Die Lösung des YOGTZE Rätsels beim Mord an Günther Stoll – das „größte Rätsel der deutschen Kriminalgeschichte“ ist nationaler Schwachsinn
15. Februar 2021
Maximal-fundamentale Ablehnung satanisch motivierter Nero-, 9/11-, Reichtagsbrand-, CO2- und Corona-Impf-Politik. Völker dümmer als Rotkäppchen erlaubt!
18. Februar 2021

ACHTUNG: Petition im Vermissten-/Mord-Fall Nick Stolz

Update am 20.04.2021

Einschub:  Aktuelle Infos  (sonst weiter scrollen)

1. „Weltrettung“…

DAS Universalgenie löst Probleme der Menschheit - auch Deines?
Ob  ungeklärter Mordfall, Corona, Vermisstenfälle, Klimawandel,  etwas wie der 2-jährige Julen im spanischen Bohrloch, fehlerhafte Gerichts-Gutachten aller Art in jedem Fachgebiet,  handwerkliche/ technische/ naturwissenschaftliche Probleme, philosophische Grundsatzfragen, seelische Probleme  (z.B. Humor-Therapie bei  latentem Größenwahn UND Minderwertigkeits-Komplexen gleichzeitig),  körperliche Probleme (ab Schweißfüße "aufwärts"), oder ein blockierter Suezkanal und und und ..... DAS Universalgenie  bietet seine Dienste und Lösungen an, falls ihm - wie bisher -  "was dazu einfällt" ...

 

 

Das GROSSE GANZE

Das GROSSE GANZE:    9/11, CO2-Klima-Religion und Labor-Corona haben die gleichen teuflischen Hintermänner. Der Kampf lautet: Was ist Realität, was ist Wahrheit, was ist Lüge, Fiktion und "Verschwörungstheorie".
Der Teufel scheisst Euch ins Hirn, der Kampf geht um Euren Verstand. Und bisher, habt Ihr "IHN" verloren gehabt  🙂

2. im Sonderangebot:

All-in-one: DAS Universalgenie statt Politiker, "Experten", Philosophen, Gurus, Papst, etc.

Das Prinzip lautet: 

"DAS Universalgenie ist nicht käuflich". 
Eine Spende stellt eine Honorierung von Leistungen in der Vergangenheit dar. Auf die Zukunft bezogen kann es die Hoffnung beinhalten, dass ein "gut gelauntes Universalgenie" natürlich produktiver zum Wohl der Menscheit ist,  als ein  seelisch frustriertes  und körperlich heruntergekommenes Wrack.

Kontodaten:

Kontoinhaber:  Klaus Fejsa
Verwendungszweck: Spende
IBAN:    DE35 6045 0050 0003 0429 86
( KSK Ludwigsburg,  BLZ 604 500 50,  Kto 304 298 6 )

 

3. Corona-Infos:

Kriminelle Teufelsanbeter  „gegen“ selbst geschaffenen Virus…
CORONA besiegen, an der Hand DES Universalgenies

... gebt Patschehändchen ...

Erkenntnis 1: Was "Verschwörungs-Theorie", was - Realität?

Die gleichen Hintermänner die mit 9/11, also Mord und Verbrechen, u.a. den Überwachungs-Staat als Ziel hatten und Ermächtigungsgesetze erreichten, haben jetzt das Ziel uns zu impfen. Erreichen sie das auch?
Was sind das für Ziele und was/wer ist das/der Nächste?

Erkenntnis 2: Corona-Gesetz DES Universalgenies von Planet Erde

... Genie-Streich: Der "Helden-Ausweis", Kavalier sein lohnt sich ...
Bürger, die sich einen "Helden-Ausweis" ausstellen lassen und damit auch im  Medizinwesen registrieren lassen, verpflichten sich im Fall einer notwendigen Triage freiwillig zurückzustehen, bis alle "Angsthasen-Bürger"  am Tropf und den Beamtmungsgeräten hängen.
Dafür gibt es Immunsystem fördernde Vitamin-Bomben gratis und nach der Corona-Zeit bekommen nicht-geimpfte "Helden-Bürger"  so wie Veteranen viele Vorteile im Alltag.

Die Toten sind dann wie die toten Helden eines Weltkriegs, denn Corona stammt aus dem Verbrecher-Labor und die Verbrecher-Pläne durch Impfen aufgehen zu lassen, kann nicht die Lösung des Problems sein ... Aber ob es überhaupt viele Tote geben wird, wenn parallel die Enteignung der Satans-Banker etc. betrieben wird  und man Ihnen für jedes weitere Labor-Virus-Opfer  "weitere Maßnahmen" in Aussicht stellt?

4. Fall Adrian Lukas, neue Sensation

*hier klick* ... Achtung, an Alle die helfen wollen: 

Achtung, an Alle die helfen wollen: 

Folgender Erfolg im Fall Adrian Lukas erhöht mein "Gewicht" dann in ALLEN Fällen, auch auch in anderen Fällen.  Aber nur, wenn das Volk auch hinschaut ....

Großer Erfolg im Fall Adrian Lukas, ich habe nachweisen können, warum angebliche Zeugen, von denen es bei Aktenzeichen XY hieß, dass sie Adrian aus der Toilettenkabine kommend die Baustelle verlassenen sahen, GELOGEN haben. Adrian war gar nicht dort, sondern im Gebäude auf Toilette, dort wurde er ermordet und die falschen Zeugen sind Täter oder zumindest Komplizen.

Hier geht es nicht um Meinung oder Spekulation, Polizei und Medien verpassen die Sensation.

Klaus Fejsa zeigt VIELFACH klüger als Polizei, Justiz, Medien u.a. Experten zu sein und das NACHWEISLICH. So wie hier stehen geistige Versager aber mehrfach dann immer noch AUF DEM SCHLAUCH.  "Hilfe"

*hier klick* ... Hier zum Artikel mit der Sensation im Fall Adrian Lukas

Oben anklickbar der Artikel.

Hier unten zum Video

 

Achtung diese Petition ist in der Sache ernst gemeint und sachlich und hochwertig begründet, was das Zwischenmenschliche zwischen mir und meinem „Fussvolk“ angeht, habe ich neben dem Verweis wie sowas weitergehen kann mit dem Video aber freundlicherweise etwas auf Humor zurückgegriffen.

Denn Achtung, Leute, wir stehen nicht bei Null, sondern ich appelliere im Fall Nick Stolz an eine Vollidioten-Gesellschaft einer Vollidioten-Nation seit 2019 vergeblich trotz überwältigender logischer Argumente.

Deshalb rede ich bewußt mit dieser Gesellschaft wie ein König oder wie ein Babysitterator mit geistigen Hosenscheissern.  Dabei gilt, dass ich von dieser Kritik durchaus einzelne Menschen ausnehmen kann, von denen erwarte ich aber einfach Humor 🙂 sowie „bei Fuß“ und „Gehorsam“ jetzt, denn meine Empörung und Gesellschaftskritik sind nachvollziehbar.

Mich humorlos  a la „getroffene Hunde schmollen“ dafür „bestrafen“ zu wollen und meine SACHLICH FORMULIERTE Petition nicht zu unterschreiben, damit würde sich die Idioten-Gesellschaft nur noch weiter selbst erniedrigen.

 

https://www.openpetition.de/petition/online/suche-nach-der-leiche-von-nick-stolz-im-kupferbach-stauweiher-aachen

.

(Unten an der wie folgt eingefügten PDF ist ein Feld wo man die Darstellung vergrößern/maximieren und dann gut lesen kann. Das aber nur als Dokumentation, denn es gibt ja den Link zur Original-Petition)

.

.

Suche nach der Leiche von Nick Stolz im Kupferbach-Stauweiher Aachen _ – www.openpetition.de

Nick Stolz Updates: ***JETZT MIT PETITION*** Pyjama-Party (Klara-Fey-Str.), Mord (Ferberpark Aachen), Leiche (Kupferbach-Stauweiher), Bekannte ("flüchtig"?)

 

Nachtrag am 16.02.2021

Erst hieß es, sie sei nur eine „flüchtige Bekannte“, später kam raus sie hatten eine Pyjamaparty zu Dritt mit Übernachten.

Die Polizei wurde irregeführt, aber machte dann auch eigene Fehler, deshalb hilft heute nur eine Tauchersuche nach Nick Stolz im Kupferbach-Stauweiher Aachen, wo eine Hundespur endete.

Die Politik ist gegenüber den störrisch abblockenden und ihr bisheriges Versagen vertuschenden Ermittlungsbehörden weisungsbefugt und kann die Suche anordnen. Deshalb:

Achtung:  Petition zum Fall Nick Stolz

https://www.openpetition.de/petition/online/suche-nach-der-leiche-von-nick-stolz-im-kupferbach-stauweiher-aachen

 

..

.

.

Hier eine weitere Aktualisierung am 20.09.2020, eingefügt als Video:

       

Hier eine weitere Aktualisierung am 01.02.2020, eingefügt als screenshot, als PDF:

Aktualisierung am  03.12.2019
Mittlerweile gibt es neue Informationen in folgendem Artikel, der mittlerweile von den Argumenten her bedeutsamer ist als der schon ältere Artikel weiter unten, den ich aber stehelasse.

 

Um also zum neueren Artikel zu kommen hier auf das Bild klicken, vorher aber ruhig kurz das Untenstehende noch lesen…

 

MORD an Nick Stolz: Tiefpunkt der Zustände etwa bei seiner Leiche im Aachener Stauweiher?


Voerde
Im Vermisstenfall Nick Stolz hat der unabhängige Fallanalytiker Klaus Fejsa nun Strafanzeige gegen die Polizei wegen Strafvereitelung im Amt gestellt.
Der Vorwurf: Die der Öffentlichkeit bekannten Informationen ergänzt durch Insiderwissen aus dem Umfeld der des Vermissten, zeigen eine zu blauäugige Herangehensweise der Polizei. Zwingend hätten die Angaben der „Beschenkten“ durch kriminaltechnische Untersuchungen überprüft werden müssen.
Unstrittig ist, dass Nick nach Aachen aufgebrochen ist und seiner Freundin einige Dinge bringen wollte, so seine Spielekonsole und seine Autopapiere, mit dem Auftrag das Fahrzeug zu verkaufen.
Nicht bestritten wird auch die Annahme der Polizei, dass Nick das Stadtgebiet von Aachen erreicht hat.
Was jedoch das Nick unterstellte Auftreten bei der Abgabe eines Pakets inkl. Bargeld bei seiner Freundin mit dem Pseudonym „Vicky“ angeht, so passt das überhaupt nicht zu dem, wie Nick vorher wochenlang zielstrebig ein „Auswandern“ vorbereitet hat.
Hier ergibt sich ein Bruch im Verhalten von Nick. Seine wochenlangen Vorbereitungen um seine Existenz zu Geld zu machen und dann, wie er einmal sagte, auszuwandern, geschahen offenbar aus Frustration über seine Lebenssituation, aber sie waren rational und zielstrebig umgesetzt, wie es zu einem Auswandern passt.
Dann jedoch plötzlich das Bargeld zu verschenken, passt nur noch zu einem Suizid.

Der Bruch im Verhalten von Nick

Die Frage ist jetzt: Wie ist dieser Bruch im Verhalten von Nick zu erklären.
Um diese Frage zu klären, wäre es zwingend kriminaltechnisch zu überprüfen gewesen, ob Nick selbst die betreffenden Gegenstände am Haus seiner Freundin abgelegt hat. Alle bisher bekannten Tatsachen  inklusive Hundespur belegen nicht, dass Nick an DIESEM Tag  persönlich etwas dort abgegeben hat, auch die Mutter des Mädchens sah nur eine Person zwar mit der Kleidung von Nick aber nur von hinten.
Außerdem gibt es Zeugenaussagen, die Nick im Vorfeld der Tat in Aachen gesehen haben, als er längst ohne Wissen seiner Familie seinen Arbeitsplatz gekündigt hatte. Wo war denn, als seine Familie dachte er fährt regelmäßig zur Arbeit? Zeugen sagen, er war in Aachen und zwar in Begleitung.

Mord oder Selbstmord

Klar ist hier: Es geht entweder um Selbstmord oder um Mord, keiner der auswandern will, verschenkt 10.000 € in bar, sowas anzunehmen, wäre mehr als lebensfern.
Weil es aber diese Alternativen gibt, braucht es kriminaltechnische Überprüfungen.
Traf Nick zuerst jemand in Aachen, der überwältigte ihn und überbrachte dann der Freundin nicht nur das, was Nick selbst vorhatte dorthin zu bringen, sondern auch noch das Bargeld?
Weil diese Fragen im Raum stehen, wäre es die Pflicht der Polizei, hier gegebenenfalls auch Unschuldige zu entlasten, ergebnisoffen zu überprüfen.
 

Die Rolle der Medien

Die sonst in dem Fall berichtenden Medien sind darüber informiert. Wenn sie denken würden Klaus Fejsa sei ein Spinner, dessen Ausführungen nicht erst zu nehmen seien, wäre das eine zweischneidige Sache, wenn sie es dabei unterlassen, die Bevölkerung über diese neue Entwicklung aufzuklären. Das würde dann auf die zurückfallen, die sich hier geirrt hätten.
Hier nun die die Argumentation und Strafanzeige als PDF. In der  Mail an die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf gab es noch ein paar Details, die hier weggelassen werden, das Wesentliche steht jedoch in der PDF.
 
 
Klaus Fejsa
Klaus Fejsa
"Kriminalistischer Mitdenker: Klaus F. hatte auch im Tötungsfall Michelle eine entscheidende Idee, die anfangs niemand ernst nahm, sich letztendlich jedoch als richtig herausstellte." ....... Südwest-Presse Artikel am 19.10.2012

3 Comments

  1. Emilia sagt:

    ich bin so oft in meinem Leben von Deutschland nach Spanien geflogen und auch viel um die Welt gereist, aber noch nie konnte ich ohne Pass einchecken. Man wird sogar 2 x gecheckt. Einmal beim Einchecken und das 2. mal beim Einsteigen incl Boardkarte. Jede Fluggesellschaft hat eine Passagierliste, alleine schon aus dem Grunde, wenn die Maschine abstürzen würde. Dass jemand ohne Pass geflogen ist, ist so etwas von unglaubwürdig. Hinzu kommt noch, dass – wenn jemand in Spanien oder Portugal leben würde – man eine NIE Nummer benötigt um zu arbeiten, um sich ein Fahrzeug auszuleihen oder ein Konto zu eröffnen, eigentlich schon fast für alles. Deshalb ist es sicherlich nicht so schwer herauszufinden ob derjenige sich im Ausland angemeldet hat. Diese Geschichte ist so seltsam, ich hoffe sie wird bald geklärt.

    ——————————————————————————————
    Antwort:
    Die Info haben die Angehörigen direkt von der Polizei.
    Ich interpretiere es so: Die Fluggesellschaft hat die Tickets kontrolliert und der Zoll hat die Pässe kontrolliert.
    So kam niemand ins Flugzeug der kein Ticket hat und niemand ins Land ohne Pass, aber dass Max Mustermann mit Ticket-Nr. 123456 flog wurde nicht festgehalten….

    • Emilia sagt:

      es gibt keinen Zoll innerhalb der EU. Auf jeden Fall wird die Boardkarte noch einmal mit dem Pass verglichen direkt beim Einsteigen, damit der Name auf der Boardkarte mit dem Pass übereinstimmt. Natürlich könnte der Pass gefälscht sein, da der Pass ja innerhalb der EU nicht geprüft wird von der Polizei am Flughafen. Aber das wäre ja dann wirklich mysteriös, allerdings im Drogenmilieu oftmals nicht unüblich.
      ———————————————————
      Antwort: Drogenmilieu passt zu den Tätern an die ich denke. Ich selbst bin noch nie geflogen, hat keinen Grund, hat sich nur nie ergeben. Die Auskunft der Polizei war offenbar, dass unter dem Strich die Art der Kontrolle nicht sicherstellt, dass wirklich Nick selbst geflogen ist. Wie und weshalb etc. weiß ich auch nicht. Es läßt aber als Möglichkeit auch den Schluss zu, dass vielleicht Regeln nicht eingehalten wurden, das ist alles offen. Also wenn Du die Regeln kennst und sicher bist, kann sein dass sie nicht eingehalten wurden oder die Dokumentation des Ganzen nicht eingehalten wurde. Also hier von der Info der Polizei ausgehen und sich dann überlegen, wie das sein könnte. Wenn Du sicher bist Regeln zu kennen, dann einfach für mölich halten, dass etwas schief lief, die Info der Polizei ist hier das wovon auszugehen ist…
      ***
      Und hey, da fällt mir gerade ein: Vielleicht hat auch ein Täter eine angebliche Nachricht von Nick so gut gefälscht, dass auf dieser Basis die Polizei gelopgen hat um den angeblichen Willen von Nick nach anonymem Abtauchen zu „fördern“?
      Wie dem auch sei, die Leiche von Nick Stolz liegt im Kupferbach Stauweiher, da bin ich mir sicher… Bzw. zumindest lag sie dort … wer weiß was in Aachen alles möglich ist…. so lange die Polizei ihre Arbeit verweigert/vertrottelt…..

    • Emilia sagt:

      und wegen den 25 kg Übergepäck. Man kann sich einen Koffer kaufen, neue Klamotten und den Koffer im Schliessfach am Bahnhof oder im Flughafen deponieren bis zum Abflug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt