Hanna W. (Wörndl): Korrektur: Wo GENAU (von … bis) war Hannas Handy um 02:31:41 Uhr? Tatort wahrscheinlich vertrottelt …
11. Dezember 2023
Hanna W. (Wörndl): Korrektur: Wo GENAU (von … bis) war Hannas Handy um 02:31:41 Uhr? Tatort wahrscheinlich vertrottelt …
11. Dezember 2023

Hanna W. (Wörndl): Endlose unseriös schwachsinnige Prozess-Scheisse

Vom ersten Tag in diesem geisteskranken Fall Hanna W. aus dem Tollhaus habe ich sinngemäß Vergleichbares gesagt, wie jetzt dieser Kumpel von Hanna Philipp vor einem Monat noch im Prozess: Es ist TOTAL abwegig, einen Heimweg über den abgelegenen Kampenwand-Parkplatz anzunehmen. Nur habe ich den Behörden ihren Scheissdreck ins Gesicht geschleudert, der Kumpel wundert sich nur.

.

.

Zuletzt kam dann in diesem geisteskranken Drecksprozess heraus, dass 02:31:41 Uhr der letzte Moment war, wo der Ort Hannas sicher mit GPS bestimmt werden konnte, aber keiner der Idioten die diese Idiotengesellschaft prägen sagt oder fragt offenbar, WO dieser Ort war.
Ist der Ort SICHER bestimmt auf dem Parkplatz, oder gibt es nur einen Radius wo der Parkplatz auch darauf liegt, aber auch die Kampenwand-Strasse?

.

.

Das ist WICHTIG, denn wenn der Ort von 02:31:41 Uhr nicht auf dem Parkplatz gelegen haben muss, dann muss auch der Tatort nicht dort gelegen haben. Und dann kann die SPURENSICHERUNG die ich an der besagten Leitplanke Richtung Brückl anrege PROZESSENTSCHEIDEND sein
Dazu also bisher keine Nachfrage von einem der massgeblichen hirnverschissenen Idioten und keine Antwort.
Stattdessen aber plötzlich aus dem Hut gezaubert und ohne Erklärung ein neuer Tatort bei einer Brücke AUSSERHALB des Parkplatzes.

.

Was für ein geisteskranker Irrsinn in einem höllischen Pfuhl nichtsnutziger Feuerwerke der Dummheit.
Bei dieser Brücke gibt es doch noch gar keine relvante Wassermenge.
.

.

Seit einem Jahr und auch diesem Artikel im März zeige ich doch, dass die Hauptwassermenge durch den Schleichergraben beigetragen kommt und der biegt erst 10 m NACH der Brücke ein … Aber Achtung so wie in folgendem screenshot füge ich normal den Anfang eines unten angehängten Artikel ein, wo dann darunter tatsächlich der Inhalt des besagten Artikels kommt, das Folgende ist aber jetzt nur der screenshot als Einschub, wegen des damaligen Artikelbildes wo ich schon die Wassermengen zeige.

.

Dazu hier noch aktuelle Videos:

 

Und hier noch frühere Artikel unten angehängt:

.
.
(Einschub des Hinweise zu einer Korrektur)
Ich musste etwas ändern, weil in Medien Scheisse stand, worauf ich hereingefallen war. Wo es um “86 Sekunden” ging schrieb ein Medium “86 Meter”, was aber theoretisch auch hätte sein können, deshalb fiel ich herein. Und dass ich schreib “ALLE Daten falsch” soll sagen, dass es noch viele andere Fehler in den Medien gibt und so insgesamt ÜBERALL ein falsches Bild entsteht.
Sowas hier kostete mich dann einen weiteren halben Tag, a
ber “das hält mich nicht auf” … hier am Anfang zuerst wie vorher, dann weiter hinten eine Änderung.)

Verfluchtes Schänden von ehrbaren Hauptzeuginnen !!!
Na warte, Idiotengesellschaft !!!

RA Rick, die Versagerin aus dem Fall Genditzki/Kortüm, “Mörderin” von Logik und Wissenschaftlichkeit, “Komplizin” staatsschändenden Gauklertums …
Genditzki war ein über ein Schwachsinns-Gutachten zu Unrecht verurteilter Märtyrer, der dann von Gauklern und Dummköpfen gesteuert, über ein ebenso falsches Schwachsinns-Gutachten wieder entlassen wurde. Aber der heute schäbig den staatsverblödenden biodynamechanischen Gauklerdreck auch noch nach seiner Freilassung weiter unterstützt, ein gefallener Held und seine geistige Umnachtungsmaschine, die ebenfalls gerade fällt, es nur noch nicht merkt …

.

“Badewannenmord” Genditzki /Kortüm: Gegenüberstellung der Theorien

.

ein kurzer Rückblick:

.

Klaus Fejsa sagt so wie in folgendem Video Mitte STIRNSEITE der Wanne, erst am Beckenrand dann Wannendrehknopf. Seitenlage nur weil Drehung in Wanne gestoppt

.

Denkversager Bullshit mit hochhüpfendem Gummi-Kopf/Körper abwegigem Ablauf und ohne Erklärung der Drehung


“Die Kaiserin ist intellektuell nackt”, dumme Schlampe!
Patriarchat war auc
h blöd? Manchmal …
Auf die Knie, geistiges Hosenscheißertum! Es lebe DER Weltführer und seine Babysitterkratie!
Witzrepublikistan darbt, Pantoffeln im Genick …!
Sofort RA Rick und alle Weiber/Gören ein- oder aussperren !!!
Jetzt einen Kerl, DAS Universalgenie, DEN Weltführer ranlassen!
Schluss mit Weiber-Wirtschaft in Idioten-Gesellschaft und Idioten-Justiz, ihren Toyboys, Expertchen-Callboys oder Kinderbuch-Politikern …
(Hinweis: “Expertin” für staatliches Einkoten und Ofenschüsse äh “Volksverhetzung” in Witzrepublikistan, Richterin Svea Balve, Schlampen-Fanpost an Amtsgericht Besigheim, Stichwort “Weltführer”)

.

Hahahaha ….

.

Kompromiss? Schenkt Richterin Balve, RA Rick und dem Feministen-Gesindel Herd und die erflehte Frauentoilette, natürlich zum putzen, aber … Tipp … erst runterspülen …

.

.

Jetzt aber ernsthaft zum Fall Hanna Wörndl dem armen Dirndl, posthum auch noch Opfer nationalen Schwachsinns, mein Beileid und Respekt !!!

.

.

Und hier gleich das Fazit nach 16 Seiten PDF. Besser lesbar das Gleiche und das Übrige, aus den übrigen 15 Seiten, in der PDF darunter …

k-br-2023-12-09-RA Holderle-Info1-korrigiert+

.

Und hier noch ein nettes Videolein …

.

Und hier drunter frühere Artikel:

.

Schleuderte der Mörder von Hanna ihren Kopf am wahren Tatort 5 mal auf die Leitplanke, so dass dadurch die unerklärlichen “Rissquetschwunden” entstanden sind ?

.

.

Müssen wie beim Polizei-Versagen in Schwäbisch Hall vor Kurzem, die Eltern von Hanna Wörndl auch hier selbst im Internet Luminol bestellen und dann nachts auf der Landstrasse an der Leitplanke beim wahrscheinlichsten Tatort, selbst unter UV-Licht Blutspuren ihrer Tochter  nachweisen?

.

.

Das erklärt auch die Schulterverletzungen, die ein Stein NICHT erklärt.

.

.

Der Täter packte das zarte Opfer, schüttelte sie und SCHLEUDERTE dabei ihren zerbrechlichen Körper mehrfach gegen die Leitplanke, brach dabei die Schultern (Schulterdach), den Halswirbel und verursachte auch die Rissquetschwunden am Kopf.

.

.

.

.

   

Ausserdem ist der 5. Halswirbel rechts gebrochen, was EBENFALLS besser mit Schlagen gegen die Leitplanke zu erklären ist als durch auf den Rücken springen.

.

Veni vidi vici, das größte Universalgenie der Menschheitsgeschichte, der zukünftige Weltführer der Menschheit, also mit einer weiteren Weltsensation.
=> Macht hoch die Tür Eures Verstand, im ganzen Land …
denn von Löchgau her, logiket es sehr …

.

Hier unten noch zugehörige Videos

 

Das neueste Video ist:

.

Hier die aktuelle Strafanzeige gegen Polizei und Justiz, wegen der Pannen beim Thema Tatort und Spurensicherung:

.

hanna

 

.

Hier unten angehängt frühere Artikel, der Letzte war am 06. März 2023

.

Auch wenn anfangs nicht im Verteiler meiner Pressemitteilung, sende ich meine Weisheiten mittlerweile auch an andere Journalisten/Medien.
Damit ist hier jetzt völlige Anonymität gegeben, ich führe weder die Journalistin öffentlich vor, noch begehe ich einen Vertrauensbruch, ich veröffentliche nur mit entfernten Daten der Empfängerin meine EIGENE Antwort, aus der sich das was an mich geschrieben wurde, eben erahnen lässt:  Ich würde spekulieren und man verlässt sich auf die Experten der Polizei
Das klingt aus der Ferne vernünftig, angesichts der konkret im Raum stehenden Fakten ist es aber nur hilfloses Geplapper:

.

.

.

Merke:

Wenn DAS Universalgenie von Planet Erde sich mit einem Hinweis meldet, dann stehen Polizeipräsidenten stramm, Politiker halten den Atem an, Profiler fangen an zu zittern, Journalisten zu sabbern, PsychologInnen werden heiß … und Kommissare  … ja was wohl? Das lehrt dieser Artikel auf Fakten-Basis und mit erhobenem Dingsbums:

.

.

Vorab: Ich habe keinen Zweifel, dass die Polizei den richtigen Täter hat.

Aber von der Polizei zugegeben, hat die Theorie mit der angeblichen Täter-Holzuhr beim Parkplatz nicht gestimmt.

Damit jedoch wankt auch die Tatort-Theorie der Polizei und damit deutet sich ein Riesenerfolg DES Universalgenies von Planet Erde an, der Weltführer der Menschheit, Babysitterator der globalen Babysitterkratie.

.

.

https://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/aschau-todesfall-hanna-besitzer-von-holz-uhr-gefunden-ermittlungen-vor-abschluss-id65731321.html?wt_mc=redaktion.taboola.azol..&wt_cc1=reco

Die Polizei hat den Besitzer einer Uhr gefunden, die im Zusammenhang mit dem Todesfall Hanna stehen könnte. Er hat ein Alibi, die Ermittlungen stehen trotzdem vor dem Abschluss.

.

SKANDAL !!!

Damit ist die Tatort-Theorie der Polizei widerlegt, die Polizei hat den wahren Tatort gar nicht erkannt und nicht untersucht !!!
Denn bereits am 14.11.2022 schrieb ich hier wie hier unter diesem Artikel angehängt dokumentiert und wie in folgendem screenshot bewiesen:

.

.

Aber wo sind die Medien die über den Irrtum der Polizei berichten? FAST NIX Aktuelles zeigt Google wenn man heute nach dem Thema Holzuhr sucht im Fall Hanna Wörndl:

.

.

Hier anklickbar zum Vergrößern die zweite Pressemitteilung DES Universalgenies vom 06.03.2023

.

.

DAS Universalgenie ruft erneut die Babysitterkratie aus!!!

Dieser Staat, seine Behörden, seine Medien, seine Politiker, seine Wissenschaftler, seine Kirchen …. KÖNNEN ES NICHT.
Ohne DAS Universalgenie geht die Menschheit zugrunde!!!

==> Lest unten weiter, dort sind die früheren Artikel dokumentiert. Und die Überflieger-Logik DES Universalgenies mit der geistigen Schleichergraben-Potenz

Wenn News24 mit seiner Darstellung Recht hat, würde das für einen Erfolg der Polizei  und von Aktenzeichen XY sprechen, auch mir gegenüber, wenn nämlich Hanna beim Kampenwandpark gewesen wäre, der Ring dort bei einem Kampf in den Bach fiel und ein XY-Zuschauer den entscheidenden Hinweis gab:

https://www.news.de/panorama/856600563/mordfall-hanna-w-23-rosenheim-polizei-fasst-verdaechtigen-chiemsee-studentin-bei-prien-ermordet-disko-eiskeller-aktenzeichen-xy/1/

Wie “Bild” berichtet, habe ein Zeugenhinweis, der in der vergangenen Woche über die Sendung “Aktenzeichen XY… ungelöst” eingegangen sei, für den finalen Durchbruch gesorgt. Nach dem Stand der Ermittlungen habe Hanna die Disko “Eiskeller” gegen2.30 Uhr verlassen. Im Bereich des Kampenwandbahn-Parkplatzes sei sie dann allem Anschein nach dem Täter begegnet. “Dieser Parkplatz wird im Verfahren eine Rolle spielen, so Baumgärtl. Er habe den Zusammenhang mit der Tat als “dubios” beschrieben, die Aussage aber nicht weiter ausgeführt.

.

.

Tatort Kampenwandparkplatz jedoch würde bedeuten, die Polizei hat hier “den Längeren gehabt” !

.

Aber dem Mediensaustall ist doch nicht zu glauben, denn gleichzeitig liest man woanders das Gegenteil, nämlich z.B. dass Aktenzeichen XY doch nicht den entscheidenden Hinweis erbracht hat:

.

.

Bestätigen tut sich nur, dass viele Journalisten strohdumme Hofberichterstatter sind und die Dümmsten finden sich bei den Mainstreammedien.

.

Ein weiterer Widerspruch beim Thema Jacke. Hätte die IDOWA-Zeitung Recht und die Jacke wäre auch beim Parkplatz gelegen, hätte ich den Tatort ebenfalls dort angenommen und gar keinen Artikel hier geschrieben.

.

.

Dass ich überhaupt einen Artikel geschrieben habe lag daran, dass es anfangs hieß dass die Jacke mit der Handtasche im Fluss Prien bei der Leiche und nicht im Bach Bärbach beim Ring gefunden wurden. Dann sprach für mich alles gegen einen Tatort beim Ringfundplatz und ich habe da erst angefangen zu recherchieren “zur Potenz” der Zuflüsse …

Aber jetzt nicht weil die Jacke im Fluss gefunden wurde, sondern weil sie wenn sie im Fluss gefunden wurde, NICHT im Bach beim Ring beim Parkplatz gefunden wurde.

Für mich spricht alles gegen den Parkplatz und solange nur der Ring dort in der Nähe im Bach gefunden wurde, kann man das auch mit dem Schleichergraben erklären. Nur wenn Ring UND Jacke dort gefunden worden wären, dann wären es auch für mich zu viel Zufälle und ich würde die Kröte schlucken und korrigieren, was auch für mich dann das Wahrscheinlichste ist.

 

ABER: Die Jacke wurde nicht im Bach, sondern im Fluss Prien gefunden.

.

.

.

.

.

,,,,,,,,,,,

.

DAS Universalgenie zeigt der Idiotengesellschaft wo der Hammer hängt bzw. wo der Schleichergraben fliesst …

.

.

.

 .

.

.

.

Wenn ich Recht habe, ist Alles was Polizei, XY und Medien berichten und vermuten FALSCH.

Dann ist NICHT der Parkplatz der Kampenwandbahn der Tatort, der dort im Bärbach gefundene Ring markiert NICHT den Tatort.

.

Die Idee dass es einen Kampf beim Parkplatz gab. bei dem Ring und Uhr ins Wasser fielen, bevor das Opfer schwer am Kopf getroffen wurde, ist dann abwegiger Unsinn.

Weder ist dort der Tatort eines Kampfes, noch hat die Uhr mit dem Fall zu tun, also MAXIMALER Irrtum von Polizei und Medien.

.

.

Viel wahrscheinlicher ist:

.

.

.

Mail soeben an Polizei:

.

.

.

Klaus Fejsa
Klaus Fejsa
"Kriminalistischer Mitdenker: Klaus F. hatte auch im Tötungsfall Michelle eine entscheidende Idee, die anfangs niemand ernst nahm, sich letztendlich jedoch als richtig herausstellte." ....... Südwest-Presse Artikel am 19.10.2012

Es können keine Kommentare abgegeben werden.