Google und die Medienverschwörung, KRIEG mit DEM Universalgenie, unumkehrbarer Vernichtungskampf jetzt transparent, entweder ich oder die Mafia. Vernichtet durch Boykott Mafiamedien-Volksfeinde
2. Juli 2021
Offenbar unfähiger Profiler-Fritze Mark T. Hofmann: “Noch alle Tassen im Schrank”? Lächerliche Showfiler-Kacke macht ernst und beschäftigt Polizei und Justiz. Strafanzeige gegen Staatsanwaltschaft wegen OFFENKUNDIG unbegründeter Gefährderansprache
9. Juli 2021

KILL Google – durch gewaltlosen Boykott

 

 

 

 

 

.

02-07-2021- Google und die Medienverschwörung, KRIEG mit DEM Universalgenie, unumkehrbarer Vernichtungskampf jetzt transparent, entweder ich oder die Mafia. Vernichtet durch Boykott Mafiamedien-Volksfeinde

 

Die Medien-Mafia schädigt die erfolgreiche Arbeit DES Universalgenies, die zum Wohle der Menschheit war.

Volksschädlicher Verschwörer-Abschaum positioniert sich zu einem Vernichtungskrieg, bei dem es um die jeweilige Existenz geht.

Entweder geht DAS Universalgenie jetzt unter,  oder muss die heutige Mafiamedien-Landschaft der abscheulichen Volksfeinde durch einen weltumspannenden  Boykott in Grund und Boden zerstört und vernichtet werden.

In der Nacht vom 01.07.2021 auf den 02.07.2021 haben die Mafiamedien-Volkfeinde  die Server von Google erobert und in einer ersten Aktion den traffic auf der Website DES Universalgenies einfach auf Knopfdruck um fast die Hälfte reduziert.

Dies ist gut dokumentierter FAKT.   Falls die Verschwörer realisieren, dass sie einen Fehler gemacht haben, weil dieses Vorgehen zu radikal war, können sie jederzeit wie mit einem Regler die Sichtbarkeit meiner Website beliebig manipulieren.

Aber meine Position, läßt sich damit eben nicht mehr beliebig modulieren, denn natürlich war diese Aktion nicht der alleinige Grund für meine Aussagen hier sondern nur der Tropfen in einer langen Reihe wie die Mafia-Medien bessere Argumente unterdrücken und das Volk schädigen.

Die Arbeit DES Universalgenies wurde hier nun offen angegriffen, der gewaltlose aber offene Vernichtungskrieg hat begonnen.  Man kann mich ab heute nicht mehr gut finden ohne GEGEN die Medienmafia-Volksfeinde zu sein.

Ich bin weder rechts noch links und will auch keinen Beifall von rechts oder links, ich bin da um “rechts und links” auszurotten. Ich will dass sogar Begriffe wie rechts oder links für politische Mißstände ausgerottet werden.  Die Bibel nennt im Buch Daniel das was heute als “links”  verstanden wird, den “Ziegenbock” und das was als “rechts” verstanden wird den “Widder”, wobei aber beide zum Reich Satans gehören.   Der Ziegenbock und der Widder sind verlogene und in den entscheidenden Positionen heimlich hinter den Kulissen verbündete Verschwörer und treiben einen Scheinkampf wie Marionetten auf einer Puppenbühne, Verlierer dabei ist die Menschheit, Sieger der Teufel.

“Links” entspricht” daher dem Ziegenteufel und “rechts” dem Widderteufel. Ich rede  also nicht von links oder rechts, sondern von “ziegenteufelig” und “widderteufelig”, oder “ziegig” und “widderlich”,  hahaha “widderlich”, das klingt doch lustig und zickig, wahrscheinlich auch eine Ziegenböck*in, die andere Bestie, hahaha….

Mit beiden Lagern will ich nichts zu tun haben, ich verbünde mich mit keinem Lager sondern kündige allem was sich als links oder rechts oder dort in der Mitte versteht meine Gegnerschaft an. Nur die einzelnen ideologisch entkleideten Menschen als Individuen sind mir als Unterstützer willkommen, keine Parteien oder bestehende politische Gruppen.

Entweder geht hier jetzt DAS Universalgenie unter, oder muss jeder Erfolg für DAS Universalgenie zu einem vernichtenden Rückschlag für die Medienmafia-Volksfeinde und ihren Gott SATAN/Luzifer werden.

Hier Beispiele, wie auf Knopfdruck in der Nacht zum 02.07.2021 die durch Leistung erarbeitete Google-Spitzenposition vernichtet wurde, von einem Moment auf den anderen, das war keine normale Entwicklung und Schwankung sondern ein gezielt manipulierend schädigender Eingriff.

 

Und das ist nur ein Beispiel, viele Artikel wurden auch von Seite 1 auf Seite 2 verbannt oder von Seite 2 auf Seite 5 , im ganz großen Stil wurde heimlich und intransparent und deshalb wie ich sage verschwörerisch die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit meiner Arbeit verschlechtert.

Der Anteil der durch Suchmaschinen generierten  Seitenaufrufe auf meiner Seite liegt in der Regel bei 70 %, heute liegt er plötzlich auf einen Schlag  bei 50 % .

Hier geht es auch nicht darum, dass es an sich mal nach unten ging, sowas ist normal, es geht auch nicht darum ob das mal wieder nach oben geht, sondern es geht darum, dass klar und eindeutig dies hier keine normale durch das Leserinteresse gesteuerte Entwicklung war sondern ein gezielter Eingriff. Das war kein Alghorithmus der das auf neutrale und objektive Weise so gesteuert hat sondern hier haben hinter den Kulissen Menschen gezielt, heimlich, intransparent, ungerecht, intrigant eingegriffen und meine Arbeit torpediert.

 

 
 

 

Das ist ein neuer Höhepunkt einer jedoch schon lange anhaltenden Feindschaft der Medien-Mafia-Volksfeinde gegen das Volk. Bisher vor allem durch Ignoranz, jetzt auch noch durch das, was jetzt zum offenen Vernichtungskrieg geführt hat.

Ich rufe die Menschheit auf, die Mafiamedien der Volksfeinde zu boykottieren bis in den Ruin.

Nach der Kriegserklärung musste hier nun zwingend dieser präventive Generalangriff erfolgen. Eine schleichende Verschlechterung läßt sich ja mal nicht zuordnen später, ich musste jetzt sofort zeitnah voll zuschlagen mit diesem Artikel. Ansonsten bin ich um eine klare Haltung bemüht aber habe keine Hoffnung und Absichten durch gezielte Aktionen etwas zu erreichen.

Mir ging es um die Dokumentation, jetzt ziehe ich mich eher zurück und warte auf Gott, aber wenn meine Zeit gekommen ist, ist und bleibt das hier ein kompromissloser Vernichtungskrieg gegen die Medienmafia-Volksfeinde. Dieser hat nicht erst jetzt gegen mich begonnen aber ich hatte so wenig Reichweite, dass man einfach lange schlichtweg zu faul war, etwas gezielt gegen mich zu unternehmen, es lohnte sich nicht, auf mich hörte sowieso fast keiner. In der Zeit wurde der Krieg gegen mich durch Ignoranz geführt, aber ich wurde noch nicht gezielt bekämpft wie jetzt.

Solange der Gott der Bibel diese Widerstände so zuläßt ist meine Arbeit zerstört, denn hier entsteht eine Abwärtsspirale und wenn nicht, kann beliebig nachgeholfen werden wenn Manipulation mal zum etablierten Instrumentarium gehört.

Meine kostspielige aber kostenlos erbrachte Arbeit ist auf diese Weise quasi am Boden jetzt, vom Müll journalistischer Vollidioten verschüttet werde ich schon lange, konnte mich aber solange es faire Spielregeln gibt noch durch Qualität in der Sichtbarkeit halten, dann ist der fehlende Durchbruch als Weltstar in der Verantwortung der Idiotengesellschaften.

Aber wenn jetzt auch noch dieses Ausmass an gezielter Benachteiligung dazukommt, hat eine neue Phase des offenen Vernichtungskriegs begonnen.

Ich nehme die Vernichtungskriegserklärung an, und passe mein Auftreten an. Da ich mit Google nur passiv zu tun habe, wird es sich zuerst beim Verhältnis zu Youtube äussern müssen.

Es ist mir völlig klar dass mein Kampf eine absolut lächerliche Aktion bleibt, bis der lebendige Gott der Bibel hier nun ein Wunder tut. Ein kleiner David gegen eine ganze Armee aus Goliaths.

Diese heutige Ausgangsposition musste das Ganze erreichen, das ist nun geschehen.   Hier sage ich nun, es bleibt beim Vernichtungskrieg. Die Psychologie des Ganzen sieht so aus, dass wenn ein Wunder geschähe und ich ersten großen Erfolg hätte, die Sympathien sich normal erst mal auf die Seite des “Underdogs”  neigen.

Dann jedoch, wenn von Seiten der Medien ein “Friedensangebot” käme, wird man von mir erwarten darauf einzugehen.  Hierzu sage ich aber: Es geht hier nicht um einen Privatkrieg, sondern um kriminelle Volksfeinde und ihre Handlanger, die die ganze Menschheit schädigen. Hier bleibt es beim erklärten Vernichtungskrieg.  Nicht mit Gewalt und Menschen töten, aber deren volkschädliche Machtapparate.

 

P.S. Wieviel Prozent Satire lagen nun in diesen FORMULIERUNGEN?  Inhaltlich ist da nämlich schon was dran, nur sagt sich ein normaler Betrachter Max Mustermann  wenn er das liest, dass die “sprachliche Ausgestaltung” vielleicht “ein bisschen” eine Überreaktion sei.  🙂

Klar, Begriffe wie “Vernichtungskrieg” erscheinen hier etwas überzogen, deshalb ganz klar: Natürlich gehört zum Ganzen vorrangig, dass die Medien die ich meine, schon seit Langem dem Volk die Mafia-Aktivitäten unserer “Eliten” verkaufen, schönreden und verharmlosen, ob 9/11, CO2-Wahn, instrumentalisierte Flüchtlinge , Corona, etc.

Zeitweise jedoch schien es, dass Google, sich mir gegenüber fair verhält. Sogar in folgendem Video sage ich noch dass Google fair war …. und nur Stunden später ging auch hier die Scheisse los.
Vernichtungskrieg in Bezug auf die “Mafia-Medien-Volksfeinde”, der hat deshalb schon lange begonnen, festhalten hier wollte ich, dass jetzt auch was mich persönlich angeht, der Google-Konzern sich mit solchen Abwertungen klar auf die Seite  der Volksfeinde stellt.

Scheinbar vernünftig wäre es dann aber zu sagen, dass Google zu mächtig ist, als dass es Sinn macht sich mit denen anzulegen, also müsse man sich mit denen arrangieren… Genau hier tickt aber DAS Universalgenie bzw. DUVPEMAEK, anders.  Ich lege mich mit Jedem an wenn es sein muss und würde auch Mohammed-Karikaturen veröffentlichen, wenn dies mein Stil wäre, ich lehne aber das reine Beleidigen religöser Gefühle ab. Beim Islam ist es nur notwendig darauf zu bestehen meinungsfrei sagen zu können, dass der Gott des Islams eine Erscheinungsform des Teufels der Bibel ist, der Islam ist aber frei den Christen im Gegenzug das Gleiche vorzuwerfen. Da ich sonst auch wehrhafte kinderfickende Satanisten kastrieren lassen möchte, ist dass ich mir für den mächtigen Google-Konzern gerade etwas zwischen Verstaatlichung und Enteignung überlege, überhaupt nicht verwunderlich.

 
Klaus Fejsa
Klaus Fejsa
"Kriminalistischer Mitdenker: Klaus F. hatte auch im Tötungsfall Michelle eine entscheidende Idee, die anfangs niemand ernst nahm, sich letztendlich jedoch als richtig herausstellte." ....... Südwest-Presse Artikel am 19.10.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

find now