“Revelation 12 sign” – Christliche Hirnverschissenheit …

Sympathetic multiple Genius Klaus Fejsa proofs and solves his latest case: Trayford (Treyford) Pellerin dropped knife, raised hands before he was shot, all media worldwide again fail here and still fail to bow down in the new Babysittercracy
22. August 2020
Trayford Pellerin und der global ignorierte Foto-Beweis
26. August 2020

Die bestialische Strohdummheit, die intellektuelle Unfähigkeit, die Hirnverschissenheit, einfach die blanke abrundtiefe Dummheit des Abschaum-Christentums ist eine Geisel der Menschheit, ein Krebsgeschwür des Planeten.

Beispiel:

Was passiert hier?
Der Schöpfer Himmels und der Erde, der, den Christen ihren Gott nennen, der Gott der Bibel, erschafft die Sterne.
Diesen Sternen kann nun jeder der will seinen eigenen Namen geben, wie es auch in den verschiedenen Sprachen geschieht und eben auch die Okkulstisten und Teufelsanbeter Babylons haben das getan, haben damit einen sog. “Tierkreis” erfunden genannt ZODIAC.
Und damit haben diese Teufelsanbeter dann ihren ganzen okkulten Hokuspokus verbunden.
Dabei haben sie dann auch eines dieser von ihnen selbst erfundenen “Tierkreiszeichen” genannt “Jungfrau”, eine reine Schnapsidee, niemand kann aus diesen paar Punkten eine “Jungfrau” ableiten, eine reine Schnapsidee, man könnte auch “Dosenöffner” oder “Taschenrechner” oder “Eichhörnchen” dazu sagen.
Weil aber dieser babylonische Teufelsanbeterabschaum zufällig “Jungfrau” dazu gesagt hat  (aus deren Sprache übersetzt eben, also vielleicht “Nochnixficki” übersetzt in “Jungfrau”), gehen nun heute hirnverschissene “Vordenker” her und reden dem hirnverschissenen Abschaum-Christentum ein, es gebe einen Zusammenhang zwischen dem okkulten babylonischen Teufelsdreck und der Bibel, weil da irgendwo in der Bibel von einer “Frau”  die Rede ist.
Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahnsinn !!!
Wie verrückt kann man sein, Abschaum-Christentum?
Was ist denn wenn Euer Kleinkind beim Baden sagt “plantschi-plantschi”
Plötzlich aber erfahrt ihr, dass “plantschi-plantschi” in der Sprache der Ureinwohner von Balabimbo heißt “Ich bin ein Dämon”.
Würdet ihr dann auch euer Kind verbrennen?
WAS HAT BALABIMBO MIT EUREM KIND ZU TUN?
SCHEISS AUF BALABIMBO UND AUF DAS WAS BALABIMBO ÜBER “plantschi-plantschi”  DENKT !!!
SCHEISS AUF DIE “JUNGFRAU” ODER DAS  EICHHÖRNCHEN” ODER DEN “DOSENÖFFNER” AUS BALABIMBO ach was ZODIAC ODER WAS AUCH IMMER !!!!
IHR HIRNVERBRANNTES ABSCHAUM-CHRISTENTUM, Ihr seid Teufelsdiener, Okkultisten und Hexen geworden !!!

Eure Hirnverbranntheit, hat Euch zu Filialen der Hölle, des Wahnsinns und des Teufels selbst gemacht, dummer Teufels”Christen”-Abschaum !!!

Aber es hätte doch so gut gepasst, wie konnte Gott diesen Irrtum nur “zulassen”, gell?
Was, “ZULASSEN”?  hahaha, mehr als nur “zulassen” war das…. Und wollt Ihr auch noch eine Bibelstelle dazu, Ihr Verrückten? Ja, Ihr bekommt eine und die beginnt mit DARUM, das WARUM könnt Ihr euch dann einen Vers vorher selbst suchen ….

.

25-08-2020-Posaunenfest Rosh Haschana 18.-20.09.2020, “Rapture” oder “Messias”? In den Arsch gesteckt, Dumm-Christen und Dumm-Juden, eure Dumm-Träume taugen nix.

Hallo Dumm-Pöbel da draussen schaut Euch mal das folgende Arschkriecher-Video an und vor allem die Kommentare dazu

Der ganze Dummpöbel weltweit denkt hier mal wieder falsch, während Universal-Genie und globaler analytischer Superstar,  Fallanalytiker und Babysitterator der globalen Babysitterkratie, seine Exzellenz Klaus Fejsa hier mal wieder voll den Überblick behält.
Steckt denn der kleine Löwe wirklich fest im Arsch des Büffels? Versucht er denn wirklich auch nur eine einzige Sekunde hier RAUS zu kommen, oder noch tiefer reinzukommen – und wie atmet er denn gerade, wenn es um seinen Hals so eng ist?
Während der Rest der Menschheit offenbar wirklich geistig im Arsch ist, erkennt Universal-Genie und globaler analytischer Superstar,  Fallanalytiker und Babysitterator der globalen Babysitterkratie, seine Exzellenz Klaus Fejsa mal wieder sofort auf Anhieb, was Sache ist, veni vidi vici, Ihr geistigen Volltrottel.
Nein der kleine Löwe hat den Kopf nicht drinnen, SONDERN DRAUSSEN AUF DER ANDEREN SEITE. Die anderen Löwen haben den Bauch geöffnet und die Därme ausgeweidet, das ist die einzige Erklärung.

Deshalb kämpft er sich auch nicht heraus, sondern HINEIN. Der kleine Löwe krallt sich fest und zieht sich an den Büffel heran, damit er seinen Kopf tiefer hineinstecken kann, dorthin wo der Darm offen ist und er Luft bekommt und weiterfressen kann, zu keiner Sekunde macht er Anstalten sich in ernsthafter Luftnot und Panik nach draussen abzustossen.  Denn der Dickdarm ist bereits abgerissen vom Arschloch und rausgerisen, seht ihr nicht dass die Löwen nicht mehr hungrig sind

https://save-wildlife.org/fileadmin/documents/Natuschutz_in_Afrika/Loewenschutz/Afrikanischer_Loewe_2012_Deutsch.pdf

Löwen fressen auch gern die Gedärme von Wiederkäuern, da ihr Inhalt vitaminreich ist .

Also Ihr Schwachköpfe, als die Löwen hungrig waren rissen sie die Gedärme raus und dabei auch den Endarm vom Arschloch weg, deshalb steckt der Kopf des kleinen Löwen gerade nicht im Darm, sondern an der frischen Luft, nur hängt der Darm eben noch in Fetzen herum und der Kleine muss sich recken und stecken damit er die richtige Position zum fressen und atmen zugleich findet, aber das heißt nicht dass er am Ersticken ist weil er nicht rauskommt obwohl er das wollen würde. Aber ich bin der Einzige der das sofort kapiert, ohne Löwenkenner zu sein, schaut euch die Dumm-Kommentare der Dumm-Menschheit an. Sicher gibt es Experten die beim Thema Löwen wissen was ich weiß und noch mehr, ich als logisch-analytisches Universalgenie aber weiß es auch, wo ich nicht zuerst ein Spezialgebiet studiert habe.
Ihr seid Dumm-Volk, ein Kindergarten, zu dumm die Welt zu verstehen, man muss Euch die Welt und den Alltag erklären wie einem Kindergarten.
Dann verhaltet Euch aber auch entsprechend dumme Rotzlöffel und geistiger Scheisshaufen, wenn Euch Onkel Klaus auf den Schoß nimmt, um Euch Gott und die Welt zu erklären.
Dazu schauen wir uns mal einen Haufen an, der den Kopf aber nicht im Arsch eines Büffels, sondern im Arsch des Teufels hat und ebenfalls dort nicht genug kriegen kann.

Was steht dort

Rabbi Glazerson kommt mit seinem Bibelcode zu der gleichen Aussage. 

Geistiges Hurengesindel “Bibelcode” ist Kot.  Okkultisten-Gesindel, Wahrsager,  Spiritisten, Teufelsbrut ….

Ähnliche Qualität hier

.

Juden und “Christen”, mit dem Kopf im Arsch des Teufels, wo sie auch einfach nicht genug bekommen können, meinen also am nächsten Neumond begegnen sie dem Messias, die Juden erwarten ihn auf Erden, diese “Christen” erwarten ihn bei der Entrückung, also “rapture”.

hahaha.

Aber wisst Ihr was, die BEGRÜNDUNG, dass nächsten Neumond ein großes Ereignis ansteht, ist doch gar nicht so schlecht. Auch wenn die Tante hier viel Blödsinn faselt finde ich einige Details sogar ganz OK. Unter dem Strich stimme ich sogar zu und sage:
OK, wie man sieht, hatte ich mit meinen Überlegungen zum “Neumond im August” Unrecht und war ratlos.

Und jetzt kommen die mit dem Neumond im September und ich sag hm, hm, hm, gar keine so schlechte Idee, TEILWEISE.

Ja, macht euch lustig über Klausmausi, er hat sich geirrt, wie ihr in dem unten angehängten Artikel sehen könnt. Ja, ich wußte schon nicht mehr weiter und plötzlich kommen die Vernebelten mit dem Kopf im Arsch des Teufels daher, labern lauter Scheisse aber ich denke dann, Moment, etwas ist dran……….

 

Und dann komme ich zu dem Schluss: Ja klar, deren Begründung enthält neben viel Müll auch was Geniales, die Sache mit den Festen ist mir bisher nicht so klar gewesen wie heute, da ist echt was dran und heute denken wir alle an den gleichen Tag, nur dass jeder etwas ganz Anderes erwartet, hahaha.

Kriecher im Arsch des Teufels,  meint ihr  nächsten Monat vor Christus zu stehen und gelobt zu werden? Na wartet, Ihr Gesindel, Ihr werdet schon erleben, wer vor Euch stehen wird und was er mit Eurem Hintern macht, natürlich nur zur Besserung….hahaha…

Klarstellung: Ob ich denn nun etwa ein “Christenhasser” oder “Judenhasser” geworden bin? Papperlapapp, ein Babysitterator von Planet Erde hasst doch keine dummen geistigen Hosenscheisser, hier gehts um Erziehung, Ihr Schwachköpfe.

Und wenn man es eben mit verstocktem Abschaum zu tun hat, kommt es eben irgendwann zu so einem Umgangston. Aber so hat es nicht angefangen, Ihr Abschaum, ihr habt keine Entschuldigung, ihr dreckiger Abschaum da draussen, Ihr habt keine Entschuldigung, ihr könnt es nicht auf mich schieben, nicht ich habe mit so einem Ton angefangen, sondern Eure Ignoranz auf sachlich seriöse analytische Sensationen ist es, die schon Menschen das Leben gekostet hat. Deshalb seid Ihr unentschuldbarer dreckiger Abschaum, statt Eurer Ausrottung werdet ihr aber kurzerhand teilweise begnadigt und in den Stand nahezu unzurechnungsfähiger geistiger Hosenscheisser versetzt, eben in der globalen Babysitterkratie des Universalgenies, seiner Exzellenz  …….. blablabla….hahaha….

Aber eins kann ich Euch sagen, dabei gibt es nicht nur unschuldige Säuglinge sondern auch erziehungsbedürftige Rotzbengel und ich geb zu, ich hatte noch nie was für diesen lachhaften moderenen Psychusaziol-Dreck und Pedogagik-Scheiss übrig ……  SONDERN ……

.

12-06-2020- WANN, WO, WAS? 1. Wann und Wo (Bestätigung fehlt noch, “alles Spekulation”?)

Nachtrag am 02.08.2020

Insgesamt scheint es bei mir hier auf einen Irrtum hinauszulaufen aus heutiger Sicht. Genau das habe ich jedoch auch als Möglichkeit einkalkuliert, ich hab das hier nie als sicher bezeichnet. Schon deshalb wird es keine “Pleite” sein. Dennoch kann es ein Irrtum werden. Und zusammen mit meinem großmäuligen Auftreten und damit dass ich von einer Vollidioten-Gesellschaft rede, kommt natürlich Schadenfreude auf und mache sagen: “Besser Ball flach halten und andere nicht beschimpfen, dann muss man selbst nicht Häme einstecken…”

Papperlapapp Idioten, das würde euch so passen: Ihr seid auf jeden Fall Vollidioten, die Frage ist aber, ob ich AUCH einer bin. Und wenn das so wäre, dann wärs halt so. Nur seid Ihr auf jeden Fall Vollidioten, schon weil Ihr so tickt, dass es besser wäre sich nicht so wie ich aus dem Fenster zu lehnen und dann nicht selbst eine auf den Deckel zu bekommen. Ihr seid so gestrickt, leben und leben lassen, etwas so hinbiegen, dass beide Seiten das Gesicht wahren können. Wieso das, scheiss aufs Gesicht, wenn beide Seiten Vollidioten sind, ist es besser dass auch beide Seiten als Vollidioten dastehen. Oder eben jede Seite so wie es angemessen ist.

Und dass Ihr beim Thema Kalender, beim Thema biblische Prophetie und bei unzähligen Kriminalfällen und anderen Rätseln eben Vollidioten seid, das ist sicher nachgewiesen, die Frage ist nur, wieviel Pleiten werden ich mir selbst noch einfahren, was für Pleiten genau sind das und was folgt daraus.

Meine grundsätzliche Überzeugung geht davon aus, dass

  • nach 6 mal 1000 Jahren nach Adam und Eva bzw. nach dem “Sündenfall”  das 7. Jahrtausend das biblisch erwähnte “1000. jährige Reich” sein wird.
  • es dann 2000 Jahre Zeit der SIPPE der Urväter war bis Abraham
    es ab da 2000 Jahre Zeit des VOLKS Israel war bis Christus
    es ab da 2000 Jahre Zeit der Gemeinde war bis Beginn 1000-jähriges Reich.

Davon bin ich total überzeugt, was es schwierig macht zeigt sich z. B. hier

  1. Was ist für die Zeiteinschätzung relevant,
    a) der Moment der Geburt Jesu?
    b) der Moment wo Jesu begann wirksam zu werden (ca. 3 Jahre) ?
    b) der Moment des Todes Jesu, da zerriß z.B. der Vorhasng im Tempel?
    c) der Moment der Auferstehung Jesu?
    d) der Moment als spätestens an Pfingsten die Zeit der Gemeinde begann?
  2. Oder was ist für die Zeiteinschätzung relevant,
    a) der Moment als Adam erschaffen war?
    b) der Moment als Eva erschaffen war?
    c) der Moment bei der Vertreibung aus dem Paradies nach dem Sündenfall?
  3. Und wenn es heißt eine Zeit der Trübsal wird verkürzt, wie geht das,
    a) durch ein frühres Ende?
    b) durch einen späteren Beginn?
  4. Und wenn Israel nach dem Gleichnis vom unfruchtbaren Feigenbaum ein Extra-Jahr bekommt, wie und wo muss man das einrechnen?

Und so gehts grad weiter, es gibt unzählige Stolperstellen.
Dazu kommt meine exklusive Privat-Überzeugung dass es sich um eine 14-jährige Endzeit handelt, um unter dem Strich 7 gute und 7 schlechte Jahre die aber ihrerseits in 3,5 Jahre unterteilt sind und es keine klar erkennbar abgegrenzten Abschnitte gibt sondern unheimlich viel Verwirrung, z.B. wenn nach den ersten 3,5 Jahren es einen Wechsel gibt.

Und bei alle dem und noch vielem mehr gehe ich tatsächlich davon aus, dass es einen Moment gibt, wo die UNO in New York physisch vernichtet wird mit vielleicht 10 Millionen Toten die es eigentlich gar nicht bedürfte, weil es da nur um die physische Zerstörung der UNO in New York geht und damit verbunden um ein Zeichen, was sich dann auch auf die ideologische Rolle der UNO auswirken wird.

Warum New York habe ich mal erklärt hier

When_rapture_doom_of_Babylon_then_good_years_then_bad_years_then_rapture-12

Die Verbindung von Weltkirchenrat und UNO ist es also, die den Bezug zur biblischen Prophetie herstellt. Die Hure Babylon, die auf dem Tier sitzt, entspricht der Verbindung des verhurten Weltkirchenrat und der UNO bei der Anbetung der “Menschenrechte”. Wobei man immer betonen muss, dass das nicht heißt, dass man ein Freund von Sklaverei und sonstiger Greuel sein muss bzw. man ein Feind aller Inhalte sein muss, für die die “Menschenrechte” stehen, aber die Menschenrechte sind nicht der Ersatz für Gott, als wie sie der Humanismus darstellen möchte.

Dieser “one Moment in time” zu dem auch der physische Untergang der UNO gehört, ist verbunden mit dem Beginn der letzten 14 Jahre vor dem Millenium. Genau das ist meine Überzeugung und genau da wäre ich dann ein Versager und Idiot, wenn ich damit Unrecht hätte, beim grundsätzlichen Verständnis dieser Zusammenhänge.

Das jedoch, auch wenn das Grundverständnis stimmt, zeitlich bis auf den Tag zuordnen zu können, erfordert mehr Verständnis ALLER Zusammenhänge, als ich selbst es mir zutraue.
Deshalb ist ein Datum für den Untergang von New York zwar wie ich denke bei einem absolut perfekten Gesamtverständnis aus den biblischen Zusammenhängen ableitbar, ich bilde mir aber nicht ein, dieses absolut perfekte Gesamtverständnis zu haben.

Ich halte es nur für denkbar ein Mensch zu sein, der diesem perfekten Gesamtverständnis vielleicht bisher am Nächsten gekommen ist. Aber egal wie nahe ich auch bin, daneben wird eben unter dem Strich daneben sein.

Ich habe hier eine Reihenfolge als “Vision” vor meinem geistigen Auge, da gehört die Vernichtung von Damaskus mit bunkerbrechenden Atombomben vorher dazu und auch die öffentliche Anerkennung der Wahrheit in den vielen Kriminalfällen u.ä. wo ich Recht hatte.

Dazu jedoch, halte ich heute am 02.08.2020 die Zeit für zu kurz. Das ist nicht sicher zu kurz, aber eben meiner persönlichen Einschätzung nach passt es nicht mehr. Deshalb bin ich heute am 02.08.2020 der Meinung, mich mit dem Datum 19.08.2020 in Sachen New York geirrt zu haben. Ich habe dieses Datum nie als meine Überzeugung öffentlich proklamiert sondern immer betont, dass es bis auf Weiteres eine rein persönliche Überlegung darstellt.

Aber frühzeitig resümiere ich hier also, dass diese Überlegung wohl ein Irrtum war.

 

Wir fassen also zusammen:

Diese Website zeigt mit BEWEISEN, dass ich rein irdisch und verstandesgemäß sehr oft besser logisch analysieren konnte, klüger und weiser war als alle “Experten”.

Damit kann mir kein Psychofritze so einfach ans Bein pinkeln und mir einen religiösen Wahn unterstellen, denn religiöser Glaube ist nicht per se verboten, selbst Einstein sagte man könne nicht Physiker sein ohne an Gott zu glauben, zu einem Wahn gehört immer auch der Verlust des folgerichtigen Denkens in Verbindung mit mangelnder Selbstreflektion  und genau das kann man mir nicht verwerfen.

Aufgrund meiner vielfach bestätigten und attestierten logisch-analytischen Genialität zumindest aber Hochbegabung, kann ich mir also unter normalen Umständen schon etwas erlauben bevor entsprechend der Kriterien der Psychowissenschaften ich da irgendwelche Kriterien erfüllen würde, die ich nicht erfüllen möchte, um es mal so zu sagen. Hält man sich dort jedoch nicht an die eigenen Regeln, kann es natürlich dennoch mal eng werden, das reflektiere ich schon ganz nüchtern…

Dennoch kann ich heute sagen: Ich denke also, dass Damaskus dauerhaft unbewohnbar vernichtet wird nach Jesaja 17 und dann bald darauf New York City zerstört wird. Trotzdem verbinde ich damit nicht den Rat die Stadt zu verlassen jetzt, wegen mir muss es keine Panik geben. Vielmehr denke ich dass auch wenn es vielleicht über 10 Millionen Tote geben wird, kein einziger Mensch sterben müsste, wenn alle einfach vernünftig mit Informationen umgehen würden. Weil das nicht gemacht wurde, starb 2017 z.B. in Marbach/N. die 76-jährige Vermisste Cäcilia P. .

Ich habe 1 Stunde nachdem ich die Suchmeldung gelesen habe der Polizei eine ZUTREFFENDE Analyse zugeschickt, durch die die Frau wohl noch leben hätte gefunden werden können, weil nicht vernünftig mit dieser Information umgegangen wurde bei den Zuständigen, wurde Monate später in genau diesem Bereich das Skelett der Frau gefunden.

Genau so denke ich:  Alle können jetzt ruhig in New York bleiben. Wenn Alle stets richtig mit neuen Informationen umgehen, so würde es in jedem Fall eine rechtzeitige Warnung geben an welchem Tag New York City eine ganz bestimmte Strecke in östlicher Richtung zu verlassen ist.

Ich dachte dann zeitweise, hier deutet sich etwas an, habe hier aber nicht nichts explizit angekündigt sondern nur eine private Spekulation laut gedacht.

Aber über zwei Wochen vor dem 19.08.2020 denke ich heute bereits selbst, dass es nicht mehr so richtig passen würde. Hier ist noch nichts ausgeschlossen, aber ich nehme aus heutiger Sicht meine zeitweisen Einschätzungen doch schon mal zurück.

Würde jetzt aber z.B. in einer Woche erst Damaskus zerstört und jemand würde sich an diese Zeilen erinnern, so bleibt es dabei: Das hier sind keine Aussagen wie die eines Nostradamus, kein anderer Mensch ausser mir kann sie mal aufgreifen und weiterspinnen.

Dass ich selbst etwas wieder aufgreife, was ich selbst heute bereits verwerfe, ist möglich, wichtig sind einfach die Begrifflichkeiten: Ich habe stets gesagt, dass es was den 19.08.2020 angeht bisher nicht mal eine private Überzeugung ist, sondern eine private Spekulation auf der Basis von Indizien und logischer Schlüssigkeit.

Also  “private Spekulationen” aus dem hohlen Bauch, veröffentliche ich gar nicht, niemand sollte das.

“Private Spekulationen auf der Basis schlüssiger Argumente” kann man erwähnen. 
Darüber stehen “private ÜBERZEUGUNGEN ….” und darüber noch stehen BESTÄTIGTE private ÜBERZEUGUNGEN und erst sowas würde ich dann mit einem öffentlichen Rat verbinden, New York an einem bestimmten Tag zu verlassen. Aber sowas gab es noch nie und gibt es heute nicht. Davon sind wir heute weit entfernt und ich würde mich von allen Satansbraten aufs Schärfste distanzieren, die irgendwas von mir aufgreifen wollten und damit Panik schüren.

Trotzdem bin ich überzeugt, dass New York nicht einfach so untergehen wird ohne Warnung und es das Ziel Gottes ist über 10 Millionen Menschen umzubringen, sondern dass es Informationen geben wird und der vernünftige Umgang mit Informationen einmal alle Menschen gerettet hätte. So wie wenn seit dem Beginn meiner analytischen Beiträge zum Gemeinwohl im Jahr 2009 im Fall Michelle die Menschheit mit meinen Leistungen stets angemessen umgegangen wäre. Dann wäre ich im Jahr 2017 z. B. bereits eine Art “Weltstar” gewesen und die Polizei Ludwigsburg hätte mich im Fall der Vermissten Cäcilie P.  sofort um meine Einschätzung gebeten, wodurch die Frau noch am gleichen Tag lebendig hätte aufgefunden werden können. Denn ich hatte ja von Anfang an zu 100 % Recht, nur war es zu spät, als sich das bestätigt hatte.

Genau das weitergedacht, einfach nur ein vernünftiger Umgang mit Informationen im Zusammenhang mit mir weitergedacht, müßte einmal in New York City kein einziger Mensch sterben und auch alle Folgen der Corona-Geschichte und der CO2-Geschichte wären so nicht gekommen.

Das ist das Eine. Trotzdem werden meiner Überzeugung nach nicht alle Menschen in New York City sterben, sondern eine bestimmte Menge/Gruppe  MUSS  gerettet werden, wie vor dem Untergang Sodoms. Und genau dafür MUSS das Datum des Untergangs New Yorks einem Propheten bekannt gegeben werden.

Ich jedoch sags offen: Mir ist hier jedoch am 02.08.2020 Vieles ein Rätsel, meine “Spekulationen” in diesem vorangegangenen Artikel bezeichne ich am 02.08.2020 selbst als aus heutiger Sicht nicht mehr plausibel und etwas Neues habe ich auch nicht. Mein ehrliches persönliches Gefühl: “Ich steh vor einem Berg und hab in Bezug auf den Nahbereich keine Ahnung.”

Ich hab meinen biblischen Glauben, mein Bibelverständnis, meine “Visionen” was entsprechend meinem Bibelsverständnis das alles für die Zukunft bedeutet, quasi “was hinter dem Berg kommt”, aber aus der momentanen Perspektive und in Bezug auf die direkte nächste Zukunft der nächsten Tage und Wochen, hab ich keine Ahnung, nur Spekulationen von einer solchen vagen “Qualität”, dass ich selbst nicht darüber reden möchte….

Natürlich hoffe ich dass sich das ändert und schliesse das nicht aus, wenn ich aber schon über so grauenhafte Perspektiven “spekuliert” habe, will ich einfach zum frühest möglichen Zeitpunkt eben jetzt über zwei Wochen vor dem Termin selbst klarstellen, dass ich da heute selbst in keinser Weise dahinterstehe, das bisher keine Überzeugungen waren und auch heute nicht sind. Heute.

Dem jedoch stehen viele Fälle gegenüber, wo ich definitiv heute bereits entweder durch Experten oder durch Logik an sich zu 100 % gegen alle Eliten der Gesellschaft bestätigt wurde.

Mord Sophia Lösche: Deutscher Staat kapituliert (nur zum Schein) nach 2 Jahren Widerstand vor Vernunft. Medien und Gesellschaft weiter hirnverbrannt, hiermit Babysitterkratie ausgerufen.

 

 

 

.

.

12.06.2020
Da das ein langer Artikel mit viel Text ist, bring ich zur Auflockerung vorab hier ein Video, erkläre aber erst später im Artikel was es mit dieser Zeit des Kometen C/2011 L4 (PANSTARRS)  auf sich hatte.
Und mit den 21 Monaten vom Tag seiner Entdeckung am 06.06.2011 bis zum 06.03.2013, als er der Erde am nächsten kam.
Und am 13.03.2013 als sein Schweif direkt parallel zur  Planetenebene  war und direkt zum Mond zeigte.
So wird das Ganze noch ein wenig interessanter, denn die Erklärung für das Video kommt dann erst ab der Mitte des Artikels irgendwann…..

 

.
Jetzt aber der Reihe nach:
Hier beschäftige ich mit einem Thema, wo ich mir noch nicht sicher bin. Deshalb werde ich mich etwas “kryptisch” äussern.
Wichtig zu verstehen ist: Diese Dinge können von niemand ausser mir aufgegriffen und eigenständig verwendet werden.
Entweder ich spiele darin eine Rolle, dann wird es auf den Moment ankommen wo ich sage, “Jetzt ist es bestätigt, es wird so geschehen”, oder ich werde mich einfach irren und selbst von meinen Überlegungen abrücken. Niemand ausser mir kann mit dem Folgenden etwas anfangen, niemand kann es aufgreifen wie man es bei Nostradamus und anderen tat.
Sondern was ich hier schreibe ist von vorneherein Müll, wenn es losgelöst von meiner Person betrachtet würde.
Wer will kann alles als Müll ansehen und mich für einen Idiot, mir egal. Gefährlich würde es, wenn mich jemand zurecht für ein Genie hält aber ich an dieser Stelle irre und eine falsche Panik entsteht.
Diese falsche Panik ist aber über einen ganz konkreten Mechanismus gebannt in dem ich klar erkläre:  Was ich hier überlege ist unbestätigt. Erst in dem Moment, wo ICH, Klaus Fejsa, sagen würde, jetzt sei bestätigt, erst dann stehe ich selbst dahinter.
Aber wie gesagt, es von meiner Person zu lösen, ist unmöglich, jedem der das versucht und denkt er hätte eine wertvolle Erkenntnis von mir abgeschaut dem sage ich, SCHEISS DRAUF, nichts hast Du, Müll hast du, wenn Du meinst dass es von meiner Person zu trennen wäre. Nur wenn ich eines Tages sagen werde, dass es bestätigt sei, hat es irgendeine Bedeutung, sonst ist es Luft, “reine Spekulation”.
Ich hab auch mal eine andere Einstellung gehabt und dachte sowas zum jetzigen Zeitpunkt im Vorfeld gar nicht zu äussern. Davon bin ich aber abgerückt zu Gunsten einer Nachvollziehbarkeit dessen, wie meine Biographie und mein jeweiliger Erkenntnisstand sich entwickelt.
Also wie gesagt, das hier wird jetzt erstmal kryptisch – und das ist gut so.
Wir schauen uns also mal “Tag x” an, am 19.08.2020.
Zuvor jedoch ein Blick zu Pfingsten 2020, weshalb am 20.07.2020 hab ich erklärt hier

Das große Kalender-Chaos: Auch mit Pfingsten liegt ihr daneben, wie mit fast allem

 

Aber nun zu Tag X.
In diesem Artikel sage ich jedoch nur etwas zum WANN, zum WO und zur Herleitung, nichts zum WAS.

Zumindest nicht explizit und verbindlich.

 (Zum Thema Kalender: Christi Geburt war ca im Jahr 6 vor unserer Zeittrechnung, hier geht es aber um was anderes, wir können den Kalender für Manches verwenden, müssen aber die Fehler im Hinterkopf behalten…)

Hier nun ein Blick auf den Kalender.

.

 
 

 

 

Betrachten wir nun die Konstellation von Erde, Sonne und Mond an Tag x, am Neumond in 08/2020, am 19.08.2020

Um relativ genau um 5 Uhr GMT kreuzt der Mond auf seiner Umlaufbahn die gedankliche Linie zwischen Erdmittelpunkt und Sonnenmittelpunkt.

 

Die folgenden beiden Bilder zeigen:

Um 3 Uhr passt es nicht weil deutlich zu früh.
Und um 7 Uhr passt es nicht weil deutlich zu spät.

.

Ziemlich genau um 5 Uhr ist die richtige Zeit, wenn der Mond die Linie zwischen Erde und Sonne kreuzt. Und zwar nicht irgendwo, sondern mitten durch die USA.

.

.

Da am 19.08.2020 noch Sommerzeit ist, geht es um eine Zeitverschiebung von 4 Stunden zwischen New York City und GMT.

Das bedeutet, wir reden vom Zeitpunkt 19.08.2020,  1 Uhr Nachts , Ortszeit New York. Das entspricht 7 Uhr morgens, Ortszeit Deutschland, GMT +2

.

.

Wie gesagt, um das WAS geht es in diesem Artikel nicht, naja, zumindest nicht im Detail, es geht nur um das WANN und das WO.

Das WANN ist also der 19.08.2020 und das WO das ich im Auge habe, ist New York City. 

(Dass New York City nicht auf dieser Linie liegt tut nichts zur Sache, das ist eine Stolperstelle jetzt, aber komplett erklären warum New York City würde zuviel vom “WAS” erklären, was ich in diesem Artikel hier und heute nicht möchte.)

 

Jetzt gibt es noch einen weiteren Punkt, den ich in diesem Artikel betrachten will und das ist die Herleitung des 19.08.2020.

Der Tag der UN-Menschenrechtserklärung war am 10.12.1948.

(Warum dieser Tag bedeutsam ist, hab ich in einer PDF erklärt. Diese könnte ich hier einfach einbinden, halte das aber momentan für den falschen Zeitpunkt…)

Entsprechend dem biblischen Kalender entspricht der 10.12.1948 dem 10. Tag des 9. Monats, denn das Jahr beginnt am ersten Neumond nach Frühlings-Equinox.

.

.

70 Jahre nach der UN-Menschenrechtserklärung entsprach im Jahr 2018 genau dem 17.12.2018.

Am 16.12.2018 ging die UN-Klimakonferenz zu Ende, die den Beginn der Klima-Religion, ihrer Ikone Greta und der Fridays for Future-Bewegung  markierte.

.

 

Hier ist mir dann damals ein Fehler unterlaufen, ich hab übersehen, dass es hier ja nun ein Jahr Verzögerung gibt, wegen diesem Gleichnis:

.

 

Gehen wir also ein Jahr weiter und so kommen wir zum Dezember 2019, dem Beginn der Corona-Diktatur.

Im Dezember 2019 entsprach der 10. Tag des 9. Monats dem 06.12.2019.

.

 

Der 06.12.2019 entsprach also 70+1 Jahre nach der UN-Menschenrechtserklärung.

Und der 19.08.2020 entspricht: 70+1 Jahre plus 256 Tage.

Und warum 256 Tage habe ich schon mal geschrieben hier.

.

.

Das heißt: “Ein späterer Beginn erfüllt den gleichen Zweck…”
Wer es fassen kann der fasse es.

So jedenfalls ergab sich der 19.08.2020. Und in der Vergangenheit hat man aber gesehen, dass ich Fehler gemacht habe, wie als ich das eine Extra-Jahr übersehen habe.

Deshalb sage ich ausdrücklich:  Hier ist nichts bestätigt.

Was ich mit “bestätigt” meine?  Sowas:

.

 
Entweder passiert sowas Ähnliches auch mir, oder das was ich hier geschrieben habe, ist und bleibt BULLSHIT.
In KEINEM FALL ist es etwas, was man wie das Geschwätz von Nostradamus nehmen könnte und damit unabhängig von mir persönlich etwas machen könnte. Das gilt speziell für Jene, die mich bereits nicht mehr für dumm halten, für die anderen ist es egal, die glauben mir sowieso nichts.
Wie ich schon mehrmals sagen musste (weil Ihr zu dumm seid es rechtzeitig zu merken), ich habe eine geniale analytische Begabung und das gilt auch für das Bibelverständnis. Es kann schon frömmere Menschen als mich geben die einmal viel mehr Lohn bekommen wie ich, aber mir ist eine analytische Begabung gegeben, die offenbar alles übersteígt, was Theologen je verstanden haben, seit es Theologen auf der Erde gibt.
Deshalb ist es etwas menschheitsgeschichtlich Herausragendes und Einmaliges, wenn der 19.08.2020 der Tag X wäre. Nicht der Tag der Entrückung und nicht der Tag der Wiederkunft Christi und nicht der Tag des jüngsten Gerichts, aber ein Tag, den ihr nie vergessen würdet.
Aber es braucht eine “Querverbindung”.
Eben dass dieser Tag nun auch noch bestätigt würde.
Es wäre sogar möglich, dass ich den Tag nochmal korrigiere und erst das dann bestätigt wird, aber für mich gilt die Reihenfolge:  Als Beweis dass ich der Theologe mit dem größten Durchblick wäre, der je auf Erden gelebt hat, muss ich zuerst den Tag X mit meiner von Gott gegebenen Analytik-Begabung erkennen.
Und dann muss unabhängig davon eine solche “Bestätigung” direkt von Gott erfolgen, kein blosser “Traum”, nichts was man sich nur einbilden kann.
Und wenn das geschehen ist, dann rede ich mit Überzeugung auch vom “WAS”.
Ich hab davon auch schon Überlegungen geäussert, aber ich habe auch immer gesagt wie ich es heute sage: Bisher ist nichts bestätigt.
Wenn aber einmal etwas bestätigt würde und auch noch so passieren würde, würde es heißen warum ich nicht mehr Leute davon gesagt habe.
Na hier und heute sieht man ja wie verrückt das klingt was ich schreibe. Und je mehr ich noch darüber reden würde, desto verrückter würde es klingen und ich bekäme Vorwürfe für dies und das und Panikmache.
Es ist zu 100% sicher dass man mir in dem Fall egal was ich mache entweder das Eine oder das Andere oder beides gleichzeitig vorwerfen wird.
Deshalb habe ich mich für eine maßvolle Abwägung entschieden und eine Art Mittelweg über Transparenz. Durch die Einschränkungen habe ich ausgeschlossen dass Andere es aufgreifen und missbrauchen, es kann auch nicht zur Panikmache dienen, weil ich selbst sage, bis nicht ich und auschliesslich ich persönlich selbst sage, dass es eine Bestätigung gibt, ist und bleibt das alles hier (transparenter) BULLSHIT.  Und ihr lest das auch noch ….  🙂

Folgendes Bild hat über 20 MB. Das Bild ist anklickbar. Man kann mehrstufig reinzoomen, also nach dem ersten Anklicken kann man durch weiteres anklicken weiterzoomen,  bis man die Hochhäuser der skyline von New York gerade noch so einzeln sieht, eines davon wäre das UNO-Gebäude ….

Wie gesagt, ich hab hier eigentlich “keine Geheimnisse”, wünsche in der Sache niemand was Schlechtes, also was soll ich machen? Hm, bissl vorsichtig sein eben, klar ….

Also nachdem nun die Möglichkeit einer unbegründeten Panik definitiv logisch ausgeschlossen wurde, also VIELLEICHT  19.08.2020

?

(Einschub hier nachträglich  am 17.06.2020 zum Thema “Mittag”:)
Ich hab heute keine Ahnung was es genau sein wird, am 19.08.2020, aber wenn es ein Asteroid wäre, dann wohl kaum um 00:00 Uhr, sondern 12 Std später at “high noon”, 12 Uhr Mittag bzw. wegen Sommerzeit 13 Uhr,  denn da gibt es einen “toten Punkt” bei der Weltraumbeobachtung der NASA.
(Im folgenden Bild ist noch nicht alles ganz logisch, eigentlich müsste doch am Mittag die Sonne senkrecht über dem Längengrad von New York stehen, dazu fehlt aber noch eine Stunde. Dann wäre Mittag aber erst um 18 Uhr GMT und damit 6 Stunden Differenz, was nicht zu den Angaben der Website passt die von normal 5 Std. Differenz spricht und bei Sommerzeit 4 Std.  Hier ist ein Widerspruch zu den Zeitangaben wie man GMT umrechnet sowie der Website die die Planeten zeigt. Mal sehen ob sich das noch klärt… Bis dahin würde ich die fragliche Zeit eben eingrenzen auf ca 13-14 Uhr Ortszeit New York (Sommerzeit)  am 19.08.2020.
Wobei streng genommen ein Bezug zum Thema Mittag” gar nicht sicher wäre, das ist eher so der Spur nach gedacht, weil “Mittag” mehr Symbolik hätte als z.B “9:48 Uhr”.
Streng genommen kann es jeder Zeit des Tages sein, sofern das noch mit dem Eintrittswinkel in die Atmosphäre passt. Kriterium zur Plausibilität wäre nur, dass New York gerade auf der der Sonne zugewandten Seite liegt und somit von dort kommende Asteroiden von der NASA nicht rechtzeitig erkannt werden können.
Man sieht, alles noch nicht perfekt, alles noch im Fluss)

 

 

(Gleichzeitig ist der Mond hier so “im Schussfeld”, dass die verrücktesten Streifschüsse und Abpraller möglich sind, zusätzlich zu dem, dass natürlich auch noch der Vatikan in einem Aufwasch einen kleineren Treffer abbekommen könnte. Zwei Orte halte ich für hier naheliegend, New York mit der UN und der Vatikan in Rom, zwei unterschiedliche Weltzentralen. Aber ich will ja nicht spekulieren und sicher bin ich mir nur bei New York …)

Aus der Richtung des Sonne kommend, so war es z.B. beim Meteor von Tscheljabinsk 2013, die NASA wurde ebenfalls völlig überrascht, es gab eine Anhörung in Washington dazu, die verunsicherten  Politiker traten der NASA, die nicht gewarnt hatte, in den Arsch und der NASA Beamte entschuldigte sich dann kleinlaut mit der Aussage “It came from the direction of the sun”.   Die NASA war von der Sonne geblendet und konnte so den herankommenden Brocken im Vorfeld nicht erkennen.
Das ist doch eine perfekt logisch passende Erklärung die Alles was ich sonst sagte erst plausibel “denkbar” macht. Sonst sagt doch fast jeder: “Was will der kleine dumme Schwätzer,  unsre liebe gute NASA, der wir blind vertrauen,  hat doch alles unter Kontrolle und sorgt für uns wie eine liebe treue Mama….”   Hahaha, von wegen…..

Und wozu der ganze Aufwand? Z.B. hier:

 

 

Und dann hier noch ein Rundflug:

.
Aber wie gesagt, ich hab keine Ahnung, ob es um einen Asteroid geht, das Alles ist nicht bestätigt, nagle mich da keiner auf was fest.
Es ist ganz einfach so: Bei den Gedanken die ich hier habe ist einfach zuviel Plausibilität dran um sie nicht zu erwähnen aber eben auch viel zu wenig Sicherheit, um eine verbindliche Aussage aus Überzeugung zu machen.
Ursprünglich dachte ich in dieser Situation dann gar nichts zu sagen, aber das ist für mich heute aktuell nicht mehr richtig. Ich bin heute noch ein kleiner Privatmann mit einem kleinen Blog, ich repräsentiere keine Organisation, keine Gemeinde, nicht mal was Kleines, NICHTS.
Ich darf hier meine privaten Überlegungen äussern zumal ich explizit darauf hinweise, dass das alles hier völlig bedeutungslose Überlegungen sind, BEVOR es bestätigt wird.
Es ist ausdrücklich bisher KEINE Ankündigung und wenn das Ganze ein Irrtum war, so war es kein “Fehlalarm” und keine “falsche Prophetie” sondern es ist heute gar kein “Alarm”, denn ich hab heute selbst keine Klarheit.
Aber was wäre denn, wenn ich privat mal ein Erlebnis hätte und dann für mich sicher wäre und an die Öffentlichkeit als “Warner” ginge, wen soll sowas denn überzeugen?  Und auch hinterher, wenn es gestimmt hätte, sagt es doch überhaupt nicht so viel über mich, als wenn ich zuerst durch scharfsinniges Analysieren auf die richtige Lösung gekommen bin, das dann danach zuerst von Gott bestätigt wird und es dann auch noch so eintrifft. Das ist eine völlig andere Situation und für mich und meine Rolle später wird es essentiell sein, ob ich nicht nur das Richtige gesagt bekam und das weitergebe, was schon ein Doofie könnte, oder ob ich mich zusätzlich analytisch als der scharfsinngste Mensch bewiesen habe, der je gelebt hat.
Denn einem Doofie die “Weltherrschaft” anzuvertrauen, weil er mal was richtig gehört und weitergesagt hatte, macht ja auch keinen Sinn.  Ich MUSS also reden, eben im richtigen Rahmen.
Das Ganze ist eine Abwägungssache und meine bisherige Einstellung gar nichts öffentlich zu sagen bevor ich 100 % sicher bin, um keine Panik zu riskieren, ist falsch gewesen, denn was mich angeht kann ich zu 100 % auschliessen, dass etwas passiert, bevor es mir so bestätigt wird.
Deshalb trete ich ja nicht mit einem “Unken” an die Öffentlichkeit, ob vielleicht etwas passiert am 19.08.2020 sondern ich sage ja ganz klar: Es ist AUSGESCHLOSSEN dass etwas Derartiges in Verbindung mit mir Stehendes am 19.08.2020 passiert, es sei denn es wird mir vorher bestätigt und ich sage es dann ganz offen und ehrlich wie es ist.
Wer mir dann allerdings zuhört?
Seht Ihr, gerade das wird dann der springende Punkt sein. An mir solls mal nicht gelegen haben.  Vielleicht solls ja auch gerade so sein, dass die Masse der Leute nicht zuhört. Vielleicht werden es nur ein paar Leutchen lesen und 99 % davon halten mich für einen Spinner… na dann, dann sollte es eben so sein… dann hat Eure dumme Ignoranz indirekt und mittelbar aber  trotzdem über 10 Millionen Menschen auf einen Schlag umgebracht und ihr werdet psychisch in Grund und Boden vernichtet. Vielleicht kommt eine Bestätigung auch erst so kurzfristig dass es dann unmöglich sein wird jemand zu mobilisieren, der das Ganze nicht vorher zumindest erst genommen hat?
Da sind wunderbar gerechte Entwicklungen denkbar wo jeder das Seine bekommt, find ich also gut so, meine neue Einstellung hier.  Vielleicht muss ich auch noch 5 mal danebenliegen  damit noch mehr Leute sich von mir abwenden, weil es noch zuviel Leute oder die Falschen sind?  Ich hab ja jetzt schon nachträglich die Sache mit “12 Uhr Mittag” ergänzt, weil es so viel viel plausibler wäre, nicht weil ich selbst schon sicher wäre. So ist das Ganze noch im Fluss, ich korrigiere mich selbst noch, wahrscheinlich soll es genau so sein mit mir wie es ist. Ich glaube, dass ich es am Ende doch noch rechtzeitig alles Entscheidende verstehen werde, was auf dem Weg dahin passieren mag, lass ich offen…..

.

.
Hier häng ich noch ein paar Infos dran. Ich bin ja kein Experte in Astronomie und entdecke da auch erst staunend das Eine und Andere, beim herumspielen hier
https://www.solarsystemscope.com/
Beim Neumond in 12/2020, also am 14.12.2020, da findet das statt um ca. 14:22 Uhr GMT. Das ist das, was ich manuell einstellen und herausfinden konnte, als ich die Himmelskörper manuell in die richtige Position schob.
In Wahrheit kann es also ein paar Minuten hin oder her sein, weil ich die Zeit ja erst ablese nachdem ich die Himmelskörper manuell in einer Linie justiert habe.
Hier im Folgenden sehen wir also die Zeit von 14:22 Uhr GMT  (Greenwich Mean Time)  was der sog. Weltzeit entspricht
Zum Einen ist das also wie erklärt ungenau vom Ablesen her und weil es sich aber um ein so extrem schnelles, kurzes Ereignis handelt, könnte das wahre Ergebnis also z.B. lauten 14:11 Uhr plus 0,000000000245658563655 Sekunden
Der Neumond ist also zum einen das lahmarschige Ereignis einer langsamer als in Zeitlupe ablaufenden Veränderung dessen was wir beim Mond von der Erde aus sehen, dahinter aber steht bei Neumond ein ultrakurzer MOMENT wie wenn eine Kugel die Ebene eines Blattes Papier durchschlägt, 3 mal schneller als eine Gewehrkugel.
Hier nun also mal die MOMENTE des eigentlichen Neumonds, dargestellt in den Monaten 12/2020, 06/2020 und 03/2020.
Die angegeben Zeiten dazu sind also um ein paar Minuten hin oder her ungenau weil ich es nicht besser manuell positionieren und ablesen konnte, aber die eigentlichen Momente die dazugehören sind nicht beliebig und nicht lahmarschig ungenau verschwommen sondern ganz präzise ultrakurze Ereignisse und das gültig für den ganzen Planeten, in diesem ultrakurzen Moment durchbricht der Schwerpunkt des Mondes eine gedachte Ebene durch Erde und Sonne, die auf eine zweidimensionale Grundfläche projeziert der gezeigten Linie entspricht.

.

Und zwar gibt es weltweit einen Neumond in dem Sinn, dass es eine Mondfinsternis überall gibt, aber es gibt für den ganzen Planeten nur einen einzigen Moment und nur eine einzige Position, wo Erde Sonne und Mond wirklich exakt auf einer Linie liegen, oder man müßte besser sagen in einer Ebene.
Unser Mond bewegt sich mit ca. 1000 m/s durchs All und nur den Bruchteil eines Bruchteils ist er genau in einer Ebene mit Sonne und Mond.
Das heißt auch wenn Neumond überall auf der Welt geschieht im Sinne dass es eine Mondfinstenis gibt und das Zunehmen und Abnehmen der Mondsichel unheimlich langsam erfolgt von der Erde aus gesehen, so ist der Moment des Monatswechsels an Neumond aber unheimlich schnell.
Der Schall und eine Gewehrkugel bewegen sich ähnlich schnell, sagen wir grob 333 m/s
Der Mond jedoch bewegt sich 3 mal schneller als eine Gewehrkugel.
Und jetzt stelle man sich den Moment vor, wenn eine Gewehrkugel durch ein Blatt Papier schiesst. 3 mal schneller als dieser Wechsel von vor dem Blatt Papier und dann nach dem Treffer hinter dem Blatt Papier, so schnell erfolgt der Monatswechsel, so ein kurzer Moment ist das zwischen dem einen Monat und dem anderen Monat, so ein exakter Moment für den gesamten Planeten.

Was diese Erklärungen hier jetzt sollen?

Nun wir kennen es doch vom hiesigen Jahreswechsel an “Sylvester”. Weil die Erde eine Kugel ist und die sich dreht, beginnt bei dieser Zeitrechnung dann das neue Jahr in Australien und über China ….Indien….Jerusalem…. kommt es dann zu uns.

.

.
Geht man aber nun von einem Gott aus und dass dieser einen Plan hat den er innerhalb eines bestimmten Zeitplans umsetzt, dann führen solche Zeitzonen wo hier dieses Datum ist und dort ein Anderes nicht weiter, so wäre alles unscharf.
Hier ist es aber anders:
1Mo 7,13   An eben diesem Tage ging Noah in die Arche mit Sem, Ham und Jafet, seinen Söhnen, und mit seiner Frau und den drei Frauen seiner Söhne;
Der Rest, was das für den Rest bedeutete, ist bekannt…
Oder ein anderes Beispiel mit ebenfalls so einem „epischen“  Hintergrund.
2Mo 12,40   Die Zeit aber, die die Israeliten in Ägypten gewohnt haben, ist vierhundertunddreißig Jahre 41 Als diese um waren, an eben diesem Tage zog das ganze Heer des HERRN aus Ägyptenland.
Zeitzonen hier und Zeitzonen da, hier das eine Datum dort das Andere, das passt hier nicht.
Gott dreht sich nicht wie ein subjektiver Mensch irgendwo auf dem Planeten mit sondern er ist Betrachter von ausserhalb.
Wo Gott einen Zeitplan umsetzt, da braucht es einen konkreten objektiven Zeitbezug. Und genau dazu schafft der Mond im Zusammenhang mit der Sonne und der Erde eine perfekte Möglichkeit. Unser üblicher Kalender nutzt den Mond nur ungefähr, den Datumswechsel aber definieren wir einfach um Mitternacht am jeweiligen Ort.
Damit jedoch kann ein ausserhalb der Erde stehender Gott nichts anfangen. Für ihn gibt es nur eine Zeit und die gilt für den gesamten Planeten. Wenn er sagen würde, an Tag so-und-so passiert dies-und-das und das dauert bis dann-und-dann dann braucht das bis auf die Sekunde genau konkrete Momente für Anfang und Ende  und kein so wischiwaschi wie wir an Sylvester.
Und das bietet nur die von mir erklärte astronomisch gestützte Zeitrechnung mit der Ebene aus den Schwerpunkten von Erde, Sonne und Mond.
Und jetzt kommt das Entscheidende:
An besagtem 19.08.2020 die besagte Zeit 01:00 Uhr Ortszeit New York ist ja die Sommerzeit. Ohne Sommerzeit entspricht das genau 00:00 Uhr, also Mitternacht.
Es entspricht also der Mitte der Nacht, dem Beginn des neuen Tages.
Da ich kein Astro-Experte bin, musste ich mich also hier zuerst orientieren um einzuschätzen, was ist normal und was ist auffallend.
Es gibt also dreierlei,
    1.  eine Weltzeit als  “united time coordinated” UTC und die ist das Gleiche wie GMT “Greenwich Mean Time”.
    2. die jeweilige Ortszeit
    1. die “göttliche Weltzeit”
 
Hier nun zurück zu hier
 
 
Im Moment des Neumonds, dem Moment der 3 mal kürzer ist als das Durchschlagen eines Blatts Papier durch eine Gewehrkugel, in diesem Moment ist es offenbar , wenn ich das richtig deute, sowohl “Mitternacht” in Bezug auf den gesamten Planeten, als auch ist genau das der Moment des Datumswechsels für den GANZEN Planeten, quasi aus Sicht eines aussenstehenden Beobachters, eben Gott. Dieser kann für globale Zusammenhänge nur die Position des Mittelpunkts, des Schwerpunkts der Planeten und Sterne  auf den jeweiligen Bahnpunkten betrachten. Nur so erhält man dann über verschiedene Punkte wie bei Sonne und Erde eine Ebene durch deren Mittelpunkte , die wiederum vom Mond auf dessen Kreisbahn rechtwinklig durchstossen wird, so entspricht es den Gesetzen von Mathemathik und Geometrie.
Dass dieser Moment der “göttlichen Weltzeit” nun aber exakt damit zusammenfällt, dass auch in New York City gerade Mitternacht ist (wenn man die Sommerzeit nicht beachten würde) , ist bemerkenswert.
Denn bei uns ist es da gerade 7 Uhr Morgens und ohne Sommerzeit wäre es gerade 6 Uhr morgens, wenn es in der “göttlichen Weltzeit” gerade Mitternacht und der Moment des Datumswechsels ist.
Dass also gerade in dem Moment, wo wie ich denke, in New York “etwas passieren wird”, sich gerade die Ortszeit und die “göttliche Weltzeit” zum Zeitpunkt “Mitternacht” befinden, ist bemerkenswert, wie ich finde.
Und weil ich kein Astro-Experte bin brauchte ich ein bisschen um das zu kapieren und weil die Meisten auch keine Astro-Experten sind, hab ichs mal aufgeschrieben….
Hier geht es um Plausibilitätsdenken. Wann ist etwas als Zufall anzusehen, oder wann  hat etwas Struktur. Kleine Kinder sind beim Erlernen von Sprache geniale Plausibilitätsdenker. Kleine Kinder hören Laute und müssen es schaffen wenn das Wort “Flugzeug” fällt nicht etwas dem Vogel zuzuordnen der gerade oben am Himmel fliegt, sondern eben diesem anderen Ding in der Ferne. Obwohl es aber auch Vögel am Himmel hat. Und beim Erlernen des Wortes Vogel der auf einem Ast sitzt während die Mutter auf ihn zeigt, muss das Kind den Vogel unterscheiden vom Ast auf dem er sitzt oder dem Eichhörnchen daneben. Das Hören eines Lautes und das richtige Zuordnen beim Erlernen von Sprache sind für das geringe Alter geniale Denkleistungen auf der Ebene des Plausibilitätsdenkens.  Später kann es dann passieren, dass jemand genauso perfekt zuordnet durch Plausibitätsdenken aber dann kann sein dass es heißt “Verschwörungstheorie, der bildet sich nur was ein”.
Aber auch das kann es ja geben, dass sich mal jemand etwas einbildet, aber beim kleinen Kind und dem Erlernen von Sprache sehen wir in der Gesamtheit eine unheimlich große Leistung an Plausibilitätsdenken beim Zuordnen von gehörten Lauten und gemeinter Bedeutung. Das ist ein Naturtalent und wenn man da hergehen würde und sagen: “Es muss erst zu 100 % bewiesen sein dass dieser Laut diese Bedeutung hat”  dann würde ein Kind nie eine Sprache lernen.
So auch hier. Auch ohne den letzten Beweis muss ich ab einem bestimmten Grad an Plausibilität meinem Plausibilitätsdenken folgen, was hier noch als Zufall gelten kann und was ich besser eine Bedeutung zu messe, eine Struktur, einen Sinn.  Bei diesen Überlegungen durftet Ihr jetzt live dabei sein….
Und genau hier kommt nun meine Erfahrung ins Spiel: Ich habe auch schon “Struktur” gesehen, wo rückblickend betrachtet keine war. Daraus muss man lernen.
Und genau deshalb, schreie ich jetzt nicht gleich “Juhu, jetzt weiß ich Bescheid”, sondern bevor ich wirklich eine bedeutsame Schlussfolgerung treffe und verkünde, die das Leben von über 10 Millionen direkt und das Leben von über 7 Milliarden indirekt existenziell betreffen würde, ist es eben vernünftig so wie genannt eine “Bestätigung” durch Gott  abzuwarten, bevor ich meine Gedanken zu meinen Überzeugungen werden lasse an diesem Punkt ….. alles schön mit Bedacht, vernünftig und unter Berücksichtigung der gemachten Erfahrungen …. aber nicht zuletzt eben auch transparent und nachvollziehbar ….
Und an der Stelle gilt es zu beachten: Zuerst hatte ich das WAS, das “Ereignis” und das WO, den Ort New York City im Kopf, schon seit Jahren. Geeiert bin ich immer beim WANN.
Nun jedoch treffen das WAS das WO und das WANN auf eine Weise zusammen, dass das zusätzliche Zusammentreffen des Zeitpunkts “Mitternacht” sowohl bei der “göttlichen Weltzeit” als auch bei der “Ortszeit New York” schon mal etwas ist, was für Struktur spricht.
Was die Bibel über göttliche Zeitpläne berichtet, so sind sie voller Struktur und Symbolik. Der Aberglaube geht nun her und sucht sich zuerst auffällige Strukturen in der Welt in die er dann übersinnliche Dinge interpretiert, das ist falsch. Zuerst gilt es die richtigen biblischen Erkenntnisse zu gewinnen und dann natürlich auch zusätzlich die Augen aufzumachen und wenn sich dann Strukturen zeigen,  dies zu bedenken und je nachdem kann man dann in geeigneter Weise auch darüber reden. Je bedeutsamer das Ganze aber potentiell, desto mehr muss man sich “erden” und vermeiden auf der Basis von Schnapsideen durchzudrehen. All das wird von mir berücksichtigt …..

Gerade beim Thema Koinzidenz, wo es das Thema Transzendenz berührt, wird es spannend.

Wem die beiden Fremdwörter nicht geläufig sind möge diesmal einfach nachschauen, der Satz hört sich einfach zu gut an um ihn anders zu formulieren.
Wo sich die Themen Koinzidenz und Transzendenz berühren ….
Die Frage ob man an Gott glaubt oder nicht hat mit vielem zu tun, vor allem aber mit Plausibilitätsdenken. Hier gibt es nun eben Leute, die sind dumm aber gläubig an jeden Scheiss, auch an Freitag den 13. und schwarze Katzen, die über die Strasse laufen.
Auf der anderen Seite gibt es dann Leute, die denken es sei schlau das Transzendente total auszublenden.  Dann aber kommen sie mit irgendwelchen Phänomenen in Kontakt die sie mit ihrem des Transzendenten entleerten Weltbild nicht mehr erklären können und fallen dann auf jeden Hokuspokus rein, nur weil da “etwas ist” und “etwas funktioniert”.
Entscheidend für mich bleibt der Verstand, Logik und Plausibilitätsdenken.

https://www.bibleserver.com/LUT/1.Samuel3

Samuels Berufung
1 Und zu der Zeit, als der Knabe Samuel dem HERRN diente unter Eli, war des HERRN Wort selten, und es gab kaum noch Offenbarung. 2 Und es begab sich zur selben Zeit, dass Eli lag an seinem Ort, und seine Augen fingen an, schwach zu werden, sodass er nicht mehr sehen konnte. 3 Die Lampe Gottes war noch nicht verloschen. Und Samuel hatte sich gelegt im Tempel des HERRN, wo die Lade Gottes war. 4 Und der HERR rief Samuel. Er aber antwortete: Siehe, hier bin ich!, 5 und lief zu Eli und sprach: Siehe, hier bin ich! Du hast mich gerufen. Er aber sprach: Ich habe nicht gerufen; geh wieder hin und lege dich schlafen. Und er ging hin und legte sich schlafen. 6 Der HERR rief abermals: Samuel! Und Samuel stand auf und ging zu Eli und sprach: Siehe, hier bin ich! Du hast mich gerufen. Er aber sprach: Ich habe nicht gerufen, mein Sohn; geh wieder hin und lege dich schlafen. 7 Aber Samuel kannte den HERRN noch nicht, und des HERRN Wort war ihm noch nicht offenbart. 8 Und der HERR rief Samuel wieder, zum dritten Mal. Und er stand auf und ging zu Eli und sprach: Siehe, hier bin ich! Du hast mich gerufen. Da merkte Eli, dass der HERR den Knaben rief. 9 Und Eli sprach zu Samuel: Geh wieder hin und lege dich schlafen; und wenn du gerufen wirst, so sprich: Rede, HERR, denn dein Knecht hört. Samuel ging hin und legte sich an seinen Ort. 10 Da kam der HERR und trat herzu und rief wie vorher: Samuel, Samuel! Und Samuel sprach: Rede, denn dein Knecht hört. 11 Und der HERR sprach zu Samuel: Siehe, ich werde etwas tun in Israel, dass jedem, der davon hört, beide Ohren gellen. 12 An dem Tage will ich über Eli kommen lassen, was ich gegen sein Haus geredet habe; ich will es anfangen und vollenden. 13 Denn ich hab’s ihm angesagt, dass ich sein Haus für immer richten will um der Schuld willen, dass er wusste, wie seine Söhne sich schändlich verhielten, und hat ihnen nicht gewehrt. 14 Darum habe ich dem Hause Eli geschworen, dass die Schuld des Hauses Eli niemals gesühnt werden solle, weder mit Schlachtopfern noch mit Speisopfern. 15 Und Samuel lag bis an den Morgen und tat dann die Türen auf am Hause des HERRN. Samuel aber fürchtete sich, Eli von der Erscheinung zu berichten. 16 Da rief ihn Eli und sprach: Samuel, mein Sohn! Er antwortete: Siehe, hier bin ich! 17 Er sprach: Was war das für ein Wort, das er dir gesagt hat? Verschweige mir nichts. Gott tue dir dies und das, wenn du mir etwas verschweigst von all dem, das er dir gesagt hat. 18 Da sagte ihm Samuel alles und verschwieg ihm nichts. Er aber sprach: Es ist der HERR; er tue, was ihm wohlgefällt. 19 Samuel aber wuchs heran, und der HERR war mit ihm und ließ keines von allen seinen Worten zur Erde fallen. 20 Und ganz Israel von Dan bis Beerscheba erkannte, dass Samuel damit betraut war, Prophet des HERRN zu sein. 21 Und der HERR erschien weiterhin zu Silo, denn der HERR offenbarte sich Samuel zu Silo durch das Wort des HERRN.

Was ich damit sagen will ist: Es kann der Moment kommen, wo es mit der Koinzidenz nicht mehr weitergeht, ohne die Transzendenz. Wenn man sich die Situation in der Nacht da vorstellt, wie lange hättet Ihr denn hier die “Transzendenz” ausgeblendet und Euch eingeredet, dass es nur  Einbildung war?  Samuel und Eli hatten nach drei Mal genug und haben mit der Transzendenz gerechnet – und Ihr?
Also meine Meinung ist, dass man das Transzendente nicht einfach ausblenden darf wenn es tatsächlich da ist aber man sich auch vor Aberglauben und Spinnerei hüten muss. Immer wieder geht es um das richtige Plausibilitätsdenken.
 

Hierzu mal Folgendes:

 

Folgende Videos gehören zu untenstehender PDF, das erste auf Seite 9.   Die letzten Aufnahmen am Ende dieses ersten Videos von Anfang Juni 2011. 

Direkt darauf begann die Horror-Katastrophe durch unzählige Kliniken mit kriminellen Teufels-Ärzten und dazu gehörten die weiteren Videos wie sie auch aus dem Text der PDF im Kontext heraus anklickbar sind….

.
Dieses Video zeigt die Situation bis Anfang Juni 2011.
Dann jedoch, geht es in der PDF auf Seite 15 weiter, am 06.06.2011 bekam meine Mutter einen weiteren Schlaganfall weil man ihr in der Klinik viel zu wenig Flüssigkeit gegeben hat.
Mit diesem Tag, dem 06.06.2011 begann dann für meine Mutter eine Leidenszeit von der sie sich nicht mehr erholte. Aber nicht nur einfach “Schicksal”, eben krank, sondern anhaltender Irrsinn und Verblendung von unzähligen Ärzten und Kliniken während ich mehrmals bestätigit wurde.
Ich als Laie hatte nachweislich ständig die analytische besseren Gedanken und wurde bei Diagnosen bestätigt, während geradezu geisteskranke Ärzte Irrsinn auf Irrsinn stapelten.
Und dazu echte Kriminalität, Aktenfälschung, Verleumdung etc.
Als ich die PDF geschrieben hatte in 2012 lebte meine Mutter noch und Verbrecher versuchten mir die Vollmacht wegnehmen zu lassen, deshalb hab ich damals, um ein paar Gerichtsprozesse weniger am Hals zu haben, die Namen von Verbrechern weggelassen, wichtiger war mir die Fakten zu berichten, Namen kann man nachreichen….
Diese Zeit des Horrors für meine Mutter und mich dauerte auf den Tag genau 21 Monate.
Dann, Wochen nachdem meine Mutter dann gestorben war und ich sehr unzufrieden und sauer auf Gott war, wie das alles gelaufen war, erkannte ich erst Folgendes:
http://www.komet-panstarrs.de/komet-panstarrs.htm
Steckbrief des Kometen Panstarrs
Entdeckung: 06.06.2011
Perihel: 10.03.2013, 0.30 AE
Erdnähe: 06.03.2013, 1.10 AE
Neigung der Bahn zur Erdbahn: 78 Grad
Umlaufszeit um die Sonne: ca. 110000 Jahre (nach dem Perihel)
Mit bloßem Auge sichtbar: 07.02. – 23.04.2013
Max. Helligkeit: 1.0 mag (um den 10.03.2013)
Max. Schweiflänge: 15 Grad (27.05.2013)
Das heißt, exakt an dem Tag, wo diese 21 Monate Horror-Zeit für meine Mutter und mich begonnen hatten, exakt an diesem Tag wurde auch der Komet Panstarrs gesichtet.
Und exakt an dem Tag, als Komet Panstarrs seinen erdnächsten Punkt hatte auf seiner Umlaufbahn, exakt an diesem Tag  21 Monate nachdem der Komet zum ersten Mal gesichtet wurde und eben auch 21 Monate nachdem diese Irren meiner Mutter diesen weiteren Schlaganfall verpasst hatten, starb meine Mutter .
 
https://www.bibleserver.com/LUT/2.K%C3%B6nige2%2C11

11 Und als sie miteinander gingen und redeten, siehe, da kam ein feuriger Wagen mit feurigen Rossen, die schieden die beiden voneinander. Und Elia fuhr im Wettersturm gen Himmel.

 

Also OK, dachte ich da “feuriger Wagen”, das ist schon eine nette Geste gewesen zum Tod des Propheten Elia, aber so ein Komet “zur Abholung”, ist auch nicht uncool.

Die Frage ist jetzt: War das “überinterpretiert”?
Vielleicht, schauen wir aber doch nochmal auf die genaue Todesphase, ganz am Ende, in ihrem letzten Monat:
 
Dazu folgender Verlauf:

Anfang 02/13

Vereinbarung eines Facharzttermins auf Anregung der Logopädin (progressive Lähmungen)

08.02.2013

Abholung der Überweisung , Gespräch mit Hausarzt, Entscheidung die Ernährung dem Willen meiner Mutter gemäß einzustellen. Ich wollte dazu aber noch den Facharzttermin am 12.02.2013 abwarten.

11.02.2013

Papstankündigung des Rücktritts, in diesen Tagen auch Beginn der Sichtbarkeit des Kometen Panstarrs

12.02.2013

Entscheidungstag, abends nach der schon länger geplanten Untersuchung Aktivierung des schon länger für den Fall eines negativen Ergebnisses gefassten Entschluss, ab jetzt die Ernährung einzustellen.

13.02.2013

MITTWOCH, Erster Hungertag

13.02.2013

und

15.02.2013

MITTWOCH, 13.02.2013 Himmelserscheinung beobachtet ca. 70 Km von uns entfernt  (war wohl evtl. nur Sojus-Raketenstufe die verglühte, wie es später hieß, nachdem ich es aber mal so als bemerkenswert notierte, lass ich es  aus Transparenzgründen stehen, viel interessanter ist aber natürlich der  15.02.2013)
http://www.nadr.de/2013/02/14/meteorit-uber-der-region/  

Freitag 15.02.2013, Meteor von Tscheljabinsk, https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=meteor+tscheljabinsk
ca 20 m Durchmesser, Kraft von 30 Atombomben, aber glückliche Umstände, das Ding verglühte teilweise beim Eintritt in die Atmosphäre, explodierte hoch am Himmel bevor es den Boden erreichte, nur 1500 Verletzte.   20 m  würde ansonsten für eine Großstadtregion reichen, wenn es in entsprechendem Winkel kommt und nicht verglüht vorher.  Der Meteorit wurde von der NASA bis zuletzt nicht erkannt, weil er direkt aus der Richtung der Sonne kam. So wäre das “Vernichtung aus heiterm Himmel”.  Genau so, könnte es ablaufen, niemand könnte es verhindern.

20.02.2013

MITTWOCH, Ausbruch des Ätna  http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%84tna

27.02.2013

MITTWOCH, Abschiedszermonie des Papstes

06.03.2013

MITTWOCH, Tod von Ruth Luise Fejsa., nach genau 3×7=21 Tagen ab dem Moment wo sie keine Nahrung mehr bekam.
Und nach genau 21 Monaten, nach dem Beginn der Horror-Phase am 06.06.2011

06.03.2013

MITTWOCH, erdnächster Punkt des Kometen Panstarrs erreicht   http://www.komet-panstarrs.de/komet-panstarrs.htm Entdeckung: 06.06.2011, Perihel: 10.03.2013, Erdnähe: 06.03.2013, Mit bloßem Auge sichtbar: 07.02. – ca. 05.04.2013

13.03.2013

MITTWOCH, Amtseinführung des neuen Papst.

13.03.2013

MITTWOCH, 48. Geburtstag von Klaus Michael Fejsa

13.03.2013

MITTWOCH, Besondere Position des Kometen Panstarrs http://aschnabel.bplaced.net/html/comet_current.html
Am 13. März befindet sich PANSTARRS 7 Grad südwestlich der schmalen zunehmenden Mondsichel. Sein Gasschweif wird dann genau in Richtung Mond weisen.

 
Ich denke, wir können es sehr bald erfahren, ob das alles Zufall war. Ich glaube auch nicht, dass der Papst noch sehr lange lebt, oder dass die katholische Kirche danach einen neuen Papst haben wird.
Wenn der 19.08.2020 der “Tag X” ist und an diesem Tag das passiert, mit was ich rechne, ich es aber in diesem Artikel nicht explizit aussprechen will, dann war auch all das was ich hier jetzt noch geschrieben habe, kein Zufall.
Bis dahin kann man es offen lassen…..

(Das ist wichtig zu betonen, denn der Psychologiestudent im ersten Semester sagt sich da: Also wenn ein Fernsehzuschauer meint, der ihm im realen Leben sonst zwar nicht bekannte  Nachrichtenspreche würde immer speziell ihm zuzwinkern und dabei eine “geheime Botschaft” vermitteln, dann gilt sowas als ein Paradebeispiel eines Wahns, weil es keine logische  kausale  Beziehung gibt die diese Gedanken realistisch erscheinen lassen könnte.
Und da denkt sich dann der Schmalspur-Psychofuzzi,  zwischen der Bahn eines Kometen und dem Leben einer alten Frau auf der Erde könne ja schliesslich auch kein Zusammenhang da sein, also Klapse….. Dabei jedoch übersieht das Psychodoofie den Kontext.  Sonst wäre jede Form von Religion und Glauben schliesslich per Definition schon unzulässig, weil geisteskrank, dann das “christliche Abendland” gleich kollektiv auf die Couch und alle anderen Religionen natürlich auch und die Astrologie, positives Denken usw……

Also, Psychodoofies, in einem religiösen Kontext ist Vieles erlaubt, man denke nur daran was manche Leute dort sonst noch so tun sollen angeblich, z.B.  “beten”, also reden zu jemand den man nicht sieht, man könnte die Mehrheit der Menschen in die Psychiatrie stecken wenn man so den Maßstab ansetzen würde.

Deshalb langer Rede kurzer Sinn, natürlich habe ich mich zulässig da im religiösen Kontext geäussert, während die banale Geschichte mit dem zuzwinkernden Nachrichtensprecher im Fernsehen einfach nur unlogisch und kausal gesehen abwegig ist.
Glauben darf man Vieles, solange man deshalb zumindest keine fremdgefährdenden Handlungen im Alltag begeht, was jetzt genau “Eigengefährdung” wäre ist komplexer aber auch hier kann ich jeden beruhigen…. )

Wichtig ist zu reflektieren:  Ich hab mich tatsächlich schon vertan mit so Überlegungen zu einem konkreten Zeitpunkt aber jedesmal etwas gelernt und nur das Datum hat nicht gestimmt, die Zusammenhänge weshalb ich auf meine Überlegungen kam, bleiben davon unberührt. Ich denke der Tag kommt, wo dann der richtige Durchblick da ist. Nur hinterher dann wird man mir vorwerfen, warum ich es nicht rechtzeitig allen gesagt habe. Geht nicht, mehr als solche Andeutungen sind einfach nicht drin, jetzt schon sage ich mehr als vielen Leuten “geistig gesund” erscheinen wird….  Durch meine vielen Erfolge auf der Ebene logischen Denkens kann ich mir dann zwar mittlerweile hier ein bisschen mehr erlauben denke ich, aber natürlich muss ich dennoch aufpassen was ich hier schreibe.
Ich denke so ist hier und heute gerade der richtige Umgang mit den Themen Koinzidenz und Transzendenz an genau dieser Stelle meiner Biographie
Exakt als bei uns der ultimative Horror begann, am 06.06.2011 wurde ohne dass ich etwas davon wusste (ich hab erst zwei Wochen nach ihrem Tod dann gegen Ende März davon erfahren), dieser Komet Panstarrs entdeckt, der dann auf den Tag genau 21 Monate lang mit über 270.000 km/h  auf die Erde zuflog, bis auf den Tag, als er der Erde am Nächsten war, da verließ meine Mutter die Erde und der Komet machte kehrt und flog zurück… 

(Auch Elia “saß”  ja nicht wirklich in einem  “Wagen”  bis über die Stratosphäre oder gar den Weltraum…. klar ist da viel Symbolik dabei und da muss sich so ein Komet als “Abhol-Transportmittel” nicht hinter einem “Wagen” verstecken, so sah ich das und war nicht mehr ganz so sauer angesichts der  Gesamtsituation inkl. Art des Endes ….)

(Die Planeten sind in dieser Darstellung nicht masstäblich, deshalb wirkt der erdnächste Punkt optisch nicht überzeugend…ist aber natürlich so…)

Im Video sind die Proportionen der Planeten nicht richtig eingestellt, ich hab nun unten eine bessere Darstellung hinbekommen, die Planeten kleiner eingestellt und jetzt sieht man wie am 13.03.2011 der Schweif des Kometen direkt zum Mond zeigte.
Allerdings von der Erde aus gesehen. Auf dem ersten Bild zeige ich den Schweif des Kometen Richtung Erde/Mond und auf dem zweiten Bild sieht man wie der Mond sich vor der Erde befindet. Dadurch ist der Koment im Hintergrund und von der Erde sieht es dann so aus dass der Schweif des Kometen direkt zum Mond zeigt. An meinem 48. Gebúrtstag, am Tag als das Arschloch und die Saubande ihre letzte Galgenfrist bekamen und ich weiter ins Wartestübchen musste…..
Der Mond, der “Herrscher der Finsternis”, wie passend für die vatikanische Homo-Pädo-Satano-Saubande….
https://www.bibleserver.com/LUT/1.Mose1%2C16
16 Und Gott machte zwei große Lichter: ein großes Licht, das den Tag regiere, und ein kleines Licht, das die Nacht regiere, dazu auch die Sterne.
Bald ist Schluss damit, finito vaticano, aber das waren  nochmal 7 Jahre Herrschaft der Finsternis, könnte man sagen, nachdem der Schweif des Kometen am Tage der Einsetzung des jetzigen und wohl letzten Papstes (zumindest der letzte menschliche, gibts noch einen, ist es der Teufel persönlich) am 13.03.2013 das hier machte:

Und versuche mir jetzt keiner mit dem Begriff  “Vernunft” ans Bein zu pinkeln…

Von wegen Vernunft, Hokuspokus-Schwachsinn, 24 Staatsoberhäupter hat die kriminelle-sadistische-inquisitions-Massenmörder-Saubande nach Rom gelockt um an deren unbiblischer, schwachsinniger Hokuspokus-Veranstaltung teilzunehmen.

Wenns also irgendwann mal mit der Meinungsfreiheit knapp werden sollte und so eine Ratte angeschlichen käme um hier nach Munition zu suchen,  zuerst diesen ganzen Sauhaufen an kriminellen Schwachköpfen psychiatrieren  –  gell, räudige Weisskittel und Schwarzkittel – und dann die zig Fälle die ich im Gegensatz zu den Behörden richtig analysieren konnte klären und dann nochmal auf den Knien angekrochen kommen wenns was zum “piep” machen geben sollte….

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

find now