Mord Diana Bodi: Führt Schlaufe in Gesäßtasche auf Überwachungsvideo zu polizeibekanntem Gewalttäter?
24. Juli 2021
Fall Peggy Knobloch – Klärung durch “REVOLUTION des Rechtsstaats”, gegen kriminelle, korrupte, teuflisch wahrheitsscheue, freimaurerische, deutsche Abschaum-Verbrecher-Justiz. Hossa!
27. Juli 2021

Neues Kalenderscheisse-Beispiel: Auch “Tisha bAv” um 1 Monat versetzt, statt am 19.07.2021 in Wahrheit am 17.08.2021, 3 Tage nach Pfingsten am 14.08.2021

.

Nachtrag am 21.08.2021

Alles weiter offen…. ich hab nichts “angekündigt” ich hab nur “laut nachgedacht”. Der Grundgedanke war wie anderweitig hergeleitet, dass nach 70+3 Jahren eine neue Zeit beginnt, die für Israel einen “Rückschlag” bringt, äusserlich und oberflächlich betrachtet. Da ich aber nicht annahm und nicht annehme, dass Israel aus seinem Land vertrieben wird, passt Tischa b’Av nicht wirklich.

Ich erwarte wirklich nicht dass sich irgendwer auf meine datumsmässigen Überlegungen verlässt, denn ich tue es selbst nicht, hahaha. Ich denke schon, dass ich die wesentlichen Rätsel der biblischen Prophetie verstanden habe, aber mit datumsmässigen zeitlichen Zuordnungen tue nicht nur ich mich schwer …

Aber das Nächste wäre wohl Yom Teruah und zwar in der Form, dass die Juden seit tausenden Jahren diesen Tag gefeiert haben, aber er nun zum ersten Mal seine Bedeutung zeigt, denn alles Andere war dann in seiner Symbolik einfach zu klein für diesen Moment des Beginns des großen Finales. Ich weiß es nicht, ob es diesmal stimmt.

Ich verachte wie schon mal erwähnt das Vorgehen von Leuten, die ständige neue Thesen aus dem Hut zaubern, davon will ich mich unterscheiden.
Also hab ich zumindest den Anspruch dass es eine “Weiterentwicklung” sein muss, kein “neuer Versuch”, sondern ein Dazulernen. Zum jetzigen Zeitpunkt erscheint es mir also logischer, dass nachdem bei Christi erstem Kommen die jüdischen Frühjahrs- und Sommerfeste bis einschliesslich Schawuot, unserem Pfingsten, eine Rolle spielten, dann jetzt in der Endzeit mit den Herbstfesten weitergeht. Und dass somit das Nächste was passiert wohl zum ersten Tag der Herbstfeste seinen Bezug hat.

Und das ist Yom Teruah, das Posaunenfest, am ersten Tag des siebten Monats.

In der nach meinem Verständnis korrekten Zeitrechnung entspricht das dem 06.10.2021

Dieses ist das einzige Fest, das bisher keinen klaren Sinn hatte. Dem Volk Israel wurde einfach gesagt, sie sollten an diesem Tag die Posaunen blasen und seit tausenden Jahren tun sie es an diesem Tag.

Und wenn ich diesmal nicht irren würde, würden die Menschheit nach tausenden Jahren nun das erste Mal erfahren, wozu die Posaunen geblasen werden, am 1. Tag des 7. Monats …

Die Besonderheit nochmal dabei: Der Rest der Christenheit erwartet als das nächste große Erreignis die Entrückung – ich nicht, hahaha …

.
.

 

27/07/2021 - Neues Kalenderscheisse-Beispiel: Auch “Tisha bAv” um 1 Monat versetzt, statt am 19.07.2021 in Wahrheit am 17.08.2021, 3 Tage nach Pfingsten am 14.08.2021

 Kalender und Zeitrechnung und Vieles mehr sind total versaut und verdreht, Vollidioten regieren den Planten in unzähligen Einzelbereichen.

Hier mal ein paar Videos zum Thema Tisha bAv, dem Tag wenn  Israel “normalerweise” untergeht.

An diesem Tag wurden beide bisherigen Tempel zerstört, in verschiedenen Jahrhunderten, aber am gleichen Tag, dem 9 Tag des 5 Monats.

Nur , wann ist dieser Tag?

Die Juden und die meisten Christen meinen, das sei am 19.07.2021 gewesen, die Dummköpfe.

(Über Vieles in der Bibel denke ich total anders als alle Anderen, wobei es auch auch regelmässig unmöglich ist mit Leuten konstruktiv zu reden. Erst viel später habe ich dann angefangen Juden und Mitchristen als Vollidioten zu bezeichen, die von der biblischen Prophetie keine Ahnung haben.)

Wann und wie genau, da halte ich mich zurück, aber ich gehe fest davon aus, dass es für Israel einen einschneidenden Rückschlag geben wird 2021, zeitliche Zusammenhänge habe ich u.a. erklärt hier.

 

WER ist DAS Universalgenie?

.
.

 Hier noch ein paar Videos:

 
.

.

 

.

All Jene drehen sich um eine falsche Zeitrechnung, haben also den potentiell schrecklichen Tag noch vor sich ….  alles um einen Monat verschoben….. in Wahrheit.

.

Klaus Fejsa
Klaus Fejsa
"Kriminalistischer Mitdenker: Klaus F. hatte auch im Tötungsfall Michelle eine entscheidende Idee, die anfangs niemand ernst nahm, sich letztendlich jedoch als richtig herausstellte." ....... Südwest-Presse Artikel am 19.10.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

find now