Apokalypse updates: Der Bodennebel hat sich noch nicht gelichtet
15. Oktober 2021
Ähm … auch nach Bennetts Kriegserklärung vom 13.10.2021 … hält sich der Bodennebel hartnäckig … ABER …
17. Oktober 2021

Was wird aus DEM Universalgenie und was wird aus seinen erklärten Feinden? Heute am Beispiel von Nils Wilhelm (1. VVK „Verein vermisster Kinder“, 2. „Privatinitiative zur Suche von Felix Heger“) und Matthias Reinhard (Facebook-Gruppe „Mordfall Frauke Liebs“)

Viele Fälle werden von strohdummen Kriminal- und Justizbeamten aber auch oft von strohdummen Angehörigen und ihren Helfern in völliger geistiger Umnachtung an der Aufklärung GEHINDERT.  So auch die Fälle Felix Heger und Frauke Liebs.

Hier sage ich es wie es ist: Ihr behindert DAS Universalgenie von Planet Erde, DEN fähigsten Denker und Fallanalytiker des GANZEN Planeten Erde und ALLER ZEITEN (Jesus Christus ausgenommen).

(U.a. für ein etwaiges „psychiatrisches Konzil“ zukünftig, hier noch die Bemerkung: Möglicherweise enthalten diese und andere Aussagen hier vielleicht 0,000000000000001 % (Real-)Satire, oder viel/wenig  mehr oder weniger. Hahaha.  Die genauen Zahlen sind „Betriebsgeheimnis“. Hahaha. )

Klar könnte man immer sagen, noch schlimmer als solche Typen seien ja die Täter und Mörder etc. in den jeweiligen Fällen, oder einer wie „Kinderschänder Olivier“ und seine Satanistenbande etc.

Ja und? Was soll das heißen? Das Eine schließt hier doch das Andere  nicht aus, hier geht es jetzt einfach um Leute, die sich meiner Arbeit offen in den Weg stellen, so wie die beiden heute vorgestellten Exemplare Nils Wilhelm (Fall Felix Heger) und Matthias Reinhard (Fall Frauke Liebs)

Und hier gilt: Wer sich der Arbeit DES Universalgenies so in den Weg stellt wie solche Pappenheimer, der sollte am Ende bereit sein auf Knien um Gnade zu bitten, sonst könnten es sehr sehr schlecht für ihn ausgehen. Was natürlich meinerseits völlig legal und gewaltlos gemeint ist, nur haben völlige Vollidioten, die sich immer wieder mit mir anlegen, oft die Angewohnheit, „sich selbst ins Bein zu schiessen“ – und Schlimmeres, hahaha.

Und das sage ich nicht im Übermut einer begonnenen Glückssträhne sondern an einem Tiefpunkt meines Lebens.  Wenn ich nicht rasch zu den Früchten meiner beispiellos mega-weltstarmässig erfolgreichen  Arbeit gelange, dann bin ich erledigt, das hab ich vor einer Weile schon erwähnt und daran hat sich nichts geändert.

Denn schaut: Vor einer Weile hab ich hier von einem Verfahren berichtet, wo es um einen  Strafbefehl über € 4.800,- ging.  Sowas ist nur ein Beispiel von Vielen für die Bedrohungen, mit denen ich zu tun habe, es ist noch das kleinste Übel gewesen. (Sucht einfach meine Beiträge durch, wo die Zahl 4.800 im Titel steht, dann habt Ihr was zu tun… wenn Ihr den Punkt weglasst, hahaha)

In so ein Verfahren stürze ich mich dann todesmutig und kühn, ja sogar aggrrrrrrrrrrressiv ……  und wenn es dann so ausgeht für mich

…habt Ihr mich dann schon mal HINTERHER in so einer Pose gesehen?

Nein, obwohl dieses besagte Verfahren mittlerweile auf der ganzen Linie für mich entschieden ist, hatte ich bisher noch Hemmungen einfach hemmungslos zu triumphieren und Gegner aus der Position des Erfolgs zu demütigen. Ich werde dann bisher eher bescheiden, sage „Gott sei Dank“ und bin zu meinen Gegnern milde wie ein Vater, wenn die Erziehungsmassnahmen vorbei sind.

Nur schließt ja auch hier eigentlich das Eine das Andere nicht aus. Wenn ich gesiegt habe, sage ich „Gott sei Dank“, aber ich denke zu oft bin ich einfach zu schnell zu milde gewesen. Wie gesagt, solange der Kampf anhält bin extrem angriffslustig, aber danach vielleicht zu wenig triumphierend?

Ich mache dann wohl bisher zu wenig ein EXEMPEL daraus. Und genau da will ich mich zukünftig „VERBESSERN“.

Natürlich auch am Besten nicht zu früh, bevor „das Fell des Bären“ auch „vorliegt“, aber dann, wenn es denn sein muss „triumphierend den Fuß auf den Kopf“ ….

Shitstorm? Da seid Ihr bei mir richtig, hahaha.

Ich werde jeder Saubande Respekt beibringen, so wahr mir Gott helfe und wenn es Millionen und wenn es Milliarden etc. wären. Ich bin nicht „antisozial“, aber ich brauche keine menschliche Zustimmung, keinen menschlichen Rückhalt, um mich zu orientieren, der Psycho-Studiengang um mich zu verstehen ist noch nicht geschaffen und sein Professor noch nicht geboren. (Aber manche „Laien“ schaffen es vielleicht manchmal auch so… 🙂 )

.

.

Und merkt Euch meine Taktik, bzw. eine davon: Wenn man einen Mob mit z.B. 1000 Leuten hat die einen hassen, dann gibt es immer welche, die sich zuerst an die Front wagen, weil sie großen Rückhalt spüren und sie sich gern profilieren wollen, mit denen hat man es dann zuerst zu tun.

Und was mache ich da? Ich werde mich nicht nur um diese meist dümmsten Typen direkt kümmern sondern auch mal Viele einen Preis zahlen lassen für die Aktionen Einzelner und sowas hat bei Belagerungen schon dazu geführt, dass die Belagerten einfach einem gesuchten Übeltäter, der sich bei ihnen versteckt hat, selbst den Kopf abgeschlagen haben und zu den Belagerern über die Mauer geworfen haben, damit nicht weiter wegen so einem vorgepreschten Arschloch, die ganze Gruppe leidet.

Merkt Euch das einfach, behaltet es im Hinterkopf.  Ich rufe niemand zu Mord auf, aber bin gut in Menschenkenntnis (ich wende sie nur etwas „unkonventionell“ an, hahaha) und weiß, wie man (aus einer „Solchen“ Position) mit manchen Leuten reden muss.

Hütet Euch Hitzköpfe, denkt nicht nur was ich momentan direkt „von aussen und euch fern“ tun kann, sondern auch was Andere einmal „von innen und euch nah“ tun können, die sonst wegen euch mal einen immer höheren Preis bezahlen müssen… Wir sind erst am Anfang… !

.

.

.

1. Nils Wilhelm (Fall Felix Heger)

.

.

Im Fall Nils Wilhelm sage ich:

Ich verabscheue das Treiben von Nils Wilhelm und wünsche den Aktivitäten von Nils Wilhelm den Untergang und die Ausrottung.  In meinen Augen ist er FALSCH und SCHÄDLICH. Es ist naiv jedem Typ um den Hals zu fallen weil er sich angeblich „für Kinder einsetzt“, das hat dieser Verbrecher im Fall Maddie McCann auch vorgespielt.

.

Seid einfach nicht soooo dumm alles zu glauben!

.

.

Folgendes Video ist etwas langatmig, man kann es überspringen, wenn man wenig Zeit hat.

.

.

Jedenfalls hat mich also Nils Wilhelm angezeigt, ich wurde von der Justiz um eine Stellungnahme gebeten, habe mich verteidigt und habe nie mehr was von der Justiz in dem Fall gehört.

Plötzlich jedoch geht es so weiter:  Mit so einem durch und durch unintelligenten, strohdummen haltlosen Geschwätz hat dieser Nils Wilhelm tatsächlich die offenbar ebenfalls mit Symptomen geistiger Minderbegabung behaftete Rechtsabteilung von Google auf seine Seite ziehen können.

.

.

Was Nils Wilhelm schrieb ist einfach OBJEKTIV DUMM !!!  Weder hab ich was Schlimmes gemacht noch hat Nils Wilhelm auch nur irgend eine Begründung vorgebracht. Er will einfach nicht kritisiert werden und hat dafür versucht Google zu instrumentalisieren und die haben sich von dem Namen „VVK-Deutschland e.V.“ blenden lassen, ohne jede inhaltliche Prüfung. Das war wie „Moderation auf Zuruf“. 

Nils Wilhelm hat mir ins Blaue „Verleumdung“ vorgeworfen, hat NICHTS begründet, aber hat dafür SELBST Verleumdung GEGEN MICH auch noch BEWIESEN.

Mehr kann man kaum versagen. Ich habe ihn offen kritisiert, verleumdet hat er und das in der schlimmsten Form, als DENUNZIATION MIT UNWAHRHEITEN.

Nils Wilhelm UND Google machen sich durch so einen unhaltbaren Scheiss bis auf die Knochen lächerlich und WERDEN „in die Knie gehen“ dafür, so oder so….

Wieder ein FEIND, der siegessicher gegen mich aufgebrochen ist und total auf der Nase gelandet ist, nur kapiert er es noch gar nicht. Der Skandal den der damit losgetreten hat, wird mir am Ende nicht schaden.

Opa und Oma von Felix will ich nicht gezielt in den Tod treiben aber ich sage auch dort, sie sind es, die den Fall mit Schwachsinn an der Aufklärung hindern. Respekt vor dem Alter ja, aber wegen Sentmentalitäten werden wo ich lebe keine Senilen oder Dementen oder halblebige Greise die Welt regieren und wenn Opa/Oma das nicht wären, können sie ja auch noch Kritik vertragen, hahaha.

Der Scheiss von Nils Wilhelm entbehrt jeder Logik und ist einfach OBJEKTIV dumm !!! Das läßt sich OBJEKTIV begründen, weshalb die Aussage „Symptome geistiger Minderbegabung“ keine reine „Schmähkritik“ ist, sondern OBJEKTIV begründbar.

Deshalb habe ich geantwortet:

(Zuerst die untere Mail lesen)

 .

 

Zusätzlich habe ich noch Strafantrag gestellt.

Und auch ansonsten gilt:

Er oder ich, einer muss untergehen. Solange es mir so schlecht geht wie momentan, kann sich Nils Wilhelm ja freuen, aber wenn ich nicht der Idiot bin für den der dumme Mob mich heute hält, so gilt: Dann müssen Nils Wilhelm und sein Verein untergehen. Ich rufe nicht zu illegalen Handlungen gegen Nils Wilhelm auf, aber Nils Wilhelm soll zu einem Exempel werden. Entweder er, oder ich. Wenn eines Tages Leute mich unterstützen wollen, müssen gleichzeitig Nils Wilhelm und sein dubioser, überflüssiger und nutzloser Verein untergehen.  Mit ihm gibt es weder ein Miteinander noch ein Nebeneinander, entweder er oder ich und das gern mit den krachendsten Konsequenzen.

Hier nochmal das, was Nils Wilhelm & Co bekämpft und für den Moment unterdrückt und verborgen haben

.

Fallanalytiker: Felix Heger, Rätsel wohl gelöst: Pädosekte + Horrorkinderheim = „Wiedenfick“?, Killer-Pädo-Medizino (z.B. Arzt) holt Hegers Blut mit Spritze, legt Blut-Spur für Suchhunde zu Pseudo-Biwak

.

Wenn er ein „Nützling“ ist, bin ich ein „Schädling“ und wenn ich ein „Nützling“ bin, ist er ein „Schädling“. 

Ich kann mich nicht mit allen Leuten abgeben, die mir schaden wollen, deshalb will ich den Fall Nils Wilhelm zu einem Exempel machen.    Ich bin bereit bei meinem Kampf für die Wahrheit unterzugehen, nicht nur pleite sondern auch zu sterben. Aber wenn es einen Gott gibt und er denkt anders als Nils Wilhelm und dessen Idioten-Freunde über mich, dann will ich, dass aus Nils Wilhelm ein EXEMPEL gemacht wird, an dem alle ähnlichen Leute die meine Arbeit angreifen wollen, etwas lernen können.

Gleichzeitig bitte ich aber auch zu beachten, wie unheimlich unintelligent sich Nils Wilhelm in seinen Texten zeigt. Das gleiche Phänomen zeigt sich auch bei meinen Gegnern im Fall Frauke Liebs. Mich erinnert das an einen ganz bestimmten Mob und genau deshalb ist es nicht nur harmlos und bemitleidenswert.

Deshalb sage ich: Sendet mir Informationen über Nils Wilhelm und haltet mich auf dem Laufenden, wie es ihm geht, wie lange es ihm „gut geht“, nachdem er sich meiner Arbeit auf diese Weise in den Weg gestellt hat.

Das Gleiche gilt in folgendem Fall:

.

.

.

.

 

2. Matthias Reinhard (Fall Frauke Liebs)

.

.

Im Fall Matthias Reinhard will mich ein ganzer Mob unintelligenter Schwachköpfe  „aus dem Verkehr ziehen“ und ihr Anführer ist Matthias Reinhard.

(Wann wäre das eine justiziable Beleidigung?
1.) Wenn es einen Automatismus gäbe, dass der Anführer eines Mobs selbst Teil des Mobs sein muss. Das läßt sich leicht wiederlegen am Bild eines zweibeinigen Rattenfängers, der den vierbeinigen Ratten vorangeht ohne eine vierbeinige Ratte der Gattung „Rattus“ zu sein. 
2.) Wenn Einzelmitglieder eines Mobs ausreichend klar definiert sind. Von MIR, nicht von Anderen, hahahahahahahahaha ….  denn ich sage: Bei „Jenen“ ist gar nix „klar“, und der Verstand schon gar nicht ……. hahaha)

Und er hat dafür noch nicht ein Foto veröffentlicht, wo er auf Knien dafür um Entschuldigung bittet  und dazu ein Foto seines Personalausweises.

.

.

Daneben erhielt ich Anrufe und folgende Mails:

.

.

Zum einen gab es dann diese Reaktion

.

Frauke Liebs, Mord: RTL / UFA / STERN crime / Opa-Denkversager / Vernebelungs-Mutter etc. mit „DER LETZE AUFRUF“, hoffentlich letzter Versuch mit Frauke als „Nieheim-Hure“ die Aufklärung zu verhindern

.

Ich sage hier aber auch einfach:

ICH BIN ES LEID. EIN EXEMPEL BITTE!

Aber nur dann, WENN ich nützlich und oft besser als völlig zu Unrecht angehimmelte Experten, Behörden, Polizisten, Politiker, usw, bin.

Sonst bitte ich selbst darum, dass Gott ein Ende mit meiner Arbeit macht, wenn sie so schlecht ist, wie jene absoluten Dummköpfe meinen.

Und das sage ich, auch auf das Risiko hin, dass so etwas Ähnliches passiert und später sich Leute aufregen ich sei „lieblos“

https://www.jgdresden.de/der-prophet-elisa-die-kinder-und-die-baeren/

Ich verfluche niemand, aber ich sage, ich bin es leid und erwarte jetzt Exempel, nicht nur in diesen zwei in diesem Artikel erwähnten konkreten Fällen.

Aber dann kommt nicht und meint nur mit einem Rückzug wie bisher schon oft  und einer einfachen Entschuldigung sei es getan, nein das war dann bisher noch kein Exempel das Auswirkungen hatte…

Nein das was bisher geschah erreicht die strohdummen Vollidioten, diese geistig Minderbegabten in ihrer facebook-Welt gar nicht. Es muss etwas sein, das auch die Dümmsten verstehen.

Und was ich mit dumm meine, ein Beispiel?

Hier jemand, gegen den ich persönlich nichts habe, er hat mir bisher nichts getan (oder?) aber es zeigt einfach bodenlose Dummheit:

Der Typ hier lebt im IRRWAHN, dass der Mörder von Frauke sich nicht heimlich bei deren lächerlicher Gruppe anmelden könnte, so als sei ihm das Wort „Frauke-Mörder“ auf die Stirn geschrieben.  Diese Gruppe nur für Mitglieder einsehbar zu machen, damit der Täter nicht mitlesen kann, sowas ist einfach typisch für den Intelligenz-Zustand dieser Gruppe soweit ich sie jetzt kenne, es ist einfach bodenlose Dummheit. Einfach das was man landläufig kennt als „dummer Mob“, so zeigt sich diese Gruppe bisher.

.

.

Wie gesagt nicht dieser Typ hier in diesem screenshot, der so bodenlosen Schwachsinn labert, hat mir was getan, sondern das deutet nur an, wie DUMM dieser Mob regelmässig ist, mit dem ich es immer wieder zu tun habe und wo jetzt für Ordnung zu sorgen ist.

Deshalb: Ich sage hier einfach:

ICH BIN ES LEID. EIN EXEMPEL BITTE!

Aber nur dann, WENN …..

Ich verfluche niemand, aber ich sage, …..

Aber dann kommt nicht und meint nur mit …..

Nein das was bisher geschah erreicht die strohdummen Vollidioten, diese geistig Minderbegabten in ihrer facebook-Welt gar nicht. Es muss etwas sein, das auch die Dümmsten verstehen.

Auf die Knie, direkt vor mir oder ein Foto davon, mit Ausweiskopien!

Aber natürlich erst dann, wenn geklärt ist wer hier Nützling und wer Schädling ist.

.

Auch über Matthias Reinhard und seine Gruppe möchte ich auf dem Laufenden gehalten werden, einfach wie es mit ihm weitergeht, nachdem er sich mir so ausdrücklich in den Weg gestellt hat.

Alle die die Möglichkeit dazu haben, fordere ich dazu auf, mir Informationen über Matthias Reinhard zu schicken.

Möge der von uns, der ein Schädling ist, untergehen. Aber vor allem so, dass die anderen Vollidioten etwas daraus lernen. Es geht nicht um Schaden um jeden Preis sondern ohne Exempel geht es wohl nicht, ich bin es einfach leid mit den lästigen Vollidioten …

.

.

Nur Schwanz einziehen und kommentarlos den eigenen Dreck löschen wie im Fall Lars Mittank führt offenbar im Endeffekt für Andere nicht zu einem EXEMPEL, aus dem sie lernen, deshalb gebe ich mich damit im Fall Matthias Reinhard mit der Selbstlöschung noch nicht zufrieden.

Das Hier, ist mir NICHT genug:

.

.

Und dann, also ich bin ja diskret, aber wieso schreibt eine andere Person von dort mir 18 Mails in drei Tagen nur um nachdem sie selbst bei youtube den Kontakt begonnen hat, auch noch das letzte Wort zu haben?

.

 

Irgendwann ist es soweit, wir schreiben BEIDE „Hören Sie auf mich zu belästigen“,  hahaha.

Da hab ich die Endlosschleife bissl veralbert und am Ende rennt sie zur Polizei nur um nochmal gesagt zu bekommen, sie soll einfach selbst aufhören, hahaha

 

.

.

Das sind die geistigen Zustände mit denen man es in manchen Sauställen zu tun hat und wo es einfach Exempel braucht.
.

Aber 1000 geistige Hosenscheisser, pah, was ist das schon – mal weghören Herr Großinquisychofritze – ich bin da, nicht um Millionen zu erziehen, sondern um MILLIARDEN zu erziehen … hahaha …

 

Dieser Artikel ist noch nicht fertig, kommt später nochmal …

Klaus Fejsa
Klaus Fejsa
"Kriminalistischer Mitdenker: Klaus F. hatte auch im Tötungsfall Michelle eine entscheidende Idee, die anfangs niemand ernst nahm, sich letztendlich jedoch als richtig herausstellte." ....... Südwest-Presse Artikel am 19.10.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt