Maya Rutsch, Tara R. (von wegen “vermisst”), Thema Freisler und Co(rona) etc.: Unrechts-Juristen und ihre Schergen: Warum Richterin Dr. Christine Feltes und Redaktionsleiter Jochen Höneß etc. heute noch nicht so genannt, geächtet und wegen Lynch-Gefahr in Schutzhaft wegsperrt werden, aber bald?
12. Mai 2021
Updates Seilbahnunglück Stresa: inkl. Whistleblower zu Seilriss durch ERMÜDUNGSBRUCH (Verdrehung und starres Vergusskopf-Lager wahrscheinlichste Ursache)
28. Mai 2021

Updates: Mordfall Herbert Kahrs: “Honigfalle” und Erpressung durch Pädo-Zuhälter? Neues “Veni vidi vici” durch DAS Universalgenie? Aldi-Mafia-Honigfalle ein Thema

22/05/2021 - Updates: Mordfall Herbert Kahrs: "Honigfalle" und Erpressung durch Pädo-Zuhälter? Neues “Veni vidi vici” durch DAS Universalgenie? Aldi-Mafia-Honigfalle ein Thema

.

Neues Video:

.

.

(Achtung, hier geht es um Updates. Das Ganze beginnt also von unten her und oben sind die aktuelleren Artikel.)

Folgende Internetseite und ich lehnen uns gegenseitig ab. Nur bin ich nicht so verrückt damit Realität und Verstand zu verdrängen. Meine Artikel sind dort tabu als “unerrwünschte Quelle” , egal wie gut sie sind. Ich jedoch sage, diese Seite dort ist DRECK wo der IRRRSINN regiert, trotzdem kann ein User mal einen nützlichen Hinweis haben, den man bei einer neutralen Wahrheitssuche dann doch nicht ausblenden kann, nur weil er in so einem dreckigen Umfeld gemacht wurde.  So wie hier

https://www.allmystery.de/themen/km166079-33

02.1982-09.1983 Regelmäßige Abhebungen von Sparkonto durch Herbert K. Im Durchschnitt 1.500,- pro Monat, in Summe ca. 30.000,-, Verwendung unklar. Hobby: Angeln. Besitzt kleines Boot mit Außenbord-Motor.
~02.1982 Hochzeit von Michael B., zu dieser Zeit Filialleiter in Steilshoop. Ehefrau: Floristin. Gemeinsames Hobby: Paddel-Club. Hat eine Bäckerlehre absolviert. War vorher Maat bei der Marine (Minensuchboot), bevor er zu Aldi kam. Weil es so explizit noch nicht erwähnt wurde, hier die Quelle: https://www.abendblatt.de/archive/1983/pdf/19831203.pdf/ASV_HAB_19831203_HA_003.pdf
23.10.1982 (Samstag 06:30) Ermordung von Käthe Rattermann, stv. Filialleiterin, Hamburg-Stellingen, Kieler Straße. Raub von 29.000 DM. Geld und Leiche werden nie gefunden, Brotfahrer (35) wird als Täter überführt.
12.1982 Arbeitsende von Herbert K. bei der Speiseeis-Firma im Nachbarort, war dort die letzten 10 Jahre beschäftigt.
02.01.1983 Herbert K. neuer Arbeitsplatz, Hamburg-Stellingen, Langenfelder Damm, Filialleiter
09.09.1983 Neueröffnung der Filiale Alter Teichweg 71, Hamburg-Dulsberg, Filialleiter: Michael B., vorher Filialleiter in Steilshoop (beides soziale Brennpunkte?)
10.09.1983 (Samstag) Herbert K. (33) kommt in der Filiale nicht an und wird mutmaßlich an diesem Tag ermordet (Kopfschuss), er wird aber um ca. 08:30 noch an seiner Stammtanke im Nachbarort Hollern gesichtet, wirkt nervös, tankt voll (37,8 Liter/49,15).
03.11.1983 Anschlag auf Filialleiter Michael B. und seine Kassiererin (Hamburg-Dulsberg). Kassiererin verletzt (geraubt wird nichts), Michael B. bleibt unverletzt.
~11.1983 Sichtungen von Herbert Kahrs’ Toyota in Hamburg-Osdorf, Achtern Born.
29.11.1983 Leiche von Herbert K. wird gefunden, Holmer Sandberge (Schleswig-Holstein)
02.12.1983 Ermordung von Michael B., Filalleiter Hamburg-Dulsberg, Alter Teichweg 71 (geraubt wird aber nichts).
31.01.1984 Bergung des Toyota Corolla (BJ 1972) von Herbert K. Ca 190 km zurückgelegt nach Betankung.

.

Der oben genannte Link ist der Artikel:

.

.

OK, nicht nur dieser Artikel, aber mit den Infos aus dem ganzen Beitrag dieses Users, damit ist das Thema Aldi auf dem Tisch.

Es wäre möglich, dass Herbert Kahrs gezielt deshalb erpressbar gemacht wurde, um später bei ALDI Mafiaaktivitäten zu decken.

Und wer nicht mitzog, wurde ermordet?

Um folgende Art Foto zu erlangen ist aber Folgendes möglich: Man hörte schon wie Geschäftspartner ihren Geschäftsabschluss in einem Puff feiern. Wenn Herbert Kahrs auf geradezu “nötigende” Weise zu einem Puff-Besuch gedrängt wurde und ihm dort gesagt wurde er solle sich zurücklehnen, die Augen schliessen und dann den Oralverkehr geniessen, konnte in einer bewußt vorher eingefädelten Aktion die Prostituierte heimlich ausgetauscht werden und ein im Raum zu diesem Zweck verstecktes 7-jähriges Mädchen hatte dann plötzlich in dem Moment seinen Penis im Mund, wo das einscheidende Erpresserfoto von ihm gemacht wurde.
Dabei bleibt es dabei, dass es nach meiner Überzeugung ein Foto von Herbert Kahrs gibt, das ihn beim Sex mit Minderjährigen zeigt.  Dazu konnte er jedoch auch in den Puff eingeladen worden sein, eine erwachsene Hure macht ihn scharf und dann im entscheidenden Moment schnappt die Falle zu, plötzlich kommt eine Minderjährige ins Bild, greift sich seinen Penis und zack, ist das komprimittierende Foto im Kasten.

Das Folgende ist keine Minderjährige,

nehme ich an, ich hab einfach das Wort um das es hier geht bei google eingegeben und dann nach einem Bild gesucht, wo der Mann die Augen geschlossen hat und das Bild auch nicht nicht nur den Unterleib zeigt, genau so eine Szene könnte Herbert Kahrs vernichtet haben, wenn ohne sein Wissen, als er die Augen “auf Anweisung” geschlossen hat, plötzlich ein minderjähriges Mädchen, z.B. eine 7-jährige, in Aktion trat, die man extra dazu gezwungen und “bezahlt” hat. Sowas ist bei Geheimdiensten gang und gäbe und bestens dokumentiert, speziell was den CIA und den Einsatz von Kindern zur Komprimittierung von Politikern angeht, die dann erpressbar waren, z.B. in den Berichten von Cathy O’Brien und Anderen.
Dieses Bild hier wäre genug um Herbert Kahrs gesellschaftlich zu vernichten, mit einer 7-jährigen…  Aber wie gesagt, ich habe das bei der banalen Googlesuche gefunden, das ist kein illegales Bild im juristischen Sinne, hier wird keine 7-jährige gezeigt, es ist ein “normales” Porno-Bild wie es bei Google sofort angezeigt wird.

Was ich zeigen will ist nur: Mann Augen geschlossen und auf dem Bild aber zwei Personen klar zu erkennen, wenn hier eine 7-jährige zu sehen wäre zusammen mit Herbert Kahrs, wie soll er das seiner Frau oder sonst irgendwem erklären ???

 

Das Kind wird gezwungen mitzumachen, die Prostituierte angewiesen es so hinzutricksen, dass der Mann die Augen geschlossen hat und dann das Kind aus einem Versteck vorkommt und ohne dass der Mann es sofort merkt, nimmt für zwei Sekunden das Kind den Penis in den Mund und sofort ist das Foto im Kasten und Herbert Kahrs erledigt.

Wie soll jemand so ein Foto als “unbewußt” erklären?
Wohl jeder würde doch sagen, das seien Ausreden…

Dieses Szenario wäre eine “Ehrenrettung” für  Herbert Kahrs, damit hätte er zu keiner Zeit eigene pädophile Bestrebungen haben müssen.

Wichtig ist aber: Nichts anderes erklärt das Verhalten von Herbert Kahrs als solch ein Foto bei dem er denkt, dass er das keinem Menschen erklären kann, wie das zustande kam

 

.

.

Für die Ermittlungen bedeutet dies:

1. Wer waren die Vorgesetzten von Herbert Kahrs bei Aldi?

2. Wie kam er zu diesem Job, wer hat ihn da wie in diese Postion gebracht.

3. Haben diese Leute eine Verbindung mit den Typen, die Kahrs PKW gefahren haben und beim Parken beobachtet worden sein sollen?

.

Denn das würde ja bedeuten, dass die wahre Stellenbschreibung so lautete:

Abhängiger, erpressbarer Aldi-Filialleiter gesucht, der auf Zuruf kriminelle Aktivitäten seiner Vorgesetzten deckt (z.B. des Regional-Leiter)

Ein System, bei dem man soweit ging Männer zuerst sogar auch mal  10 Monate im voraus durch eine “Honigfalle” erpressbar zu machen, finanziell zu überfordern und ihnen dann wenn das Wasser bis zum Hals steht und sie so DOPPELT erpressbar sind, eine Filial-Leiter-Stelle bei Aldi anzubieten. Frei wurden die Stellen dann u.a. durch Mord. Natürlich wurde normalerweise zuerst versucht auch normal zu kündigen, wenn es einen Vorwand gab, aber wenn jemand zu ehrlich und korrekt war und auf die ersten Versuche ihn zu kriminellen Aktivitäten zu bewegen jemand nicht einging aber es auch keinen Vorwand zur Kündigung gab, wurde er ermordet, denn total sich entblössen bei der Anwerbung zu Strattaten war ja auch riskant.

Herbert Kahrs sogar ein HELD ???

Wenn dieses Szenario zutrifft hat man sicher beides versucht, auch destehende Filialleiter in das kriminelle System einzubinden: Die aber, die sich dafür nicht geignet haben wurden entlassen oder ermordet. Bei Ersatz jedoch stellte man nicht normale Bewerber ein sondern Leute von denen man vorher wusste dass sie erpressbar waren, z,B, weil man sie mit Komplizen selbst erpressbar gemacht hat.
Und der ehrliche Herbert Kahrs wäre dann sogar ein Held gewesen, der obwohl er durch die Honigfalle erpressbar war, aber allen heimlichen Angeboten widerstand, sich durch “Wegsehen”  bei der Arbeit etwas hinzu zu verdienen.
WENN das Thema Aldi eine Rolle spielt und Morde und Mordversuche an anderen Filialleitern kein Zufall waren, DANN wäre wohl Herbert Kahrs sogar ein HELD, weil unverbesserlich ehrlich, weshalb er ermordet werden musste um für das nächste Opfer Platz zu machen, den man versuchte selbst zu einem Täter zu machen, sicher nicht immer ohne “Erfolg”.
Wichtig aber zu verstehen: All das was jetzt noch dazukam, ist alles UNTERGEORDNET. Es gibt hier die eine “Veni-vidi-vici-super-universalgeniale-MEGA-ERKENNTNIS” und die lautet:

ALLES geht hier nur dann auf, wenn Herbert Kahrs mit einem Foto erpresst wurde, das ihn beim Sex mit einem Kind zeigt und wo er davon ausgeht, dass er das nicht mal (oder gerade nicht) seiner eigenen Frau erklären kann.

Ob ein Szenario mit oder ohne Aldi-Kriminalität,  zu dieser Erpressergeschichte gehörten letzlich diese der Polizei bekannten Leute aus der Strasse Achtern Born aus Hamburg Olsdorf.

 

Aber das Alles ergibt nur Sinn wenn man an dieses Foto denkt.

So ein Foto ist viel viel mehr als Spekulation, es ist das EINZIGE Szenario das ALLES PERFEKT erklärt.

Und Achtung:

Weil ich hier Herbert Kahrs als mögliches OPFER einer Verleumdung durch seine MÖRDER darstelle, ist diese Überlegung und ihre Darstellung hier NICHT unzulässig.

.

21/05/2021 - Mordfall Herbert Kahrs: Erpressung durch Pädo-Zuhälter? Neues “Veni vidi vici” durch DAS Universalgenie?

.

Nachtrag:

Vielen Dank ans ZDF.  An sich ist das Konzept der Sendung Aktenzeichen XY  nämlich gut und die Sendung soll fortbestehen und erfolgreich sein.
Ansonsten, sagen wir einfach so: WENN ich ein Spinner bin, möge ich untergehen und verschwinden, mit solchen Worten “verfluche” ich mich selbst, aber nur WENN

Wenn ich aber eine geniale Begabung habe und mich bisher nur die Vollidioten der Gesellschaft ausbremsen konnten, dann wird das wenn die Zeit gekommen ist mit einem Schlag aufhören und dann wird mich keiner mehr stoppen – oder untergehen. 

So ist es richtig jetzt, stehe mir einfach keiner mehr im Weg und dann schauen wir, ob ich mir selbst ein Bein stelle oder als ultimativer Weltstar die Welt erobern werde…..

Die Erfahrung zeigt: Im Fall Adrian Lukas bestätigt sich aus dem Kontakt mit den Insidern gerade meine ebenso revolutionäre wie exklusive Erkenntnis “Zwangsprostitution”.

Das ist genau das Niveau an Geniestreich, wie es hier im Fall Herbert Kahrs wäre bei “Veni,vidi, Pädo-Zuhälter”.  Wir werden sehen wer die Welt erobert und wer auf der Nase landet,  das ZDF jedenfalls landet mit dieser Entscheidung jetzt dann in diesem Fall nicht mehr auf der Nase…. auch wenn ich die Welt erobere. DANKE

.

Hier nun bis zum Video das, was ich zuerst schreiben musste, solange das Video gesperrt war:

Im Fall Adrian Lukas habe ich am Ende mit wehenden Fahnen gegen den Einspruch des ZDF gegen mein Video gewonnen.

Adrian Lukas nach XY: Erst murkst das ZDF, dann zensiert es Kritik, dann verliert es und blamiert sich … Verteidigung v. kritischem Journalismus gegen das ZDF und unberechtigte ZENSUR durch ZDF bei Youtube.

Was soll das bringen, sich mit mir anzulegen, WAS SOLL DIE SCHEISSE ???????
Jetzt versuchen die es schon wieder, können aber wo Recht und Ordnung etwas gilt nur verlieren, immer und in jedem Fall verlieren, weil ich mich immer und in jedem Fall innerhalb der Regeln bewege beim Thema “Fair use”.
Also ZDF, ich bitte um Einsicht auf der ganzen Linie damit man nicht andauernd kämpfen muss.
Momentan ist das Video noch gesperrt aber ich habe Einspruch erhoben mit der Begründung
 
Es ist der gleiche Fall wie beim Fall Adrian Lukas, wo ich auch gegenüber dem ZDF Recht behalten habe, DANKE für die Einsicht am Ende.
Ich ging bisher IMMER bis zur LETZTEN INSTANZ wenn ich ein Fair use Video gemacht habe und ich habe IMMER gewonnen.
Denn meine Videos sind kein Grenzfall, sondern PARADEBEISPIELE für “Fair Use”.
Auch hier habe ich in einem Gesamtvideo von über 2 Stunden nur einen Teil der XY-Sendung zitiert und dabei AUSFÜHRLICH besprochen. Mehr Fair use geht nicht, ich werde IMMER nur Fair use betreiben, weil mich etwas Anderes gar nicht interessiert

.

 

OK, dann hier vorab ohne Video.

Der Fall Herbert Kahrs ist kinderleicht zu verstehen, was heißt hier “eines der größten Mysterien der deutschen Kriminalgeschichte”.

Blödsinn dieser Fall ist kinderleicht zu verstehen. Denn es gibt nur eine einzige Konstellation, die hier alles erklärt, es ist eine Gleichung ohne Unbekannte, es ist das einfachste Szenario was es überhaupt nur gibt.

Es gibt nur EINE einzige Erklärung, die ALLES was bekannt ist erklärt.

NATÜRLICH wurde Herbert Kahrs erpresst, aber MIT WAS?

Dafür gibt es NUR EINE EINZIGE ERKLÄRUNG und die lautet:

Es gibt ein Foto von Herbert Kahrs, wo ein Kind den Penis von Herbert Kahrs im Mund oder in einer anderen Körperöffnung hat.

Skandal, das darf der Fejsa nicht schreiben, das ist pietätlos, die armen Angehörigen….

Bullshit, der Fejsa löst Kriminalfälle so wie sie sind und erfindet keine Märchen für irgendwen. Jedoch können wir sagen: Es geht um das Foto, lassen wir offen, ob Das Foto gefälscht ist, Herbert Kahrs wurde mit einem Foto erpresst von Leuten, die sich als Zuhälter bei der Kinderprostitution betätigen.

Nur dieses EINE Szenario erklärt ALLES, warum Herbert Kahrs seiner Frau und der Polizei nichts gesagt hat.

 

Nix “Drogen” oder “krumme Geschäfte”, nichts von alledem ist hier wahrscheinlich, sowas erwähnen nur geistige Hosenscheisser, die einfach unerreichbar dumm sind.

NICHTS NICHTS NICHTS ausser dem was ich gesagt habe erklärt diese Tat, hier redet ein absolutes Universalgenie, vergleichbar mit dem “absoluten Gehör” im Bereich Musik.

Trotzdem bin ich nicht “unfehlbar”, schon weil Ausgangsinfos unvollständig oder unkorrekt sein können. Aber ich habe eine sehr hohe Erfolgsquote und kein Kriminalist oder Profiler kann mir  geistig auch nur das Wasser reichen….

Die Leute aus Hamburg Osdorf im Bereich Achtern Born waren Zuhälter im Bereich Kinderprostitution und es gab ein Foto mit dem Herbert Kahrs erpresst wurde.

Herbert Kahrs zahlte bis er mit dem Rücken zur Wand stand und dann seinerseits den Anderen drohte und dann wurde der Mordplan gefasst.

Herbert Kahrs wurde morgens schon vor seiner Türe aufgelauert, es ging sofort mit seinem Auto in eine einsame Gegend wo er zwei Stunden “bearbeitet” wurde, dann wurde ihm ein “Vertrag” in Aussicht gestellt und er so oder ähnlich nach Hamburg gelockt und er dann ermordet und entsorgt.

Die Lösung ist die Verbindung der Verdächtigen zum Thema Kindesmissbrauch herzustellen. Alles Andere kann ich nicht öffentlich schreiben.

Ich bin hier der, der Polizei, Profilern und Staatsanwaltschaft meilenweit geistig überlegen ist, ich leite die Ermittlungen und gebe dann weitere Anweisungen hinter den Kulissen, aber soweit in der Öffentlichkeit.  Alle auf ihre Plätze, ich habe das Kommando….

OK, ich bin gnädig, ich lasse mich zu einem freundlichen smiley herab, schaut:

🙂

 

Ich schreibe diesen Artikel hier gerade Live und schalte dann immer wieder einen Abschnitt frei.

Klaus Fejsa
Klaus Fejsa
"Kriminalistischer Mitdenker: Klaus F. hatte auch im Tötungsfall Michelle eine entscheidende Idee, die anfangs niemand ernst nahm, sich letztendlich jedoch als richtig herausstellte." ....... Südwest-Presse Artikel am 19.10.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

find now