Korrektur, wäre hier zwingend geboten gewesen, ist aber nicht erfolgt.

Damit haben Tom Bernhardt und die betreffenden Medien trotz meiner Hinweise auf gemeingefährliche Weise rücksichtslos den Schaden Anderer in Kauf genommen. Denn mit gesundem Menschenverstand hätten die Medien auf meinen Hinweis hin zumindest selbst erkennen müssen, dass hier ein Polizeibeamter  für seinen Beruf geistig untauglich und sein Rat an die Öffentlichkeit verheerend falsch ist.

Und dann wurde offenbar vorsätzlich ignorant und mit Verdeckungsabsicht  die Gefährdung der Öffentlichkeit bis heute weiter in Kauf genommen, einfach um die eigene Schande zu verbergen wurden Leute vorsätzlich irregeführt, so wie eine falsch angegebene Notrufnummer in einer Veröffentlichung trotz Hinweisen und Aufforderung  aus niedrigen Beweggründen  und mit Verdeckungsabsicht  vorsätzlich nicht zu korrigieren.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Fejsa
Wilhelm-Röcker-Str.  4

74369 Löchgau
Tel.   07143- 909988-0,  0174- 9077347
Fax   07143-909988-9
Mail  fejsa@gmx.de

.

.


Von: Klaus Fejsa [mailto:Fejsa@gmx.de]
Gesendet: Freitag, 22. Juni 2018 10:23
An: ‘Bernhardt, Tom – Polizei, LKA’; ‘d.deeg@infranken.de’; m.schlemmer@infranken.de; leipzig@bild.de; Publikumsservice@mdr.de; contact@findsophia.blog
Cc: rundschau@br.de; online-region@sueddeutsche.de; online@oe24.at; online-redaktion@suedkurier.de; onlineredaktion@faz.de; online@tt.com; online@news.at; redaktion@stzn.de; redaktion@badisches-tagblatt.de; redaktion@nzz.ch; ‘redaktion@blick.ch’; ‘redaktion@20minuten.ch’; ‘redaktion@news.de’; ‘redaktion@schwarzwaelder-bote.de’; ‘spiegel_online@spiegel.de’; ‘fr@heise.de’; ‘spon_panorama@spiegel.de’; ‘hauptstadtbuero@zeit.de’; ‘post@kenfm.de’; ‘Heinz.Klein@mittelbayrische.de’; ‘verlag@wochenblatt.de’; ‘mz-redaktion@mittelbayerische.de’; ‘info@br.de’; ‘armin.linder@tz.de’; ‘Annika.Neujahr@ippen-digital-media.de’; ‘redaktion@az-muenchen.de’; spiegel_online@spiegel.de; pp-opf.Regensburg.kpi@polizei.bayern.de; ‘t.bily@wize.life’; office@epochtimes.de; ‘onlineredaktion@merkur.de’; ‘info@bild.de’; ‘koehler@prag-aktuell.cz’; ‘kathrin.brack@merkur.de’; ‘ulrich.scherr@br.de’; ‘info@merkur.de’; ‘Annika.Neujahr@ippen-digital-media.de’; ‘vanessa.fonth@merkur.de’; ‘patricia.kaempf@merkur.de’; ‘kathrin.garbe@merkur.de’; ‘merja.schubert@merkur.de’; steve.przybilla@gmx.de; anra@kreuzer-leipzig.de; chefredaktion@pnn.de; chef@stuttgarter-zeitung.de; ‘Heike@taz.de’; ‘F.Doering@LVZ.de’; ‘Journalistenbuero.bochum@gmx.de’; ‘newsdesk@ostsee-zeitung.de’; ‘A.kaiser@faz.de’; ‘mopo.leipzig@dd-v.de’; ‘Planer-aktuell@mdr.de’; ‘schade.thomas@dd-pfau.de’; ‘bw@ddp.de’; ‘Inland.deu@afp.com’; ‘Berlin.newsroom@news.reuters.com’; ‘Frankfurt-redaktion@ap.org’; ‘Deutschland.aktuell@stern.de’; ‘politik@zeit.de’; ‘politik@zeit.de’; ‘info@n24.de’; ‘report@swr.de’; ‘brisant@mdr.de’; ‘report@swr.de’; ‘panorama@ndr.de’; ‘monitor@wdr.de’; ‘info@sterntv.de’
Betreff: AW: Tödlich fehlerhafter Rat durch die Polizei

 

Sehr geehrter Herr Bernhardt,

vorab, zwei Schreibfehler  in meinem kurzen Namen mit an sich nur 5 Buchstaben sind etwas auffällig, meinen Sie nicht auch?

Ansonsten danke für die Antwort, die Begründung dabei ist aber nicht wirklich schlüssig. Das  gesamte humanistische sozialwissenschaftliche Sicherheitskonzept, alles was Sie als studierter Kriminalist lernen können, baut letztlich auf sozialer Kontrolle.

Die funktioniert aber erst, wenn der Fahrer weiß, dass der Tramper seine Daten nicht nur hat, sondern er sie bereits weitergegeben hat. Deshalb gilt hier, dass wer A sagt, auch B sagen muss. Sie hätten auch einfach nur grundsätzlich vom Trampen abraten können, wenn Sie aber einen Rat geben wie man sicherer trampen kann, dürfen Sie dabei nicht einen zu 100% falschen weil tödlich unvollständigen Rat geben.  Denn nochmal, die tote Sophia hat es genau so gemacht wie Sie es geraten haben und deshalb ist sie jetzt tot, weil Ihr Rat einen Denkfehler enthält den Sophia unabhängig von Ihnen auch gemacht hat, Sie aber verpacken diesen gleichen Denkfehler in einen Rat an Millionen, das ist verantwortungslos.

Durch Sie lesen heute millionenfach Menschen in den Medien

Zudem rät die Polizei, das Kennzeichen des Fahrzeuges an Familienangehörige oder Bekannte durchzugeben

Genau das hat Sophia gemacht.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Familienvater das nicht riskiert hätte, wenn er sich des Risikos bewußt gewesen wäre indem er weiß, dass seine Daten bekannt sind.

Deshalb, ob Sie als Oberpolizist sowas gern von einem Bürger hören oder nicht, es ist einfach Fakt, Sie hätten, wenn Sie einen Rat zum sichereren Trampen geben, ZWINGEND sagen müssen

Zudem rät die Polizei, das Kennzeichen des Fahrzeuges an Familienangehörige oder Bekannte durchzugeben  UND DEN FAHRER DAS WISSEN ZU

Ihr Rat ist bisher tödlich unvollständig und tödlich falsch und es so zu belassen wäre verantwortungslos, weil Medien und Bevölkerung oft geradezu BLIND Ihnen als „Experten“ vertrauen, wie folgende haarsträubende Reaktion beweist:

Von: Deeg, Daniela [mailto:d.deeg@infranken.de]
Gesendet: Freitag, 22. Juni 2018 08:58
An: fejsa@gmx.de
Betreff: Rat der Polizei

Sehr geehrter Herr Fejsa,

danke für Ihre Reaktion!

Aber bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an die Polizei. Wir vertrauen in solchen Fällen auf die Expertise der Kriminaler.

Mit freundlichen Grüßen
Daniela Deeg
Leiterin Online-Redaktion
inFranken.de GmbH & Co. KG
Gutenbergstraße 1
96050 Bamberg

 

Bisher tritt genau das ein, was zu befürchten war, Behörden und Medien versuchen mit Ausflüchten den schweren Fehler und die von ihnen verursachte Gefährdung der Öffentlichkeit unter den Teppich zu kehren und das Thema auszusitzen.

Wenn eine fehlerhafte Sicherheitseinrichtung wie ein defekter Airbag oder defekte Karabinerhaken o.ä. bekannt werden, so wird sofort eine Rückrufaktion gemacht, sowas zu verzögern würde sogar als KRIMINELL eingestuft.

Genau das Gleiche ist es hier.  Startet die „Rückrufaktion“ hier nicht sofort heute, ist das ganze keine Panne mehr sondern als kriminell und ab jetzt vorsätzlich  zugelassene Gefährdung anzusehen.

Selbstverständlich wende ich mich dann auch neben der Polizeiführung an sämtliche politische Stellen um den Skandal dann auf ein angemessenes Level zu heben.

Sie haben also heute morgen Zeit, sich intern abzustimmen und Schadensbegrenzung zu betreiben.

.


Von: Bernhardt, Tom – Polizei, LKA [mailto:Tom.Bernhardt@polizei.sachsen.de]
Gesendet: Freitag, 22. Juni 2018 07:34
An: ‘Klaus Fejsa’
Betreff: AW: Tödlich fehlerhafter Rat durch die Polizei

Sehr geehrter Herr Flesja,

es gibt in diesem Kontext sehr viele Aspekte, welche man zusätzlich anführen könnte. Das Wichtigste ist, dass sich potentielle Tramper darüber Gedanken machen, was alles passieren kann und welche Alternativen es gibt. Auch wenn man dem Fahrer mitteilt, dass man seine Daten de facto weitergibt (also Kennzeichen und Fahrzeugbeschreibung), ist dies auch nur eine kleine zusätzliche Sicherheit. Diese kann etwas bewirken, muss aber auch nicht funktionieren. Es gibt leider keinen vollständige Risikoausschluss – diese Botschaft muss bei den Menschen ankommen! Wenn wir hier erreichen, dass Menschen sich bewusster mit den möglichen Risiken beschäftigen, dann haben wir schon etwas erreicht.

Grüße aus dem LKA Sachsen

Tom Bernhardt

Erster Kriminalhauptkommissar
Leiter Pressestelle/ Öffentlichkeitsarbeit
Landeskriminalamt sachsen
Pressestelle/ Öffentlichkeitsarbeit
Neuländer Straße 60 | 01129  Dresden | Postanschrift: PF 230 122/230 126 | 01111 Dresden

Telefon: +49 351 855 – 2010 | Fax: +49 351 855 – 2095

pressestelle.lka@polizei.sachsen.de | www.polizei.sachsen.de

.

.


Von: Klaus Fejsa [mailto:KlausFejsa@t-online.de]
Gesendet: Donnerstag, 21. Juni 2018 18:47
An: Pol LKA MvD – Polizei, LKA <mvd.lka@polizei.sachsen.de>; Bernhardt, Tom – Polizei, LKA <Tom.Bernhardt@polizei.sachsen.de>; Publikumsservice@mdr.de; leipzig@bild.de; contact@findsophia.blog
Betreff: Tödlich fehlerhafter Rat durch die Polizei

Sehr geehrter Herr Bernhardt,

Sie haben hier

https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/leipzig-leipzig-land/polizei-warnt-vor-trampen-leipzig-100.html

einen schweren Fehler gemacht.

Den gleichen Denkfehler hat Sophia Lösche gemacht und ist deshalb heute wohl  tot.

Denn sie hat sich an das gehalten, was auch Sie als Rat geben, sie hat die Daten des LKW an Freunde gesendet, aber einen entscheidenden Punkt hat sie und haben Sie vergessen:

Der Fahrer muss wissen, dass die Freunde des Trampers seine Daten haben !!!!!!!!

In den Medien müßte also anstatt

Zudem rät die Polizei, das Kennzeichen des Fahrzeuges an Familienangehörige oder Bekannte durchzugeben.

vielmehr stehen:

Zudem rät die Polizei, das Kennzeichen des Fahrzeuges an Familienangehörige oder Bekannte durchzugeben  UND DEN FAHRER DAS WISSEN ZU LASSEN !!!

Bitte an die Polizei und Medien:

Bitte korrigieren Sie Ihren Denkfehler öffentlich. Dieser Denkfehler hat Sophia wohl das Leben gekostet und Sie sind dabei den gleichen Denkfehler millionenfach den Leuten ins Hirn zu pflanzen.

Ich bin jetzt wirklich gespannt ob das jetzt gelingt. Sie haben alle miteinander einen glasklaren Fehler gemacht, der nicht wegzudiskutieren und nicht zu verharmlosen ist, sie haben eine verhängnisvoll fehlerhafte Empfehlung gegeben, die dringend umgehend zu korrigieren ist. Ich befürchte jedoch, sowohl die Polizei als auch die Medien werden versuchen eine Korrektur dieses Fehlers nun zu vermeiden, weil es ihnen überhaupt nicht wirklich um die Sicherheit der Menschen geht, sondern die Unannehmlichkeit etwas korrigieren zu sollen alles andere überwiegt. Oder? Zeigen Sie jetzt einfach, wie es wirklich ist.

Und berichtigen Sie den schweren Fehler bitte in einer Presseerklärung an alle Medien, denn der Bericht des MDR ist keine Ausnahme, wie man hier sieht:

https://www.bild.de/regional/leipzig/vermisste-personen/wo-ist-vermisste-sophia-56068954.bild.html

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Fejsa

Wilhelm-Röcker-Str.  4
74369 Löchgau

Tel.   07143- 909988-0,  0174- 9077347
Fax   07143-909988-9
Mail  fejsa@gmx.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

find now