Mord an Mirco Schlitter durch Olaf H.: Komplizen, KEIN „Zufallsopfer“, Mirco getrackt, Telekom-Insider-Missbrauch? „Zeitlicher Fingerabdruck“, perverse Menschenjagd wie bei „The Most dangerous game“
3. April 2021
Dammbruch, Florida, Metropole Tampa Bay: DAS Universalgenie führt die USA am Patschehändchen aus der Krise, Hilfe für überforderte Experten, wie im Fall Julen
5. April 2021

Adrian Lukas Wut-Video: DAS Universalgenie, Medien-Abschaum, True-Crime-Dreck und Podcast-Idioten etc. – AUF DIE KNIE, VERBRECHER und ihre angestellten „GEISTIGEN HOSENSCHEISSER“ !!!

Und hier das zum Artikel hier gehörende Video (Kurzform):

28/03/2021 - Updates: Adrian Lukas nach XY: Mord durch Zuhälter von Zwangsprostituierter? Was tat Lukas am frühen Sonntag gegen 8 Uhr beim angeblich geschlossenen Moserwirt? Aufwachen im geheimen “Separee” im Arm seiner neuen Liebe?

.

Hier zuerst Dank für einen wichtigen Tipp eines Users, quasi als „Kommissar-Helfer“.
Da ich selbst mich mal mit Facebook verkracht habe und mit denen schmolle, hat es mir sehr geholfen was dieser User beigetragen hat.

Weiterlesen unten nach dem Einschub

Einschub:  Aktuelle Infos  (sonst weiter scrollen)

1. „Weltrettung“…

DAS Universalgenie löst Probleme der Menschheit - auch Deines?
Ob  ungeklärter Mordfall, Corona, Vermisstenfälle, Klimawandel,  etwas wie der 2-jährige Julen im spanischen Bohrloch, fehlerhafte Gerichts-Gutachten aller Art in jedem Fachgebiet,  handwerkliche/ technische/ naturwissenschaftliche Probleme, philosophische Grundsatzfragen, seelische Probleme  (z.B. Humor-Therapie bei  latentem Größenwahn UND Minderwertigkeits-Komplexen gleichzeitig),  körperliche Probleme (ab Schweißfüße "aufwärts"), oder ein blockierter Suezkanal und und und ..... DAS Universalgenie  bietet seine Dienste und Lösungen an, falls ihm - wie bisher -  "was dazu einfällt" ...

 

 

Das GROSSE GANZE

Das GROSSE GANZE:    9/11, CO2-Klima-Religion und Labor-Corona haben die gleichen teuflischen Hintermänner. Der Kampf lautet: Was ist Realität, was ist Wahrheit, was ist Lüge, Fiktion und "Verschwörungstheorie".
Der Teufel scheisst Euch ins Hirn, der Kampf geht um Euren Verstand. Und bisher, habt Ihr "IHN" verloren gehabt  🙂

2. im Sonderangebot:

All-in-one: DAS Universalgenie statt Politiker, "Experten", Philosophen, Gurus, Papst, etc.

Das Prinzip lautet: 

"DAS Universalgenie ist nicht käuflich". 
Eine Spende stellt eine Honorierung von Leistungen in der Vergangenheit dar. Auf die Zukunft bezogen kann es die Hoffnung beinhalten, dass ein "gut gelauntes Universalgenie" natürlich produktiver zum Wohl der Menscheit ist,  als ein  seelisch frustriertes  und körperlich heruntergekommenes Wrack.

Kontodaten:

Kontoinhaber:  Klaus Fejsa
Verwendungszweck: Spende
IBAN:    DE35 6045 0050 0003 0429 86
( KSK Ludwigsburg,  BLZ 604 500 50,  Kto 304 298 6 )

 

3. Corona-Infos:

Kriminelle Teufelsanbeter  „gegen“ selbst geschaffenen Virus…
CORONA besiegen, an der Hand DES Universalgenies

... gebt Patschehändchen ...

Erkenntnis 1: Was "Verschwörungs-Theorie", was - Realität?

Die gleichen Hintermänner die mit 9/11, also Mord und Verbrechen, u.a. den Überwachungs-Staat als Ziel hatten und Ermächtigungsgesetze erreichten, haben jetzt das Ziel uns zu impfen. Erreichen sie das auch?
Was sind das für Ziele und was/wer ist das/der Nächste?

Erkenntnis 2: Corona-Gesetz DES Universalgenies von Planet Erde

... Genie-Streich: Der "Helden-Ausweis", Kavalier sein lohnt sich ...
Bürger, die sich einen "Helden-Ausweis" ausstellen lassen und damit auch im  Medizinwesen registrieren lassen, verpflichten sich im Fall einer notwendigen Triage freiwillig zurückzustehen, bis alle "Angsthasen-Bürger"  am Tropf und den Beamtmungsgeräten hängen.
Dafür gibt es Immunsystem fördernde Vitamin-Bomben gratis und nach der Corona-Zeit bekommen nicht-geimpfte "Helden-Bürger"  so wie Veteranen viele Vorteile im Alltag.

Die Toten sind dann wie die toten Helden eines Weltkriegs, denn Corona stammt aus dem Verbrecher-Labor und die Verbrecher-Pläne durch Impfen aufgehen zu lassen, kann nicht die Lösung des Problems sein ... Aber ob es überhaupt viele Tote geben wird, wenn parallel die Enteignung der Satans-Banker etc. betrieben wird  und man Ihnen für jedes weitere Labor-Virus-Opfer  "weitere Maßnahmen" in Aussicht stellt?

4. Fall Adrian Lukas, neue Sensation

*hier klick* ... Achtung, an Alle die helfen wollen: 

Achtung, an Alle die helfen wollen: 

Folgender Erfolg im Fall Adrian Lukas erhöht mein "Gewicht" dann in ALLEN Fällen, auch auch in anderen Fällen.  Aber nur, wenn das Volk auch hinschaut ....

Großer Erfolg im Fall Adrian Lukas, ich habe nachweisen können, warum angebliche Zeugen, von denen es bei Aktenzeichen XY hieß, dass sie Adrian aus der Toilettenkabine kommend die Baustelle verlassenen sahen, GELOGEN haben. Adrian war gar nicht dort, sondern im Gebäude auf Toilette, dort wurde er ermordet und die falschen Zeugen sind Täter oder zumindest Komplizen.

Hier geht es nicht um Meinung oder Spekulation, Polizei und Medien verpassen die Sensation.

Klaus Fejsa zeigt VIELFACH klüger als Polizei, Justiz, Medien u.a. Experten zu sein und das NACHWEISLICH. So wie hier stehen geistige Versager aber mehrfach dann immer noch AUF DEM SCHLAUCH.  "Hilfe"

*hier klick* ... Hier zum Artikel mit der Sensation im Fall Adrian Lukas

Oben anklickbar der Artikel.

Hier unten zum Video

Weitere/ggf. aktuellere Artikel zum Thema

Presseschau (anklickbar)
Weitere eigene Artikel

   

28/03/2021 - Updates: Adrian Lukas nach XY: Mord durch Zuhälter von Zwangsprostituierter? Was tat Lukas am frühen Sonntag gegen 8 Uhr beim angeblich geschlossenen Moserwirt? Aufwachen im geheimen “Separee” im Arm seiner neuen Liebe?

Hier zuerst Dank für einen wichtigen Tipp eines Users, quasi als „Kommissar-Helfer“.
Da ich selbst mich mal mit Facebook verkracht habe und mit denen schmolle, hat es mir sehr geholfen was dieser User beigetragen hat.

Man sieht den Kommentar des Users ja auch seitlich unter den anderen Kommentaren aber hier ein Screenshot

Darauf hat mir der User einiges zugeschickt, was sehr interessant ein noch besseres Licht auf den Fall wirft und gleichzeitig meine bisherigen Einschätzungen total bestätigt.

(Bei allem hier handelt es sich ja auch bereits um bereits veröffentlichte Informationen.)

Zuerst aber wollen wir mal Adrian etwas besser kennenlernen. Bei seinem Facebook Auftritt hat er sich verhalten wie ein ganz normaler junger Single-Mann, er hat sein Profil als Aushängeschild verwendet und so war es seine Art sich als unternehmungslustig zu präsentieren und speziell von unterwegs an Orten mit Prestige etwas zu posten.
Und gleichzeitig wie bei einem Postkartensammler eben Orte zu sammeln, wo er schon war.
Hier ein Beispiel aus dem August nur um zu zeigen was für Posts Adrian bei Facebook gemacht hat und wie dann seine Posts aus St. Anton einzuordnen sind.
Wenn ich den User aqua richtig verstanden habe, waren das Adrians letzte öffentlichen Posts vor den Einträgen aus St. Anton. Das zeigt, wie selten Adrian etwas gepostet hat, er halt nicht einfach nur Gedanken und Ideen gepostet, sondern offenbar nur, wenn er einen besonderen repräsentativen Ort besucht hat

screenshots anklickbar

      .

.

Und nun, mit diesem Vorwissen wie Adrian früher gepostet hat, wie selten und was für ihn nur interessant war also nur wenn er an einem besonderen Ort war, nun zu den Posts aus St. Anton.

Damit man es besser erkennen kann habe ich über jeden Screenshot von Facebook noch mal das Datum und die Uhrzeit und den Ort vergrößert dargestellt.

.

.

 

Jetzt erinnern wir uns an das Video von Aktenzeichen XY wo Adrian in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einer Kneipe feiert. Da ruft sein Vater ihn an und dabei berichtet er seinem Vater von seiner neuen Liebe.  Wohl da ganz naiv ohne zu wissen dass die Frau eine Zwangs-Prostituierte ist. Das hat sie ihm erst in der Nacht gestanden.

 
 
Hier halte ich es für ein simples Missverständnis dass es bei Aktenzeichen XY so dargestellt wurde, als ob Adrian gesagt hätte, dass die Frau bei der Rezeption seines Hotels Nassereiner Hof gearbeitet hätte. Vielmehr haben da wohl mehrere ausländische Mitbürger sich mit Händen und Füßen etc. verständigt. Was die Frau sagen wollte ist, dass sie irgendwie hier „geschäftlich da ist“. Und hier nun an eine Prostituierte zu denken, ist wirklich nahe liegend. Dieses schnelle intensive kennenlernen ist absolut typisch für eine Animier-Dame aber wohl eher nicht für Adrian.
Adrian ist nicht der Typ, wo wildfremde Frauen sofort in Ohnmacht fallen oder sich die Kleider vom Leib reißen, das tun sie nur dann, wenn sie ein „geschäftliches Interesse“ haben. Gleichzeitig ist Adrian aber ein sympathisch und ehrlich dreinblickender Typ und es ist absolut plausibel, dass eine geschundene Frau, die die Abgründe der Männerwelt kennengelernt hat, sich durchaus nach einem einfachen, soliden, anständigen, ehrlichen, lieben Mann sehnend, wenn sie ihn dann ein wenig kennengelernt hat, durchaus ebenfalls in Adrian verlieben könnte.  Nur die Anbahnung kann ich mir nicht so vorstellen, dass Adrian die Initiative hatte. Denn dann wäre er schon längst kein Single mehr, wenn er so die Weiber anbaggern könnte.

.

Das alles zusammen ergibt folgendes Bild:

.

1. Adrian Lukas verbrachte die Nacht zusammen mit der Prostituierten beim Mooserwirt in einem Separee. Man müsste sich dort dann einfach ausserhalb der Ski-Saison einen privaten Dingsbums vorstellen und die Betonung liegt auf bums….

2. Dann postete er morgens noch vom Mooserwirt aus den oben dargestellten Facebook-Eintrag

3. In dieser Nacht haben sich die beiden über den reinen Sex hinaus verliebt, die Frau wollte der Zwangsprostitution entkommen und Lukas wollte sie retten und heiraten.

4. Dann ging Adrian zurück in sein eigenes Hotel Nassereiner Hof um zu frühstücken und dann zurück in seinem eigenen Zimmer dort kam es zu folgendem schon zitierten Posting:

5. Jetzt gibt es für mich vor allem zwei Möglichkeiten. Entweder Adrian Lukas hat seinen Plan die Frau zu retten am Sonntag seinem Chef gesagt und der hat es den Hintermännern der Sex-Mafia verraten, oder das „Separee“  für die Nacht wurde mit Kamera und Mikrofon überwacht durch die Zuhälter, um genau solche Entwicklungen frühzeitig zu merken. 
Dann könnte der Chef tatsächlich unschuldig sein. Es gibt also eine Konstellation, wo der Chef kein Komplize der Mörder sein müsste. Das macht es auf jeden Fall leichter über den Fall öffentlich nachzudenken.

6. Was Adrian und die Frau in dieser Nacht besprochen hatten, was sie ihm an Wissen über die Zustände gesagt hat, war wohl für BEIDE das Todesurteil, wenn es die Zuhälter abgehört haben.
Und weil sie die aussteige-willige Frau umbringen wollten, „mussten“ sie es mit dem verliebten Adrian auch tun.

Hinweis:

Ich selbst habe einmal vor über einem Jahrzehnt in Abstimmung mit einer Hilfsorganisation und der Kriminalpolizei eine ehemalige  ungarische Zwangsprostituierte als Pflegerin für meinen Vater zu uns nach Hause geholt, die einen Mordversuch ihrer Zuhälter überlebt hatte….  (unten weiterlesen)

7. Wie aus diesem realen Beispiel zu sehen, werden Aussteigerinnen von manchen Zuhältern tatsächlich ermordet. Aber die Frau zu ermorden erforderte hier auch den verliebten Adrian zu ermorden. Ich denke Adrian hat die Baustelle gar nicht lebend verlassen und wenn es doch Zeugen im Hotel gab danach noch, dann hat er das Hotel Nassereiner Hof nicht lebend verlassen.

8. Bleibt der Umstand, dass Adrian schon in den Vortagen auf der Baustelle bedroht wurde. Daher denke ich, dass es schon in den Vortagen einen Kontakt zur Zwangsprostituierten gab wo vielleicht er sie zum Aussteigen aufgefordert hat, sie aber noch nicht bereit war und ihm daher auch keine Geheimnisse der Zuhälter verraten hat.

9. Dass Adrian seinem Vater schon am Freitag sagte dass er auf eine andere Baustelle gebracht werden soll und das im Zusammenhang mit den Bedrohungen, zeigt mir ganz klar dass die Zuhälter da schon merkten dass Adrian kein problemloser Kunde ist der zahlt, fickt und das Maul hält. Aber die Zuhälter können nicht über die Baustelle entscheiden, hier muss die ganze Mafia inkl. Eigentümer und Baustellenleiter über Adrian beraten haben, es muss aber nicht jeder von denen gleich tief eingeweiht gewesen sein.

10. All diesen Informationsfluss an die Zuhälter habe ich bisher gedanklich dem Chef zugeschrieben, dass Adrian sich ihm offenbart, der Chef ihn dann aber an die Mafia verraten hat. Das muss aber nicht sein, wenn Adrian und seine neue Liebe abgehört wurden, kann der Chef völlig unbeteilgt gewesen sein.

11. Was dann aber in der Nacht von Samstag auf Sonntag (oder wenn es danach noch Kontakt gab) von den Zuhältern abgehört (oder vom Chef verraten, aber abhören ist für mich jetzt viel wahrscheinlicher) wurde, bedeutete für die Mafia „Die oder wir“ und sowohl die Frau als auch Adrian wurden umgebracht.

12. Noch mal: Adrian Lukas hat entweder die Baustelle oder das Hotel nie lebend verlassen, eine Spur zu Bushaltestelle kann man getrost als von der korrupten Tiroler Polizei „herbeiinterpretiert“ ansehen. Ein Hund mag mit dem Schwanz gewackelt haben wie 100 Mal an dem Tag, aber hier hat man eben deshalb ins Protokoll geschrieben: „Adrian war da“

13. Ich denke, Adrian hat bis zu seinem Tod nicht verstanden, dass das auf der Baustelle die Zuhälter der Frau waren, die ihn im Bett mit der Frau evtl. abgehört hatten, wie er ihr sagte zur Polizei zu gehen…

 
 
 

Hinweis:

Ich selbst habe einmal vor über einem Jahrzehnt in Abstimmung mit einer Hilfsorganisation und der Kriminalpolizei eine ehemalige ungarische Zwangsprostituierte als Pflegerin für meinen Vater zu uns nach Hause geholt, die einen Mordversuch ihrer Zuhälter überlebt hatte.
Die Frau war im Zeugenschutzprogramm der Polizei aber im Frauenhaus eben niemals so sicher und anonym wie 60 km entfernt (von besagtem Frauenhaus) bei uns auf dem Land wo alle Erledigungen von mir mit dem Auto erledigt wurden.  Ich wollte eine win/win Situation wo für uns die Betreuung meines pflegebedürftigen Vaters sich kostengünstig ergänzt damit, dass die Frau ebenfalls profitieren kann.
Aus dieser persönlichen Erfahrung WEISS ich:  Die Frau war aus UNGARN, sie war einen ZWANGSPROSTITUIERTE und als sie den Missbrauch nicht mehr ertragen konnte, sollte sie umgebracht werden.
Dazu haben die Mörder einen Bekannten dazugerufen der einen Transporter hatte, damit wollten sie die Frau wegbringen und umbringen (mit seiner DNA in ihrem Leib) und vor dem Mord hätte er sie nochmal vergewaltigen und tun können was er will.  Zum Glück war der Typ kein solches Miststück, hat die Mörder unter Einsatz seines eigenen Lebens ausgetrickst und die Frau zur Polizei gebracht.
Danach waren beide im Zeugenschutzprogarmm der Polizei. Diese ungarische Zwangsprostituierte sah dem Tod direkt ins Auge, weil sie aussteigen wollte, das weiß ich alles direkt aus erster Hand und der Kontakt zur Kriminalpolizei bestätiogte dies.
Ich habe damals darüber mit niemand geredet aber nach weit über 10 Jahren gibt es jetzt keinen Grund diese Fakten zu verschweigen.
Dass die Frau zu uns kam, geschah wie gesagt erst nach Überprüfung der Verhältnisse durch die zuständige Hilfsorganisation, wir hatten ein Mehrfamilienhaus, sie als Rückzugsort ihr eigenes Stockwerk, ich mein eigenes Stockwerk und meine auch schon alte Mutter und mein Vater ebenfalls ein Stockwerk.
Nicht dass da jetzt Leute etwas Abwegiges denken… Es war eher so, dass die Frau zwar nicht als Zwangsprostituierte Perverse bedienen wollte, aber wo sie die Initiative haben konnte und einen Vorteil vermutete, wird sie später auch nicht als Nonne durchs Leben gegangen sein… um es mal so im Sinne von “lebenslustig”  und “zielstrebig” zu sagen. Wie die Weiber halt so sind.  Aber da war ich natürlich “zu fromm” …

 

Die Frau berichtete, dass sie eine Weile in diesem Haus war

Beim Vorgänger des aktuellen Betreibers.

Dieser Vorgänger war

 

Das Verbrechen geschah aber nachdem sie dann in ein anderes Etablissement in der Umgebung gebracht wurde vielleicht Folgendes?

 
 

Ich kenne mich also aus, auch ohne je eine Prostituierte angefasst zu haben. Ich sage: So wie analysiert, wars sehr sehr wahrscheinlich…

Nur dass der Mooserwirt keinen offiziellen Rotlicht-Puff hat, aber irgendwo war da eben evtl.ein Zimmer, ein Bett und eine versteckte Kamera und ein Mikrofon….

Was denkt Ihr, wenn Ihr das seht:

https://www.mooserhotel.at/

 

Ähhhh, das war ein Link. Und was macht man mit mit einem Link?  Adrian Lukas hat rausbekommen was man mit einer Frau machen kann, aber was macht man wohl mit einem Link …….. ich meine, wenn der Link ANKLICKBAR quasi „schon die Beine breit macht“ ……

 

 

 

11/03/2021 - Adrian Lukas: Ermordet beim Versuch, eine ungarische Zwangsprostituierte zu retten? Der analytische Scharfsinn DES Universalgenies erinnert bereits an “Hellseher” … und vergesst nicht Ösi-Justizskandale wie Mordfall Föger …

—– Ergänzungshinweis 1 zum Video: —–
Das Hotel wurde von falsch bezeichnet, zuerst von Aktenzeichen XY falsch eingezeichnet in der Karte dann von mir dieser Fehler nicht sofort erkannt. In Wahrheit geht es um das Hotel „Nassereinerhof“ Quelle: https://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:CdRcXZJhzdwJ:https://www.saechsische.de/goerlitzer-bleibt-verschwunden-in-oesterreich-3799426.html+&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-b-d

.

Hier unten nun mein Youtube-Video:
Ob sich die 3 Stunden lohnen?  Ich sag so: Ich hab das Video spontan gemacht, noch bevor ich diesen Artikel geschrieben habe, also noch bevor ich gemerkt habe, wie falsch das Hotel eingezeichnet ist. Es ist so, dass man auf jeden Fall zuerst den Artikel lesen und verstehen soll und dann kann man sich auch das Video ansehen. Was ich labere hat unter dem Strich immer genug Substanz um lohnend zu sein, aber heute würde ich ein NOCH besseres Video machen, sagen wir mal so 🙂
Dieses Video funktionierte nicht, weil ZDF was verbieten will und ich mit denen im Clinch liege bei Youtube.
Bis mein Einspruch geklärt ist, wollte ich den beanstandeten Bildinhalt herausschneiden und dann das Video erneut hochladen. Das Scheiss-Ding funktionierte aber auch nicht, usw. …. aber jetzt ist plötzlich das erste Video wieder online und ich lösche was ich hier geschrieben hatte wieder …

 

Zuerst mal zur besseren Einordnung: Der Fall Adrian Lukas ist bzw. WAR  ein RÄTSEL !!!

Der seitliche screenshot zeigt die Google-Suche zu: Adrian Lukas RÄTSEL
Das heißt, die gesamte Menschheit, inkl. aller Experten aller Nationen und vor allem die Experten Deutschlands und Österreichs, wissen nicht mehr weiter.
So wie zu Zeiten von „Joseph in Ägypten“ in der biblischen Geschichte  alle „Weisen“ des Pharaos auf dem Schlauch standen, NIEMAND auf der Welt damals, hatte bevor Joseph kam, auch nur eine Idee, wie die Lösung des RÄTSELS in diesem Fall aussehen sollte.
Ich sage jetzt nicht, dass ich als Prophet Gottes komme und meine Idee die definitiv richtige Lösung des Rätsels ist. Sondern ich sage: Ich habe in ähnlichen Fällen eine solch grandiose Analytik-Begabung BEWIESEN, dass ich auch in diesem Fall so ernst zu nehmen bin, wie man einen Menschen/Experten nur ernst nehmen kann.
Was ich also momentan beisteuere ist ein SZENARIO das ALLE  „Rätsel“ dieses Falles perfekt erklären kann. Meine Erklärung deckt ALLES in sich schlüssig und widerspruchsfrei ab. Meine Leistung ist in so Fällen immer wieder besser als die aller anderen Experten und Fallanalytiker dieses Planeten, OB es aber durch weitere Ermittlungen letztlich bestätigt wird, ist OFFEN. Ich BIN NICHT unfehlbar oder „Gott selbst“   🙂
Wenn ich sagen würde, dass ich „Hellseher“ WÄRE, hätte ich plötzlich viele Fans und könnte jeden Blödsinn erzählen … Auch wenn ich immer wieder daneben liegen würde, viele Leute wären trotzdem meine Fans.
Ich bin aber kein Hellseher. Ich bin Analytiker. Aber WAS FÜR EINER ?
Ich wurde mehrfach – und auch von Professorenseite – ein analytisches GENIE genannt.  Z.B. von einem ehemaligen Harvard-Stipendiat, später Professor Doktor, Dozent an 5 europäischen Universitäten, mehrfacher Wissenschaftspreisträger, Vortragsredner und philosophischer Buchautor …
A
lso jemand, den das dumme Volk viel eher für ein „Genie“ halten würde, der hat mich zum Lektor seines Buches gemacht – und im Anschluss hat ER MICH als „Genie“ bezeichnet.
Versteht Ihr das. Er ist jemand, zu dem wohl  über 99,9 % aller Leser hier, auch Experten, Kommissare, Staatsanwälte, Richter, Anwälte usw. , also über 99,9 % der Leute, die diesen Artikel vielleicht lesen und in der Dummheit auf mich HINAB blickend meinen, mich nicht ernst nehmen zu müssen, HINAUF sehen würden.
Während sie aber auf mich …
A
ber dieser Professor zu dem „Ihr“ HINAUF blicken würdet, WAS hat er gemacht/gesagt? Hat er gesagt, dass ER ein Genie ist?
Schaut in meine Referenzen auf der Startseite hier http://01s.ce1.myftpupload.com/
Da es aber noch viel extremer ist, als aus diesem Beispiel ablesbar, kann ich nicht warten, bis Ihr letztlich selbst drauf kommt, wer ich bin. Es sind schon Menschen gestorben weil ich unterschätzt wurde (Siehe Vermisstenfall Cäcilia P. bei Referenzen).
Ich weiß, es gehört zum guten Ton, sich nicht selbst zu rühmen, aber im Folgenden geschieht es wahrheitsgemäß und auch wenn es sich so „nicht gehört“, muss ich Euch offen ins Gesicht sagen wer ich bin.

Ich bin DAS (größte) analytische Universalgenie (und damit auch Fallanalytiker)  –   nicht nur von Deutschland, nicht nur von Europa, nicht nur von der ganzen Welt HEUTE,  sondern das größte Universal-Genie, das (ausser Jesus Christus) je unter der Sonne bzw. auf diesem Planeten gelebt hat – UND DAS ICH KENNE  🙂

Goethe-Joe  z.B. ist im Vergleich mit mir ein geistiger Hosenscheisser, ein DENKVERSAGER:

.

.

Wie ich schon sagte:

DAS  Universalgenie ist ein Weltstar in Warteposition und wenn seine Zeit gekommen ist, wird diese Liste hier https://www.neuepresse.de/Nachrichten/Panorama/Liste-der-groessten-Genies-Zwei-Deutsche-ganz-vorn   neu geschrieben und Goethe-Joe, dieser Denkversager, wird mit Arschtritt entfernt. Was laberte der von Henne und Ei?  Hirnverschissene Feministen-Fotze oder was? Das Beispiel ist Idiotie, denn ohne den „König des Hühnerhofs“ entsteht aus einem Ei gar nichts. Einfach unlogischer Bullshit, zu nichts zu gebrauchen.  Hahn  und Henne mussten gleichzeitig da sein und nicht zuerst Henne oder Ei, völliger Irrsinn, des vernebelten Goethe-Schwachkopfs, geistiger Hosenscheisser, Volltrottel …. – Platz da für den „Hahn des Planeten“ für DAS Universalgenie.  🙂

.

Also:

DIESER  „Klaus Fejsa“ sagt Euch jetzt, was er über den Fall Adrian Lukas denkt. Nicht der „Klaus Fejsa“ den ihr am Boden mit der Lupe und der Taschenlampe sucht, während der Schatten, in dem Ihr euch befindet, eigentlich so entsteht, dass Ihr zu nahe und in Froschperspektive bzw. Kaulquappen-Perspektive vor meinem kleinen Zeh steht. Also schaut gefälligst nach oben und nicht auch noch nach unten jetzt. Sonst kapiert Ihr GAR NIX …

(Noch ein kurzes Wort dazu, was ist wenn ich jetzt irren sollte: Naja, das ist dann zumindest „peinlich“ 🙂 nach so einer Einleitung… Bin halt auch nur ein Mensch ….hier musste das jetzt so sein  … wenn mal meine Gesamtbilanz zu wenig Erfolge hätte, hör ich eben auf …)

.

1. Fallanalytischer Motiv-Komplex:

  • Das Mord-Motiv liegt  Im Verhältnis zu seiner „neuen Liebe“, der Ungarin, einer Animierdame/Prostituierten, die sich als „Hotel-Angestellte“ ausgab – und es vielleicht auch  (zum Schein) war .  So wie deren Zuhälter – zum Schein – wohl zusätzlich auf der Baustelle gearbeitet haben…
  • Der Anwalt der Familie Lukas, Claus Meffert sagt: „Vielleicht wurde er unfreiwillig Zeuge einer Straftat und deshalb getötet“. Es gibt aber keine Straftat, die hier in Frage kommt und ALLES erklärt, ausser Zwangsprostitution. „Drogen“ oder „Korruption am Bau“ oder was auch immer PASST NICHT hier.  Etwas wo auch das „Verliebt sein“ in eine Frau, die niemand kennen will, eine Rolle spielt bei einer Tat, ist NUR Zwangsprostitution. Das erklärt ALLES, ohne das Thema jedoch, erklärt sich NICHTS.
  • Wer sich in eine Zwangsprostituierte verliebt, will ihr helfen, sie offenbar sich ihm, er bedroht die Zuhälter und Hintermänner und damit nicht nur die Existenz der Zuhälter , sondern auch die Existenz von gewinnbeteiligten Wirten, Hotelbesitzern, Honoratioren, etc. 
    Inkl. Polizei, Staatsanwälte, Richter… wie im Sachsensumpf? Fall Dutroux?  Die geilsten Schwänze beim Amtsmissbrauch haben meist die verlogensten heuchlerischten Staats-Verbrecher, auch hier bei mir um die Ecke schrieb ein ehemaliger Richter, Frank Fahsel, über seine  Richter-Kollegen, diese Teufels-Bestien der Verlogenheit. Und zwar in folgendem Leserbrief, veröffentlicht am 09.04.2008 und bezugnehmend auf einen Artikel vom 02.04.2008, jeweils in der Süddeutschen Zeitung. Denn der ABSCHAUM regiert uns !!!

.

2. Fallanalytischer Tatort-Komplex :

  • Adrian Lukas hat entweder das Baustellengelände oder das Hotel wo er wohnte, gar nicht lebend verlassen.
  • Die Polizei hat alle Infos durch freie Interpretation zu einem gewünschten Gesamtbild arrangiert. Die Existenz einer Hundespur in der Nähe der Bushaltestelle mag es zwar gegegen haben, aber Adrian war ja DIREKT neben der Bushaltestelle einquartiert, was das Aktenzeichen XY-Video VÖLLIG IRREFÜHREND FALSCH dargestellt hat. Und daneben war auch der Bäcker, für ein Vesper für später auf der Baustelle z.B., an den Vortagen.
  • Man versucht den Eindruck zu erwecken, Adrian Lukas hätte im Wahn den Ort verlassen, Problem gelöst, denken dann Einige….
Dass die Tiroler Polizei/Justiz ein verbrecherisches  Teufelspack zu sein scheint, das auf der Seite von Mördern und anderen Verbrechern steht, zeigte neben vielen anderen Fällen wie Raven Vollrath, Duncan Mc Pherson, Susi Greiner etc ….. auch der Fall Angelika Föger (unter dem Artikel angehängt), aber seit wann kooperiert Aktenzeichen XY mit  ABSCHAUM?

Hotel und Bushaltestelle liegen „Wand an Lampe“. Die Bushaltetstelle ist vom Grundstück des Hotels NULL MILLIMETER entfernt.

IRGENDWANN scheint Adrian wohl auf diesem Parkplatz vorbeigekommen zu sein. Alles Andere, hat Euch wohl der SATAN und seine Teufels-Kinder in den Tiroler Behörden und seine XY-Handlanger INS HIRN GESCHISSEN!

Hinweis: Cerne und XY nehme ich bis zur Klärung hier nochmal aus
 
 

3. Fallanalytischer Täter-Komplex :

  • Da als einziges realistisches Motiv Adrian zu ermorden nur die Verteidigung/Vertuschung von Zwangsprostitution wahrscheinlich  sein kann und diese Zwangsprostitution nur mit einem ganzen Netzwerk ausländischer Zuhälter und einheimischer „Profiteure hinter einer seriösen Fassade“ wahrscheinlich sein kann, sind die bedrohlichen Arbeiter auf der Baustelle als Zuhälter anzusehen und ihre Chefs als Hintermänner des Prostitutions-Netzwerks, die ihnen mit dem Job ein seriöses Alibi für den Aufenthalt in St. Anton verschafften.
  • Dass der Chef von Adrian Lukas bei dem Ganzen eingeweiht war, diese Wahrscheinlichkeit steigt mit jedem Widerspruch seiner Aussagen gegenüber denen von Adrian Lukas selbst. Wie beim Widerspruch, dass Adrian Lukas angab am Abend vor seinem Verschwinden (also Sonntag-Abend) in der Bar „Mooserwirt“ gewesen zu sein, sein Chef aber angibt, mit Adrian im Zimmer im Hotel gewesen zu sein in der Zeit.
screenshot anklickbar

.

4. Achtung: ALLE haben DEM Universalgenie zu dienen :

  • … denn DAS Universalgenie dient der Menschheit ihr den Planet/Arsch und die eigene Freiheit vor Versklavung zu retten. Keiner kann DEM Universalgenie geistig das Wasser reichen, weder der berühmteste Anwalt Rolf Bossi im Fall Angelika Föger wegen dessen Versagen als geistiger Hosenscheisser die Wiederaufnahme 1991 schief ging. Er hat nicht wie ich einen SACHBEWEIS aus der Akte selbst heraus erkannt, wie ich, als ich – veni vidi vici – dann in 2017 eingeschwebt bin …  Hahaha, Richterchen, Juristchen, etc. ich scheiß auf Euch wenn Ihr nicht spurt, DAS Universalgenie hat über Euch Denkversager und geistige Hosenscheisser in VIELEN Verfahren triumphiert, lest unter meinen Referenzen auf der Startseite unter

    * „Intellektueller KRIEGER/WELTFÜHRER“ !

    So kann KEIN Rechtsanwalt oder sonstiger Jurist/Akademiker/Experte  DEM Universalgenie geistig das Wasser reichen. Ich brauche sofort Einblick in die Akte, so wie es im Fall Föger möglich ist: https://www.mordfall-angelika-foeger-graen.com/fotomaterial/fotos/
    Deshalb sage ich: Auf die Knie, verneigt Euch geistige Hosenscheisser des Planeten, vor DEM Universalgenie. Das ist auch gar keine „persönliche“  Beleidigung, weil es ja euch ALLE betrifft, hahahahaha.
Folgender screenshot bei diesem anderen Vergleichsfall der gleichen Tiroler-Teufels-Justiz  ist durch anklicken mehrstufig zu vergrößern:
Schaut her mit eigenen Augen: Da sind DREI verschiedene Messer, das unbenützte Messer 1 unten, das dem unschuldigen Lehrling selbst gehörte.
Dann in der Mitte zweimal Messer 2, das wahre Tatmesser des wahren Mörders mit Blutresten, einmal in der Messerscheide und einmal draussen. Und dann das oberste Messer, Messer 3, welches die Tiroler Teufels-Polizei selbst gekauft bzw. anderweitig dem Prozess beigesteuert hat, um im Mordprozess ein angeblichers „Tatmesser „zu zeigen, welches KERBEN auf der Rückseite hat, wie es laut Obduktion gewesen sein muss, während aber das Messer des unschuldigen Lehrlings nur in der Messerscheide fotographiert wurde, weil es eben KEINE Kerben hatte. Und warum aber insgesamt DREI „Tatmesser“ in der Akte dieser Tiroler Teufels-Justiz, die alle für ein und dasselbe Messer ausgegeben wurden?
Genauer im Detail lest Ihr das im seitlich anklickbaren Artikel, der sich aber auch unter diesem vorliegenden Artikel (den Ihr gerade lest) unten angehängt befindet.
Ein IRRSIN, weil  die Saubande der Tiroler Mordkomplizen-Justiz  nicht nur BÖSE, sondern auch haarsträubend DUMM ist, wie ich im genannten Artikel zeige… 
Und eben auch die Hosenscheisser Rechtsanwälte wie der berühmteste deutsche Strafverteidiger aller Zeiten, Rolf Bossi, haben das nicht erkannt. (Eine in seine „treuen Augen“ auf den Titelseiten verliebte reiche alte Dame, hat dem mittellosen Lehrling zwei Staranwälte finanziert,  Dr. Stanonik sen. der in Österreich den Prozess führte und Rolf Bossi als Berater.) Die geistigen Hosenscheisser haben dann mit ZWEI Zeugen wahrheitsgemäß aber erfolglos BEHAUPTET, dass das im Prozess gezeigte Messer nicht dem Lehrling gehörte, aber waren zu dumm zu erkennen, dass aus der Akte selbst dazu der SACHBEWEIS geometrisch aus den Fotos der Akte ableitbar war. Nach dem Expertenversagen 1990/1991 bestätigt hat meine Genieleistung aus 2017  („veni, vidi, vici“)  dann 2018 der Universitätsdekan Prof. Dr. Ing. B, der Namen und die Details dazu in meinen Referenzen.  Er hat auch nachgewiesen wie durch Spiegelung, Drehung und Skalierung ich es möglich machte die Messer nebeneinander zu vergleichen, bei diesen Massnahmen die geometrische Beweiskraft aber nicht durch „Verzerrung“ oder Ähnliches beeinträchtigt wurde, wie so manche Hosenscheisser vorher meinten, angebliche Foto-Experten, die aber von Geometrie soviel verstanden wie eine Fußpflegerin von Medizin, eben „ein bisschen“, während der wahre Fachexperte hier der Mathematik/Geometrie-Professor ist …. er kann etwaige „Verzerrungen“ sogar RECHNEN, während die mich ein Jahr lang von 2017 bis 2018 blockierenden geistigen Hosenscheisser nur „meinten zu wissen, dass es sowas theoretisch geben kann….“
Und warum kann ich das nicht rein sachlich sagen? Hab ich Alles probiert, Ihr versteht es definitiv NICHT, auch wenn ich die Zeit dafür eingesetzt hätte  10 Professoren-Titel und 20 Doktor-Titel zu sammeln, könntet Ihr meine intellektuelle Begabung und die mir auf diesem Planeten bestimmte Rolle nicht im Entferntesten ermessen und einordnen. Das Aussmass meiner intellektuellen Überlegenheit in bestimmten Bereichen werdet Ihr nie ganz realisieren, ohne dass ich Euch als „Weltherrscher“ und Ersatz für Eure „Nackten Kaiser-Eliten“ den Marsch blase und vielleicht noch (im übertragenen Sinn)  „den Fuß ins Genick drücke“?  🙂  Isch „erobere“, isch kandidiere/theoretisiere  nicht mehr NUR ….
Ausserdem wäre es bei 30 Titel um WISSEN wie ein wandelndes Lexikon gegangen und ich hätte dazu ein perfektes Gedächtnis gebraucht, während das bei mir nur normal ist und meine spezielle Begabung der SCHARFSINN ist, Ihr Geistige-Hosenscheisser-Menschheit des Planeten Erde …

Ergänzung:

Ach ja, das Thema „Fingerabdrücke“. Darum geht es ja, WIE HAARSTRÄUBEND VERRÜCKT Ihr Euch verarschen lasst, von Verbrechern, die nicht nur böse, sondern auch schwachsinnig sind, ohne dass es Euch stört. Ein MESSER-Mordprozess in den 90-er Jahren des 20. Jahrhunderts ohne das Thema Fingerabdrücke, ist an sich unvorstellbar. Nicht so aber bei der Tiroler-Teufels-Justiz.
Aus den Reihen der Mordkomplizen erging an die normale Polizei einfach die ANWEISUNG Fingerabdrücke nehmen sei nicht nötig, weil „man ja schon weiß wer der Täter ist“, der Lehrling, dem Tiroler-Teufels-Polizei die Tat nach kurzer Beratung mit dem eigentlichen Mörder, dann in die Schuhe schob.
Und die Tiroler-Teufels-Justiz hat es abgesegnet, 30 Jahre lang, trotz ständiger (aber nicht immer kluger)  Anläufe des Wittwers Walter Föger, der trotz seiner sonstigen  Denk-Fehler zurecht immer wusste, dass der Lehrling nur ein unschuldiges „Bauernopfer“ war.
 

Und auch den Fall Duncan MacPerson konnte DAS Universalgenie klären (Weltsensation !!!)

Auch da hat die Tiroler Justizmafia gelogen und betrogen.

 
 
  • Bei 1:00:36 im Video von XY  sagt der Chef dass er den Schlüssel hatte, somit Adrian gar nicht selbst in sein Hotelzimmer konnte.
  • Was jedoch hat es dann damit auf sich, dass die sächsische Zeitung schreibt
    https://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:CdRcXZJhzdwJ:https://www.saechsische.de/goerlitzer-bleibt-verschwunden-in-oesterreich-3799426.html+&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-b-d
    „Seit dem 26. September wird der 35-Jährige in Österreich vermisst. Zuletzt wurde Adrian Lukas im Hotel Nassereinerhof in Sankt Anton am Arlberg gesehen, heißt es in einem Facebook-Eintrag. In dem Hotel sei er von seiner Firma untergebracht gewesen. Nach Angaben von Bekannten trug er da noch seine Arbeitssachen.“

    .
    Was soll das? Will man DEM Universalgenie die Zeit stehlen? 
    Her mit den exakten widerspruchsfreien Detail-Informationen. Was hat er im Hotel gemacht ohne Zimmerschlüssel? Wer hat hier was ausgesagt? Was ist der genaue Inhalt der Akte?
    Her mit den Infos und Fakten: DIENT gefälligst DEM Universalgenie, denn er dient und RETTET Euch, dumme ignorante Menschheit ….

.

5. Realismus statt vollidiotischer Lars-Mittank-Träumerei:

  1. Adrian Lukas ist TOT.
    Ermordet ganz wie er es selbst befürchtet hat. Nichts spricht dafür, dass er den Ort St. Anton  lebendig mit Bus oder PKW verlassen hat.
  2. Die angebliche Hundespur zum Bus ist von einer hochgradig vertrauensUNwürdigen Tiroler Polizei zusammeninterpretiert worden. Dort wo die Spur angeblich hinführte, lag auch DIREKT das Hotel sowie eine Bäckerei und wenig weiter  auch eine rund bis 20 Uhr  Uhr geöffnete  Tankstelle, wohin sich Adrian an der Bushaltestelle vorbei bewegt haben konnte in den Vortagen. Dass das hier die LETZTE Spur ist, hat Euch die ANBETUNG DER DUMMHEIT und Unkenntnis der Zustände bei den Tiroler Satans-Behörden ins Hirn GESCHISSEN.
    Eine Hundesuche bietet so viel frei interpretierbares Anzeigeverhalten der Hunde, dass Missbrauch und Manipulation durch die Polizei Tür und Tor geöffnet ist. Die Bushaltestelle ist auch DIREKT neben der Tiefgaragen-Einfahrt seines Hotels „Nassereiner Hof“.  Die Hundespur ist OHNE JEDE AUSSAGEKRAFT in Bezug darauf, dass dort eine „letzte Spur“ von Adrian am Tag seines Verschwindens hinführte.
  3. Damit ist viel wahrscheinlicher:
    Entweder Adrian Lukas hat die Baustelle nie lebend verlassen und anderslautende Zeugenaussagen stammen von Täter-Seite.
    Oder, wenn er doch noch im Hotel war, hat er das Hotel „Nassereiner Hof“ nicht lebend verlassen – und seine Mörder waren dort zu Gange.
  4. Die gesamte Fahndungshoffnung von Aktenzeichen XY ist 100 % Bullshit.
    Das Maximale was der Beitrag erbringen konnte, ist dieser Artikel DES Universalgenies des Planeten Erde.
    Es ist absolut unrealistisch dass sich Zeugen melden, die Adrian noch irgendwo gesehen haben. Adrian wurde auf der Baustelle oder im Hotel ermordet, seine Leiche entsorgt, die Fahndung ist nutzlos, sofern sie die wichtigen Infos des Anwalts Meffert zum Facebook-Eintrag nicht berücksichtigt.
  5. Adrian Lukas wurde nicht von dubiosen Arbeitern ermordet, weil er sich ungelenk bei seinem Job verhalten hat, NONSENS, Ihr XY-Redakteure !!!
  6. Was den Chef von Adrian Lukas angeht, sollte seine Inhaftierung, also Untersuchungshaft, wegen Widersprüchen in seinen Aussagen gegenüber denen von Adrian Lukas geprüft werden.
  7. Gegen den Staat Österreich sollten UNO-Saktionen verhängt werden. Wegen mangelder Rechtsstaatlichkeit sollte das herrschende Regime an den Pranger gestellt werden. 
    Luftangriffe der Nato sollten zuerst die Infrastruktur Tiroler  Polizei- und Justizverbrecher in Schutt und Asche legen, die Mordkomplizen so von der Berufsausübung  abhalten, bevor dann mit Bodentruppen ins korrupte Mörder-Paradies einmarschiert und für Recht und Ordnung gesorgt werden kann, keine „Mörder mit Beziehungen“ mehr mit Polizei und Justiz kungeln können und auch schon Mordversucher, die anderen 7 mal u.a. in den Rücken stechen, dann zukünftig nicht unter 10 Jahren Haft bekommen.
    Wobei in diesem Beispiel ja zumindest verhandelt wurde, denn oft bis „normalerweise“ werden Mörder im MÖRDER-PARADIES Tirol/Österreich ja nicht mal angeklagt … wenn der Mörder zu einem begünstigten Klientel gehört … bzw. nicht mal ermittelt, wenn man es schafft, eine „Spur zu einer Bushaltestelle“ herbei zu interpretieren…

     

Ein lausiger, syrischer Migranten-Räuber der sein Diebesgut mit dem Messer verteidigt hat,  ABSCHAUM.

Und hier geht es nicht hinter Ausländer an sich, aber kennt jemand Dänen oder Franzosen oder Spanier oder Italiener oder Mexikaner oder Chinesen oder Australier oder Eskimos etc. für die es TYPISCH ist in Gruppen Kinder zu vergewaltigen, Messerstechen, Verbrecherclans bilden oder Busfahrer, Sanitäter oder Feuerwehrleute verprügeln? Macht das irgendwer ausser diesem ganz speziellen, nordafrikanischen oder Roma oder nah- bis mittelöstlichen, religiös-kulturellen Abschaum, den wir uns antun sollen? Wenn es FAKTEN sind, ist es auch kein Rassismus, auch weil ich AUSNAHMEN gelten lasse (die die Regel DERER bestätigen, die bei uns gehätschelt werden. Während vor 30 Jahren eingewanderte brave Moslems, die sich was aufgebaut haben und arbeiten, den Kopf schütteln wie unsere Abschaum-Justiz das Verbrechertum  junger Generationen FÖRDERT. )

Und dieser straffreie ABSCHAUM vergewaltigt dann bei uns die Kinder von der Strasse weg

 

http://01s.ce1.myftpupload.com/2021/03/10/migranten-3-stueck-vergewaltigen-11-jaehrige-am-helllichten-tag-von-der-strasse-weg-in-geislingen-und-behoerden-und-medien-vertuschen-es/

Und kurz darauf war es eine 13-jährige bei uns in der Nähe hier, die im Rudel von diesem ABSCHAUM vergewaltigt wurde, während unsere Eliten, die den Staat leiten sollen, einfach SELBST nur rückratloser ABSCHAUM sind, so wie die zugehörige Medienlandschaft.  
Aber das nur nebenbei ….und vielleicht war es etwas zuviel Vermischung, deshalb:  Das Eine ist eine zu lasche Justiz, das Andere ist eine KORRUPTE Justiz, die einflussreiche Mörder schützt. Darum geht es in diesem Artikel, das Andere sollte nur zeigen, wie solcher Justiz-Abschaum dann auch sonst auf der gesamten Linie nur Schaden anrichtet.

Und hier die Mail an Aktenzeichen XY und den Rechtsanwalt der Familie Lukas. Aktenzeichen ist normalerweise für Manches zu loben, hier jedoch wurde massiv versagt, deshalb ÄCHTET den schwerst kriminellen staatlichen Tiroler-Teufelsabschaum dieses Mörder-Paradieses (pfui, ich spucke aus vor diesen räudigen Staatsverbrecher-Teufeln, in maximaler Verachtung), sie verschmutzen alles, auch Eure Sendung….

.

 

 

………….. Artikel wird noch fortgesetzt, daneben gehts schon mal weiter hier drunter mit einem früheren Artikel zu einem ähnlichen Tiroler Polizei- und Justizskandal, im Mordfall Angelika Föger.

Mordfall Angelika Föger: Beamte deckten befreundeten Mörder, manipulierten Beweise. Daraus wurde durch 30 Jahre Vertuschung in Justiz und Politik mit Segen der Medien ein Staatsverbrechen

Die PDF sehr umfangreich und die Präsentation im Video etwas langatmig, das wollte ich immer mal verbessern aber jetzt schieb ich es nicht weiter raus, sondern veröffentliche es hier auch nochmal im vorliegenden Artikel, überarbeiten kann man es ja immer noch, wobei inhaltlich hier alles Top ist, nur für oberflächliche Leser ist es eben etwas geballt.

Aber für Leute mit Interesse, ist es eine Fundgrube und Sensation

 

Hier zuerst die PDF und dann das Video.

Kurzzusammenfassung:

Nach einem Messermord an der Buchhalterin einer Käserei, hat der wahre Täter es durch Beziehungen zur Polizei geschafft, dass die Tat dem unschuldigen Lehrling der Firma in die Schuhe geschoben werden konnte.
Dazu hat der Mörder und seine Polizei-Komplizen den Fall total manipuliert, z.B. erlaubte einer der Polizisten seinen Kollegen nicht Fingerabdrücke am Tatort zu nehmen, weil der Täter schon bekannt sei, der Lehrling.
Ein Mordprozess ohne das Thema Fingerabdrücke, Wahnsinn.
Und dann das Thema Tatmesser:
1. Das wahre Tatmesser warf der Täter in den Garten, als man es dann holen und als Messer des Lehrlings ausgeben wollte, wurde es aber im Grünzeug nicht gleich gefunden.
2. Also gab man zuerst das Messer des Lehrlings als Tatmesser aus,  das war zwar unblutig, aber denen egal, das wurde auch übergangen.
3. Dann aber wurde der Polizei bewußt, dass laut Gerichtsmedizin ein Messer mit Kerben auf der Rückseite die Tatwaffe war, das Messer des Lehrlings aber keine Kerben hatte. Da hat die Polizei nun ein weiteres Messer, das passend zum Obduktionsergebnis Kerben hatte, selbst gekauft oder anderweitig besorgt, den Asservaten  beigesteuert und fotographiert.
4. Ein paar Wochen später hat dann ein 10-jähriges Mädchen doch noch zufällig die wahre Tatwaffe im Grass gefunden, dies Messer wurde dann ebenfalls in der Akte aufgenommen….
Eine Akte, über die das so böse wie dummer Dreckspack dann irgendwie selbst den Überblick verloren hat, aber ausser mir war halt in 30 Jahren keiner so scharfsinnig bei der Bildbetrachtung, weder Staranwälte (auch Rolf Bossi) noch Gerichte.
So gab es am Ende DREI verschiedene „Tatmesser“ in der Akte.  WAHNSINN !
 
Eine reiche Deutsche hat dem Lehrling die Staranwälte bei der Wiederaufnahme finanziert, aber auch nicht der berühmteste deutsche Staranwalt Rolf Bossi hatte meinen Scharfsinn. Keiner hat geschafft zu erkennen, was ich erkennen und dann auch noch beweisen konnte.

 

 

 

Das kann jeder mit eigenen Augen nachvollziehen, aber der österreichische Unrechts- und Mafia-Staat besteht darauf, das weiter unter den Teppich zu kehren, obwohl es jeder mit eigenen Augen sehen kann, und ein Universitätsprofessoer meine Analysen bestätigt hat.

Dank dienstbereitem und dann wieder auf Knopfdruck ignorantem Journalisten-Abschaum, geht das bis heute so.

 

 

Foegermordjustizskandal

 

Und dann noch meine Erfahrungen mit Eurer Ösi-Justiz. Euren Politikern, Journalisten, Kirchen, und und und, ich habe an die 4000 Mails geschrieben VIERTAUSEND !!!!!!!
Und ich muss sagen, Ihr seid ebensfalls eine wirklich teuflisch abartige ignorante Mörder- und Idioten-Nation. Ihr seid echter ABSCHAUM, wie ich es auch von hier kenne, nur NOCH obrigkeitshöriger und denkfauler.
An Euch möchte ich mich mal noch so richtig „abreagieren“… Aber nicht, indem ich Euch mal heimlich in die Donau scheisse oder so,  irgendwas rein Destruktives, Unfaires, Ungerechtes etc. ist alles nicht meine Art.
Als Portugal die EM gewonnen hat war das zum großen Teil ein Verdienst einer Person, Ronaldo. Hier war ein einzelner Mensch in der Lage wenn er gewollt hätt ein ganzes Land zu bestrafen, nur indem er sich zurück zieht, wenn es da jetzt einen Grund gegeben hätte.
Würde ich mich aber von Euch „zurückziehen“ würdet ihr euch vor Lachen auf die Schenkel klopfen oder es gar nicht merken.
Das heißt, ich bin heute noch nicht in der Position, eine ganze Nation erzieherisch an den Ohrwatscheln zu greifen.  Ich müßte erst viel viel bekannter werden, Ihr Vollidioten müßtet  dann kapieren was meine realen Begabungen und Fähigkeiten sind und wie Ihr Arschlöche mich verschmäht habt.  All das umzusetzen liegt noch in der Zukunft aber wenn es mal so weit ist, dass ihr kapiert wer ich bin und dann aber die Ohrfeige so schnell kommt dass Ihr gar nicht wisst wie Euch geschieht, dann hier nachlesen…. Ich habe all das über Jahre vergeblich versucht tausenden Leuten in Eurer mafiösen Idioten-Republik nahezubringen ….
Klaus Fejsa
Klaus Fejsa
"Kriminalistischer Mitdenker: Klaus F. hatte auch im Tötungsfall Michelle eine entscheidende Idee, die anfangs niemand ernst nahm, sich letztendlich jedoch als richtig herausstellte." ....... Südwest-Presse Artikel am 19.10.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

find now