Krieg mit Iran und Terror, der auch uns betrifft, in den ersten Wochen von 2021?

Update Martina Möller (10): Universalgenie löst nach 34 Jahren das Rätsel der Polizei bei der Fesselung: Ein ganz speziell provisorisch repariertes HUNDE-GESCHIRR
2. Januar 2021
Corona-Politik, “Badewannen(-Justiz)-Mord” am Rechtsstaat u. Manfred Genditzki: Volk das sich von Idioten und Gewohnheitsverbrechern regieren läßt, hätte Untergang verdient
4. Januar 2021

Seit Trump die Wahl verloren hat erwarte ich, dass er nicht geht, ohne DAS “Abschiedsgeschenk” an die israelische Regierung.  Der große Angriff auf den Iran.

Jetzt sind es noch wenige Wochen und es gibt bereits Warnungen wie das ablaufen kann.

Man wird sich darauf berufen, dass der Iran zuerst angefangen hat. Dazu wird es Raketenangriffe aus dem Bereich Jemen und Irak geben, z.B. gegen Saudi-Arabien wie in der Vergangenheit und vielleicht auch gegen Israel.

Dann kann man sagen, dass das die Verbündeten des Iran getan haben, den Iran als Verantwortlichen bezeichnen und angreifen. Das gleiche Spiel wie bei den Giftgas-Spielchen in Syrien.

Ich bin kein Fan von Assad oder der iranischen Führung, aber ich bin auch kein Freund des CIA und seiner “false-flag-Aktionen” wie sie auch Hitler gegen das eigene Volk beim Reichstagsbrand getan hat oder wie es bei 9/11  geschah.

Weil jedoch die Völker so abschaum-dumm sind klappt das immer wieder.

Der brav zur Wahl gehende Durchschnittsbürger ist ein dummer, unmündiger Schwachkopf, seine Dummheit ist eine Gefahr für Menschheit und Tierwelt.

Klarstellen möchte ich: Ich habe sehr gute Ergebnisse und Erfolge wo ich selbst bei Kriminalfällen oder anderen analytischen Fragen selbst Widersprüche erkenne und mich dann daran entlang bewege. Aber schon seit vielen Jahren habe ich Pleite um Pleite wo ich versuche kurzfristige Ereignisse auf der Weltbühne vorherzusehen.  In dem Punkt erreiche ich manchmal selbst rückblickend Vollidioten-Niveau.  Wobei es aber nur ums timing geht, die grundsätzliche Entwicklung sehe ich wieder viele Jahre im voraus richtig vorher.

Weil die Pleiten und Pannen aber einfach zu unvergesslich waren, wollte ich diesen Artikel hier gar nicht schreiben. Jetzt tue ich es trotzdem.

Leute, rechnet damit, dass der momentane Lockdown ein Klacks ist dagegen, wenn in wenigen Tagen der Krieg mit dem Iran begonnen HÄTTE und dem Iran zugeschriebene Terroranschläge auch bei uns z.B. die Stromversorgung unterbrechen. Und die Wasserversorgung.  Und die Lieferketten für die Supermärkte ….

Und das mitten im Winter. Kauft Euch rechtzeitig in vernünftigem Umfang Konserven, die man einfach öffnen und essen kann, nicht nur Zeug das man kochen muss.

Ihr braucht auch Zwiebeln, für die Vitamine. Ich sag aber nicht, dass Ihr Euch Zeug kaufen sollt das nur im Kriegsfall zum Einsatz kommt und sonst weggeschmissen wird. Sondern man kann auch so planen, dass man das Zeug in jedem Fall verbrauchen kann.

Zum Beispiel Fischkonserven und Gemüsekonserven die einem schmecken, plus Zwiebeln plus jede Menge Mineralwasserflaschen und das Überleben ist schon mal gesichert, auch ohne Strom. Desweiteren passen dazu Äpfel, auch da kann man einen Vorrat bereit haben, ohne große Schwierigkeiten.  Aber Nudeln, was mach Ihr mit Nudeln oder rohen Kartoffeln in Eurer Stadtwohnung wenn Strom und Gas weg sind?  Manche Überlegungen sind einfach dumm, Nudeln u.ä. sind nicht die Lösung für eine akute Krise bei der der Strom weg ist. DENKEN, Leute.

Nochmal, ich sage das nicht voraus, denn das beruht alles auf Infos die ich nicht verifizieren kann, aber es passt zu dem, mit was ich seit Langem rechne – und dabei immer falsch lag.

Und NOCHMAL.

Das ist keine “Panikmache”.

Es ist nicht so, dass ich das “voraussage” und wenns nicht so kommt bin ich “schuld”.  Sondern das sind MEINE Überlegungen und ich empfehle hier nicht mehr, als es auch offizielle Stellen empfehlen. Sich auf eine mögliche Krise vernünftig vorbereiten. Ich ergänze das nur mit Hinweisen wie: Denkt mal nach, was Ihr in Eurer Stadtwohnung mit rohen Kartoffeln oder Nudeln macht, wenn Strom- und Wasserversorgung schlapp machen….  Verlasst Euch nicht NUR auf Sachen, die man kochen muss. Auch ich habe etwas Reis, den man kochen müsste. Aber nicht nur. Wisst Ihr wie billig z.B. Haferflocken sind?  Es soll einfach nicht passieren, dass Ihr mal, nachdem Ihr den Inhalt Eurer Tiefkühltruhe wegwerfen konntet, sagt: Ein Königreich für einen Packung Haferflocken.

Ich rufe nicht zur Panik auf oder zu irgendwas, wo es Schaden gäbe und man was wegwerfen muss, wenn kein Krieg kommt. Sondern einfach bisschen denken und dann sich für die persönliche Situation vernünftig “für alle Fälle” vorsorgend verhalten. Auch für den Fall, dass ich auch diesmal zu früh mit dem gerechnet habe, mit was ich aber in jeden Fall rechne, ob jetzt oder etwas später….

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

find now